Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1104 Beiträge am 26.04.2017 um 19:45:18
Von: E. Schmid
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 244
Wir verbringen gerade unseren zweiten Haustausch in den NL. Leider gibt es eine Missstimmung, obwohl wir uns sehr bemueht haben, alles sehr gut zu besprechen und zur Zufriedenheit fuer die Tauschfamilie zu regeln. Ich war mir sicher, ein Detail zu unserem Haus benannt zu haben, die Tauschfamilie gibt an, davon nichts gewusst zu haben. Wegen der sehr vielen Anfragen zu unserem Haus habe ich moeglicherweise den Ueberblick verloren, wem ich was geschrieben habe. Ich finde die Idee des Haustausches nach wie vor faszinierend, aber es macht schon viel Muehe, alles zu besprechen und trotzdem passieren vielleicht Fehler, obwohl man nur das Beste wollte. Es gibt auch sehr unterschiedliche Vorstellungen. Was ich gar nicht problematisch finde, ist fuer eine Tauschfamilie moeglicherweise sehr stoerend. Ich weiss nicht, welches Fazit ich ziehen soll. Im Moment bin ich etwas enttaeuscht.
Antwort
Liebe Fam. Schmid, dass einem Fehler passieren ist menschlich. Meine Empfehlung: Wenn Sie ein Detail zu Ihrem Haus nicht benannt zu haben, geben Sie dies am besten in Ihrem Inserat gleich mit an. Vielleicht speichern Sie dieses Detail auch in Ihrem [quot]Beispielbrief[quot] im HomeLink Nachrichtensystem. Dort können Sie Musterbriefe anlegen um diese mehrfach zu nutzen. Tipp: Eine kurze Entschuldigung bei Ihrem Tauschpartner hilft vielleicht die momentane Missstimmung aufzulösen. MfG Lypold / HomeLink
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 243
Wir haben in diesem Jahr unseren 4 Haustausch (plus 2 Jugendaustausche) hinter uns gebracht und sind diesmal nicht sehr glücklich gewesen wie das ganze so ablief.
Bereits im Winter hatten wir unsere Tauschpartner gefunden und alles war klar und geregelt. Im Mai, 8 Wochen vor der Reise, war deren Anzeige auf einmal in der Hotlist und der Eintrag das sie bereits einen Tausch vereinbart hätten war auch nirgens im Inserat zu finden. Als ich dann auch noch festgestellt habe das die Mitgliedschaft der Familie 4 Wochen vor dem Tausch ausläuft habe ich die Partner angeschrieben und keine Antwort erhalten. Herr Lypold hat mich dann gut beraten und so haben wir nach 2 Wochen wartens auf eine Erklärung angefangen schnellstmöglich einen neuen Tauschpartner zu finden. Dies ging auch sehr schnell und unkompliziert, was ich nie gedacht hätte, da es ja im Dezember und Januar schon schwierig ist Partner zu finden.
Aber wir waren froh und als sich die andere Familie dann 3 Wochen vor dem eigentlichen Urlaub endlich mal meldete hatten wir bereits neue Tauschpartner. So weit so gut.
Wie immer hatten wir unser Haus im Schwarzwald schön hergerichtet und für unsere Gäste liebevoll ausgestattet. Unsere Kinder sind schon groß und da unsere Gäste 2 kleine Jungs hatten haben wir Playmobil und Lego Kistenweise in ein Spielzimmer gestellt damit die Jungs sich freuen.
Umso größer war unser Schock als wir im Haus unsere Gäste ankamen. Der Grill im Garten war eine Müllhalde und jedes Steak wäre vor grauen noch davongelaufen dort gegrillt zu werden. Der Sonnenschirm war ausgefranst und wir haben am 2. Tag schon einen neuen gekauft damit wir nicht schuld sind wenn er entgültig des Geist aufgibt. Einen Grill haben wir uns auch gleich gekauft denn die Pfannen im Haus sahen aus wie vom Sperrmüll eingesammelt. Alle, ich betone alle Silikonfugen in diesem Haus waren Schwarz und zwar nicht stellenweise sonder großflächig. Die Spüle und die Küchenarbeitsplatte waren bei unsere Ankunft noch nicht mal sauber abgewischt. Das einzige akzeptable Bad im Haus durfte von uns nicht benutzt werden da wir ja eine Dusche und ein Bad mit Separatem WC im EG hatten.
