Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1155 Beiträge am 23.06.2018 um 23:45:23
Von: Barbara Hauter
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 525
Toll war es in Irland. Unser erster groer Tausch von zwei Wochen. Ein schnes Haus, sehr gro, gute Betten, fast direkt am Meer, kilometerlange Sandstrnde, entspannte Stimmung, typisch irisches Wetter, Golfen satt (und unglaublich preiswert), ein paar schne Ausflge zur wilden Kste Irlands, Delfine, Robben, Fiddel-Musik. Auch der Autotausch hat prima funktioniert. Unsere Tauschpartner waren sehr sympathisch, wir haben ein halbes Jahr lang vorher gemailt wie wild, uns dann auf dem Flughafen aber leider nur durch die Scheibe gesehen.

Einziger Wermutstopfen - Iren und Deutsche haben definitiv ein anderes Empfinden dafr, was sauber ist. Das irische Haus war sympathisch chaotisch und ein wenig schmuddelig - und so haben wir unseres dann auch zurckbekommen. Das Problem war aber mit ein paar Stunden Putzarbeit behoben und deswegen nicht weiter dramatisch. Kaputt ist nichts gegangen.
Wir freuen uns deswegen schon auf unseren nchsten Tausch im August nach Spanien.
Von: Ute Kamphans
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 524
Wir haben bisher 3mal getauscht und nur gute Erfahrungen gemacht. Unsere Ziele waren: Dnemark, Spanien und England. Die Besuche wurden gegenseitig immer sehr gut vorbereitet per email. Wir haben ein sehr groes Haus (500 qm) und vor einem Tausch komme ich immer richtig in Stress mit der Putzerei. Deshalb mchte ich in diesem Sommer nicht tauschen und suche nur ein Haussitter-Angebot.
Aber nchstes Jahr bestimmt wieder.
Viele Gre Ute
Von: Ralf Flottmann
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 523
Irland im Mrz? Wir haben es dort ber Ostern in einem groen und sauberen Haus, direkt an der Ostkste gelegen, sehr genossen. Das Wetter war zwar khl, aber nur an einem Tag hielt uns der Regen von Unternehmungen ab. An solch einem Tag merkt man mit 4 Kindern dann aber verstrkt, wie positiv ein Urlaub in einem Haus mit "Spielsachenvollausstattung" ist.
Die Tauschorganisation war perfekt. Unsere An- und Abreise erfolgte per Ryanair und einem damit verbundenen Autotausch. Unser eigenes Haus fanden wir bei der Rckkehr, wie bisher immer, aufgerumt und sauber vor.
Bretagnekste und Loiretal - das sind unsere Sommer- und Herbstziele mittels Haustausch in diesem Jahr. Wir freuen uns schon sehr darauf!
Von: Michaela Herter
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 522
Hallo,
inzwischen haben wir unser Haus mit England, Schweden und Italien getauscht. Dieses Jahr geht es nach Kanada. Zu Beginn konnten wir uns nicht vorstellen, dass jemand in unser kleines, elsssiches Dorf mchte. Da wir aber recht flexibel sind, war das doch kein Problem. Statt nach Norwegen geht es halt nach Schweden. Statt ans Meer in Kanada eben nach Quebec. Alle Tauschpartner, die wir kennengelernt haben sind uerst offene und unkomplizierte Menschen gewesen. Die schwedische Familie war zu siebt bei uns, dafr haben wir dann unsere Freunde mitgenommen und waren auch sieben. Das war eine tolle Sache. Man lernte sich per email auch im Voraus schon etwas kennen... Beim Thema Sauberkeit, mussten wir allerdings schon mal die Augen zudrcken - aber da sind wir eben wohl typisch deutsch!
Es lohnt sich auf jeden Fall in jeder Hinsicht, aber man sollte wirklich bevor man geht schon etwas Urlaub nehmen, denn das Putzen und herrichten ist eine Menge Stress. Der zahlt sich unsere Ansicht nach jedoch aus.
Liebe Gre aus Forstfeld, Michaela
Von: E. Bo.
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 521
W :smile: ir haben eine gute Tauscherfahrung mit Sdfrankreich (Pau), die durch die extreme Hitze des Sommers 2003 etwas geschmlert war. Leider sind im Landesinneren die infrastrukturellen Mglichkeiten wie Schwimmbder, Badeseen nicht so gut vorhanden wie bei uns, da offensichtlich alle Kinder und Jugendlichen whrend der Ferien ans Meer fahren.
Der Haustausch mit Norwegen im letzten Jahr war ein super Erfolg. Die Bekanntschaft mit der betreuenden Familie war und ist sehr nett. Unsere KInder konnten sogar auf ihren Pferden reiten und auch sonst bekommt man beim Tauschen viel schneller Kontakt mit den Einheimischen, weil man ja mittendrin ist. :smile:
Von: Daniela Hufeisen
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 520
Wohnungstausch ist fr eine Familie die ultimative Art Urlaub zu machen!!
Wir sind seit einigen Jahren Mitglied und haben bis jetzt 4 mal (Paris, Florenz, Barcelona, London) getauscht.

In allen Fllen haben wir selbst nicht gesucht, sondern uns "finden lassen". Nach Verffentlichung des Katalogs kommen bald die ersten Mails und dann entscheidet das Bauchgefhl und der richtige (Urlaubs-)Zeitpunkt ber das Ergebnis.

Die anschlieende Kontaktaufnahme und der Austausch per Mail ist eine schne Vorbereitung auf den kommenden Urlaub. Zwei der Tauschfamilien haben wir zumindest kurz kennen gelernt. Aber auch die Annonymitt gehrt hier irgendwie zum Konzept.

