Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1109 Beiträge am 18.10.2017 um 18:48:49
Von: Ina Säuberlich
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 389
Wir sind seit anderthalb Jahren Mitglied bei homelink und sind vor wenigen Tagen aus unserem siebenten Tauschurlaub (einmal Belgien, sonst Deutschland) zurückgekehrt. Uns hat es immer super gefallen, es war überall schön, alle Tauschpartner hatten ihr Zuhause liebevoll vorbereitet und bei unserer Rückkehr haben wir alles wie gewohnt vorgefunden. Wir haben noch nie schlechte Erfahrungen machen müssen. Vielleicht ist das anders, wenn man Gäste aus anderen Ländern hat. Uns jedenfalls gefällt diese Art Urlaub zu machen ausgesprochen gut und wir empfehlen es auch jedem, der Freude daran hat, Gäste in seinem Haus zu empfangen.

Liebe Grüße
Ina Säuberlich
Von: Horst Mahr
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 388
Hallo, liebe [u]HomeLink- und Australien-Fans[/u],
Wir haben im Jahr 2005 einen wunderschönen achtwöchigen Australien-Urlaub (per HomeLink mit vier verschiedenen Tauschpartnern) erlebt :smile: und kennen nun den "zivilisierten" Teil dieses Kontinents (Ostküste von Brisbane bis hinunter nach Adelaide). 2007 wollen wir nun den Norden, den Westen und das Zentrum des Kontinents bereisen. Da Tauschpartner in diesen Regionen nur schwer zu finden sind, werden wir wohl einen großen Teil dieser Reise per Wohnmobil unternehmen müssen.
Solche Fahrzeuge sind jedoch über die gängigen internationalen Vermieter sehr teuer. Deshalb möchten wir alle australien-erfahrenen Mitglieder um Tipps bitten, wie und wo man in Australien Wohnmobile preiswert mieten kann.
Vielleicht hat ja auch jemand Verwandte oder Bekannte im Norden Australiens, die mit uns tauschen möchten.

Gerne geben wir auch Informationen über unsere Reise im letzten Jahr an alle Mitglieder weiter.
Herzliche Grüße an alle Leser des "Plauderstübchens"