Sobald wir den Kühlschrank hoch gedreht haben oder das Bügeleisen eingeschaltet haben flog die Sicherung heraus, am Schluss konnten wir den Kühlschrank in der Küche garnicht mehr benutzen ohne das es knallte.
Ein Großteil der Wohnung die wir benutzen durften war eine Ferienwohnung die am Haus angebaut ist und so primitiv war das die Wasserleitung für das WC, offen hinter meinem Bett vorbeilief. Das Geräusch kann man sich bestimmt gut vorstellen.
Natürlich haben wir vorher Bilder gesehen aber die waren alle so gemacht das dies nicht zu erkennen war.
Antwort
Liebe Frau Alert,
Sie sollten das HomeLink Bewertungsformular ausfüllen, siehe unter www.homelink.org/eef.php?language=DE
und darin die Mitgliedsnummer Ihres Tauschpartners nennen.
Auf diese Weise erhält die zuständige HomeLink-Landesvertretung Ihre Beschwerde und wird bei diesem Mitglied nachfragen und eine Klärung versuchen. Im schlimmsten Falle wird die Mitgliedschaft Ihres Tauschpartners storniert. Die Entscheidung liegt dafür bei der zuständigen HomeLink-Landesvertretung. Mit freudlichen Grüßen Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 242
Zumal auf unseren Bildern zu sehen ist das wir ein sehr gepflegtes Haus mit modernen und einwandfreien Bädern haben, ich hätte mich geschämt meinen Gäste. diese Bäder zuzumuten.
Zum Schluß muss ich noch erwähnen das unser Haus ordentlich wir als wir wieder nachhause kamen, aber ich hatte zum ersten mal Angst wie die wohl mit meinem Hab und Gut umgehen werden. Es war aber wohl doch so das es ankam dass wir mehr wert auf Sauberkeit und Ordnung legen als unsere Gäste und so war nichts wesentliches zu bemängeln.
Wir haben im Haus unserer Gäste eine Sicherung ausgetauscht, 4 Birnen neu gekauft, eine Fassung repariert und ausgetauscht, den Toaster gereinigt (Wohl zum ersten mal seit 20 Jahren), den Kühlschrankstecker ausgetauscht und eine neue Verlängerungsschnur gekauft. Für 3 Wochen aufenthalt hatte jeder von uns 1 großes Handtuch und Bettwäsche zum wechsel war nirgens auffindbar. Handtücher habe ich uns dann noch welche aus dem verbotenen Bad geholt, dort lagen noch genügend herum und die Bettwäsche haben wir halt gelassen da es in der zweiten hälfte so kalt war das die Gefahr bestand das die Wäsche nicht an einem Tag trocknet.
Auch das die Zahnputzbecher der Familie, incl. Handtücher und Pflegeprodukten noch auf dem Waschbecken standen das ja für uns gedacht war hat mich sehr gestört. Bei uns ist immer alles so wie in einem Hotelzimmer, da steht nichts mehr von uns herum. Wäre dies unser Erster Hausch gewesen hätten wir wohl keinen zweiten mehr gemacht, aber wir wissen es ja besser. Wir fragen uns nur ob das auch anderen schon passiert ist. Es werden ja fast nur die tollen Berichte hier aufgeführt, dass mal was geschrieben wird wo es so daneben läuft ist doch eher selten zu finden. Falsch gemacht haben wir unserer Ansicht nach nichts denn für die Zeit die wir hatten und das was wir gesehen haben war soweit gut. Auch hatte die Familie schon Holländer im Haus und ist ein erfahrener Tauscher, so heißt es zumindest. Ich will da auch nicht hinschreiben und sagen was ich alles blöd fand aber unser Urlaub in Frankreich war nicht so schön wie die letzten Tausche. Würde mich freuen von anderen auch das negative zu hören, oder hatten wir einfach nur Pech? Liegt es an Frankreich? Oder waren wir zu vertrauensselig. Aber Haustausch ist doch vor allem anderen gegenseitiges Vertrauen.
Freue mich auf Feedback.