Das schnste und gleichzeitig schwierigste ist, die eigene Wohnung in einem Zustand zu hinterlassen, wie wir ihn selbst gern htten (Abreisestress mit 2 kleinen Kindern...). Man beginnt die Wohnung mit anderen Augen zu sehen, verbessert hier und da noch etwas, gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden. Manchmal haben wir sogar noch richtig renoviert, aber vor allem gehen wir die unvermeidlichen "Knngelecken" an und es ist uns immer wieder eine Freude, die eigene Wohnung so schn aufgerumt wieder zu sehen.

Keiner unserer Tauschpartner hat uns bisher enttuscht. Wir hatten meist Mhe, berhaupt einen Beweis dafr zu finden, dass whrend unserer Abwesenheit jemand hier gewohnt hat.

Es ist immer wieder abenteuerlich, nach der Ankunft am Flughafen zur Wohnung zu fahren. Das "komische Gefhl" in fremder Umgebung ist schon nach kurzer Zeit vorbei.
Der Aufenthalt in einer vllig neuen Nachbarschaft gibt einen Einblick in das Leben anderer Menschen, der in einem Hotel einfach nicht zu bekommen ist.

Fr eine Familie mit Kindern ist es schlielich einfach unbezahlbar, Spielzeug, gengend Ablenkung und vor allem Platz zum Leben zu haben. Einen 3-wchigen Urlaub in einem Hotelzimmer mit 2 Kindern kann ich mir nicht mehr vorstellen. :smile:
Von: Tanja
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 519
Unser erster Tausch hat uns kurzentschlossen ins nur 150 km entfernte Freiburg gefhrt. Das fand ich zum Anfangen und ben sehr angenehm. Es war einfach klasse, wir haben uns sehr wohl gefhlt, und bei der Rckkehr alles in einem tiptop Zustand vorgefunden. Wir haben uns auerdem bei An- und Abreise mit der Tauschfamilie getroffen, was auch sehr nett war. Ein paar mehr Informationen, eine Art Handbuch wre ganz angenehm gewesen, aber bei einem Tasusch im eigenen Land ist man da nicht so drauf angewiesen.
Die "Gebrauchsanweisung" fr das Haus unserer Sommertauschpartner in Holland habe ich schon vorab per Mail bekommen, das finde ich geschickt, da kann man dann gleich noch auf Unklarheiten hinweisen.
Insgesamt: eine Supersache zum Urlaubmachen!
Von: Otto & Ortrud Roos
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 518
Wir haben mit einer kanadischen Familie auf Vancouver Island einen Haustausch vereinbart. Inzwischen sind die Flge gebucht. Wir stellen uns gegenseitig auch unsere Autos zur Verfgung. Seit 2 Jahren sind wir mit der kanadischen Familie schon in einem sehr netten E-mail Kontakt, da der Haustausch eigentlich schon im vergangenen Sommer zustandekommen sollte. Es ist unser 4. Haustausch. Wir waren in London, in Belgien, in der Bretagne (Golf von Morbihan) und haben einmal durch Ihre Organisation die Gelegenheit bekommen, 'house-sitting' am Bodensee zu machen.
Von: Karin Steffen
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 517
Unser erster Haustausch war ein voller Erfolg! In Schottland wohnten wir in einem viktorianischen Herrenhaus voller Antiquitten, Wand an Wand mit einer Whisky-Destillery. Obwohl wir unsere Tauschpartner nur einmal aus ca. 300 Meter Hhe vom startenden Flugzeug aus in unser Auto einsteigen sahen, fhlten wir uns ihnen whrend und nach der Reise sehr verbunden. Wir "kannten" uns nur per Mail und Phone, aber wenn man so in den persnlichen Dingen von jemand eigentlich Fremdem wohnt, stellt sich schnell ein Gefhl der Vertrautheit ein.

Die Bedenken hinsichtlich des Autotausches (im Gastland musste jeweils auf der "falschen" Seite gefahren werden) waren zum Glck hinfllig. Katzen und Grten wurden gegenseitig liebevoll gepflegt. Und "unsere Schotten" haben sich offensichtlich in unserem Hexenhuschen sehr wohl gefhlt.

Eine unbedingt wiederholungsbedrftige Urlaubsform. Der nchste Haustausch wird gerade eingefdelt!
Von: Gabriele Fedl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 516
Sehr geehrte Damen und Herren,
in einer Zeitschrift habe ich gelesen, dass es auch fr Familien mglich ist, sein Haus als Feriendomizil anzubieten im Austausch fr ein anderes Feriendomizil. Mich wrde so etwas interessieren, was es beinhaltet. Kosten. Vrausssetzung, welche Lnder. Macht die Tauschfamilie zuerst Urlaub bei uns und dann umgekehrt? Wir haben ein Einfamilienhaus mit Garten in einem kleinen Ort, Nhe sterreichische Grenze, Nhe Passau/Grenze Tschechien. Haben Sie Informationsmaterial, das Sie mir zusenden knnen? Im voraus vielen Dank
Antwort
Liebe Frau Fedl, fr 120 Euro fr ein ganzes Jahr (Jahresbeitrag) knnen Sie bei anderen HomeLink-Mitgliedern / Familien kostenfrei Urlaub machen. Ihre Tauschfamilie kommt zeitgleich zu Ihnen zu Besuch - das ganze funktioniert also auf Gegenseitigkeit und ohne das Geld im Spiel ist. In unserer Besucher-Datenbank sehen Sie ber 13150 solcher Einladungen aus 68 Lndern mit Bild. Ihr Einfamilienhaus mit Garten ist sicher ein ideales Tauschangebot. Unsere schriftlichen Infos kommen umgehend !