Lieber Gruß Susanne Albert
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 241
Hallo Herr Lypold,
Sie sind wie immer gleich zur Stelle. Vielen Dank.
Da ich mir nicht sicher bin ob der Fehler nicht bei uns liegt und wir etwas erwartet haben was garnicht da war möchte ich die Franzosen nicht melden. Da komme ich mir dann halt wieder schäbig vor. Vielleicht sind wir auch zu empfindlich und hatten bisher einfach viel Glück mit Gleichgesinnten und diesmal lief es schief, da können die ja nichts dafür. Trotzdem vielen dank für Ihren Tip.

Sie haben sich ja auch bei uns bedankt wie schön es war und das wir in einem sehr schönen Land leben. Vielleicht hat unser Haus der Familie ja auch garnicht gefallen denn dazu haben sie nichts gechrieben, was auch noch nie passiert ist. Also buchen wir es unter Erfahrungen ab und fertig. Aber trotzdem würde es mich interessieren ob sowas anderen auch schon passiert ist.
Antwort

Liebe Frau Alert, vielen Dank für Ihre ausführliche Information. Wir empfehlen allen Mitglieder nach einem Tausch das HomeLink Bewertungsformular auszufüllen. Siehe auf unserer Webseite im Menü unter [quot]Tausch-Formulare[quot]

Falls beim Tauschen einmal etwas nicht so optimal abläuft wie gewünscht, erhalten beide HomeLink-Landesvertretungen auf diese Weise die nötigen Hinweise. In der Regel wird dann beim bewerteten Mitglied nachgefragt und eine Klärung versucht. In der Praxis gibt es erstaunlich selten eine negative Bewertung.

Das Bewertungsformular wurde von HomeLink eingeführt um einen hohen Standard der gegenseitigen Gastfreundschaft zu garantieren. Das Wohnungstausch-Prinzip von HomeLink basiert auf Ehrlichkeit, Gegenseitigkeit und Vertrauen und erfreut sich seit mehr als 55 Jahren einer wachsenden Mitgliedergemeinde.

Mit freudlichen Grüßen Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Kerstin
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 240
Liebe Susanne,
bitte lies z.B. unseren Eintrag 630.
Bitte fülle das Bewertungsformurlar aus!
DE000352
Von: Marita
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 239
Liebe Susanne, zum Glück ist uns so etwas bei ca. 14 Haustausch-Ferien noch nie passiert. Wir hatten letztes Jahr in Frankreich ein super-gepflegtes Haus und dieses Jahr in Istanbul eine ebensolche Wohnung, obwohl die Istanbuler wegen eines Krankheitsfalls in der Familie nicht nach Deutschland kommen konnten. Trotzdem wurden wir gastfreundlich vom Flughafen abgeholt, zum Essen und zu einer kleinen Stadtrundfahrt eingeladen und dann mit einem köstlich gefüllten Kühlschrank verabschiedet. Da die Istanbuler noch ein Sommerhaus am Marmarameer hatten, gab es keine Probleme wegen des nur einseitigen Tauschs. Wir werden nächstes Jahr voraussichtlich die andere Hälfte des Tauschs nachholen! Viele Grüße
Marita
Von: Petra Lorösch
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 238
Wollte hier mal die "alten erfahrenen Hasen" zu folgendem Passus in Reisebedingungen von einem eventuellen Tauschpartner fragen:

--Zitat-- Für die Qualität des Poolwassers übernehmen wir ebenfalls keinerlei Haftung. Prüfen Sie diese zu Ihrer eigenen Sicherheit.---Zitat Ende.

Was ist den davon zu halten. Oder sollte man hier lieber gleich die Finger davon lassen. Macht uns schon sehr stuzig dieser Satz.
Antwort
Liebe Frau Lorösch, Sie meinen mit [quot]Reisebedingungen[quot] die HomeLink-Tauschvereinbarung ? Für mich hört sich der Text eher nach einer Katalogbeschreibung eines Veranstalters an. Bitte nennen Sie mir Ihre Mitgliedsnummer. Ich frage gerne einmal bei Ihrem Tauschpartner für Sie nach, falls der Text so formuliert wurde. Meine Kontakte sehen Sie im Impressum. MfG Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Petra Lorösch
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 237
Erst einmal vielen dank für die Antwort. Wir sind völlig neu auf diesem Gebiet, dennoch finden wir diesen Passus sehr auffällig und wollte deswegen mal die Meinung von "erfahrenen Tauschern" hören. Es handelt sich um Reise- bzw. Mietbedingungen die uns der eventuelle Tauschpartner so zu gesand hat. Es ist kein Vertrag hier von der Seite, hoffe das mir trotzdem jemand einen Rat geben kann. Der Tauschpartner hat sich dazu bis Dato leider noch nicht geäußert trotz mehrmaliger Nachfrage.
Antwort
Liebe Frau Lorösch, ich vermute hier will Ihnen jemand etwas [quot]vermieten[quot]. Dies widerspricht der Philosophie von HomeLink. Kennen Sie eine Mitgliedsnummer Ihres Tauschpartners ? Das Wohnungstausch-Prinzip von HomeLink basiert auf Ehrlichkeit, Gegenseitigkeit und Vertrauen. MfG Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Petra Lorösch
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 236
Nochmals Danke.
Nein ich kenne leider keine Mitgliedsnummer, dieser Tauschpartner ist auf uns zugekommen. Es sollen auch Stromgelder fliessen ( einseitig wohl bemerkt) die noch nicht so ganz durchsichtig für uns sind. Aber ich denke das sich das erledigt hat, habe da jetzt schon ein komisches Gefühl dabei.

Allen ehrlichen und offenen Tauschpartner weiterhin viel Erfolg, vielleicht ergibt sich für uns ja auch noch das Richtige ohne solche Startschwierigkeiten.
Von: Marianne Simon
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 235
Wir hatten dieses Jahr einen Haustausch mit einer holländischen
Familie vereinbart.. .
Gleich in der ersten Nacht unseres Aufenthalts in Holland
bekamen wir einen Anruf unseres Tauschpartners in dem er
Berichtete, dass ein Unwetter große Wassermassen in unser
Dorf brachte und unser Keller halbmeterhoch unter Wasser steht.
Die Feuerwehr war gegen 3 Uhr morgens gerade dabei unser
Keller leer zu pumpen (in dieser Nacht hat es ca. 70 Häuser
in unserem Dorf und im Nachbardorf "erwischt"). Kurz nach dem Anruf saß mein Mann wieder im Auto und fuhr nach Hause.
Ich blieb mit unseren Kindern in Holland. Nachdem das größte Chaos beseitigt und die nötigen Maßnahmen (Versicherungen, Trocknungsgeräte, etc.) getroffen waren fuhr er wieder nach Holland zu uns. Währenddessen wurde ich via mail mit Photos unseres Kellers "versorgt" und sah, dass mein Mann unseren Tauschpartners Anbieten musste, nach Hause in ihr trockenes Haus fahren zu können.
Unsere Kinder bangten und hofften, dass wir den Urlaub nicht
Abbrechen würden. Die Frage stellte sich mit auch, ob ich mich mit Ihnen in Verbindung setzen sollte, ob es eine Möglichkeit gäbe Die Familie hier in einer Ferienwohnung unter zu bringen.
Meine eigentliche Message ist nun: zu keiner Zeit hatten unsere
Tauschpartner uns das Gefühl gegeben dass sie den Urlaub abbrechen Oder auch "nur umziehen" wollten (was wir verstanden hätten!).
Sie halfen mit, alles zu trocknen und zu waschen und zu putzen.
In mühevoller Kleinarbeit "retteten" sie unsere Photos!!!
Und sie versicherten uns, dass sie einen tollen Urlaub gehabt hätten. Dafür sollten sie zum Tauschpartner des Jahres gekürt werden!
Wir sind dieser Familie nun in einer besonderen Weise verbunden. Herzliche Grüße aus Hohberg Marianne Simon