H. und M. Mahr
Von: Susanne Grandl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 387
Als Homelink-Anfänger wurden wir für die Ferien nach Weihnachten 2005 auf eine kleine Insel bei Stockholm eingeladen. Nach kurzer Überzeugungsarbeit überließen wir der schwedischen Familie sogar unser Auto - und es war ein absoluter Volltreffer!!! 10 Tage Winterzauber pur in einer 200 Jahre alten schwedischen Villa dirket am zugefrorenen See - Carl Larsson pur!!! Schlittschuhe und Sauna inklusive. Unkomplizierter ging es gar nicht mehr. Am Flughafen wartete bereits der Jeep der Familie mit einprgrammierter Heimadresse im GPS ... mein Mann war happy. Sowohl in Schweden als auch bei unserer Rückkehr in München erwartete uns ein rappelvoller Kühlschrank und alles war blitzblank!
Im August nun fuhren wir für 3 Wochen in ein wunderschönes Landhaus in Hinterland von Montpellier. Und wieder verlebten wir traumhafte Tage (dabei spielte nicht nur das super Wetter eine Rolle, während die Heimat im Regen versank!). Die sehr freundliche Familie verbrachte mit uns noch ein gemeinsames Mittagessen auf der lauschigen Terrasse, zeigte uns alles im Haus und gab uns gute Tipps für Ausflüge, einsame Strände etc. Der absolute Brüller allerdings war das Riesentrampolin im Garten, auf dem unsere 3 Jungs täglich mehrere Stunden verbrachten.
Ich bin inzwischen wirklich restlos überzeugt vom Haustauschen und sehe darin eine absolute Nischenlösung für alle (v.a. auch kinderreiche Familien), die auf dem konventionellen "Urlaubsmarkt" nie glücklich oder zufrieden wurden.
Mir gefällt auch der Gedanke, das Haus für Gäste aus einem anderen Land vorzubereiten und denen einen positiven Eindruck unserer Gegend zu vermitteln.
Von: susanne Grandl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 386
Jetzt fällt mir noch etwas ein - wie funktioniert das Bewertungssystem? Wann werde ich "erfahrener Tauscher"? Wird man das automatisch? Wo kann ich meinen Tauschpartner bewerten? Danke für Antworten!
Antwort
Liebe Frau Grandl, die [quot]Bewertung nach einem Tausch[quot] finden Sie im Menü [quot]Tausch-Formulare[quot]. Zu Ihrer Frage: [quot]Wann werde ich erfahrener Tauscher?[quot] Ganz einfach, nach Ihrem ersten Tausch haben Sie bereits Tascherfahrung. Dann sollten Sie die Abkürzung [quot]ee[quot] (= experienced exchanger) in Ihr Inserat setzen. Wenn Sie 2x getauscht haben, geben Sie ee2 an. Wenn Sie zusätzlich noch [quot]rf[quot] (Referenzen vorhanden) angeben wollen, ist dies auch möglich. Bei Anfragen zu [quot]Referenzen[quot] geben Sie die Mitgliedsnummer(n) Ihres(r) früheren Tauschpartner an...
MfG Manfred Lypold / HomeLink
Von: Gudrun Peters
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 385
Hallo an alle Haustausch-Fans,
wir sind vor eineinhalb Wochen mit tollen Eindrücken aus Kanada zurückgekehrt! Es war unser erster Haustausch und wir hatten schon nach den ersten E-mails ein gutes Gefühl. Unsere Tauschfamilie hat uns ein wunderschönes Haus, ihr Auto, Kajaks und hilfreiche Freunde und Schwiegereltern überlassen. Wir haben einen wunderschönen Aktivurlaub an der Atlantikküste Nova Scotias verlebt, sind geschwommen, Kajak gefahren, haben Städtetouren unternommen und sogar Wale gesehen! Auch unsere Tauschfamilie ist auf ihre Kosten gekommen und hat unser Haus als Ausgangspunkt für viele Tagestouren genutzt. Wir haben einen gemeinsamen Tag verbracht und hatten auch im Urlaub Kontakt. Wir werden sicher in Verbindung bleiben.
Von: Rainer Engelhardt
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 384
Und durch Zufall kamen wir jetzt darauf zu sprechen, dass „unsere beiden Auckländer“ jetzt im September ebenfalls in Kanada sind, fast exakt zum gleichen Zeitpunkt und nur etwa 30 km Luftlinie entfernt! Da wird es dann ein freudiges Wiedersehen geben. So klein ist doch die Welt!! Jetzt freuen wir uns aber erst einmal auf unsere Partner aus Kanada, die wir in der nächsten Woche am Flughafen Berlin bei ihrer Ankunft treffen. (Dass wir uns mit unseren Partnern vor dem Tausch immer persönlich begegnen können, versuchen wir möglichst einzurichten. Das hat bisher immer wunderbar geklappt.) Inzwischen gab es schon (jetzt!) die ersten Anfragen für einen Tausch im nächsten Jahr und wir sind sicher: es wird wieder eine (angenehme) „Qual der Wahl“.
Von: Rainer Engelhardt
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 383
Ab und zu schauen wir auch einmal ins „Plauderstübchen“ und freuen uns mit den vielen HomeLinkern, die begeistert von ihren Tauschen berichten. Leider gibt es wohl aber auch einige Tauscher, die einmal nicht so zufrieden waren. Letzteres ist bestimmt nicht schön, zumal man an einen Urlaub/Haustausch immer hohe Erwartungen knüpft. Doch einigen „Unannehmlichkeiten“ kann man bestimmt vorbeugen.
Die von HomeLink zu erhaltenden Hinweise und Anregungen sind nicht nur informativ, sondern auch umfangreich. Interessenten können sich in Ruhe über alles informieren. Sie können sich vorab ein „Kennenlern-Tauschbuch“ zusenden lassen und finden hier auf der Homepage unter ‚Hilfe & Tipps > Für neue Mitglieder’ eigentlich alles rund um’s Tauschen. Nicht nachvollziehen können wir, wenn Tauscher unzählige Anfragen tätigen und keine bzw. abschlägige Antwort bekommen.
Vielleicht hatten wir bisher Glück? Schon gleich nach unserer Mitgliedschaft vor 2 Jahren bekamen wir viele Tauschangebote; so viel und so „gute“, dass wir es erst gar nicht glauben konnten, wer alles nach Deutschland und noch dazu in „unsere Ecke“ kommen möchte! Angebote kamen aus den USA, Belgien, Niederlande, Australien, Spanien, Österreich, England, …. und natürlich auch einige aus Deutschland. Wir mussten absagen und es ist nicht ausgeschlossen, dass es mit diesem oder jenem Tauschpartner doch noch einmal einen Austausch gibt. Zu einigen Tauschern hat sich aber (trotzdem) ein netter Mail-/Telefon-Kontakt aufgebaut. (U.a. einen freundlichen Gruß an Familie Kreft und auch an Familie Wörtz!) Als „Anfänger“ haben wir uns deshalb im vorigen Jahr erst einmal für 2 Tausche in den Niederlanden und für einen Tausch in Deutschland (Gruß an die „Profi-Tauscher“ Familie Stange!) entschieden. Es waren wunderbare Tauscherlebnisse! Da war es dann nicht verwunderlich, dass wir auf ein Tauschangebot im Herbst vorigen Jahres aus Kanada positiv reagierten. Das Ehepaar wollte gern ca. 4 Wochen im Herbst dieses Jahres mit uns tauschen. Kurz entschlossen wurde zugesagt und die unterschrieben Tauschvereinbarungen ausgetauscht. Wow . . . so ein weit entfernter Tausch, dachten wir . . . und beide gerade erst begonnen, in der Abendschule Grundkenntnisse in Englisch zu erwerben! Kurz darauf bekamen wir aber auch ein Tauschangebot aus Neuseeland von einem netten Ehepaar! Sie würden gern im April/Mai für etwa 4 Wochen mit uns tauschen. Ja und nun? Ein solches Angebot nicht annehmen?! Wir vereinbarten auch hier einen Tausch und waren - Dank HomeLink - dadurch wirklich einmal am „anderen Ende der Welt“. Weiter geht es eigentlich nicht mehr! Der Haustausch alles in allem war super und auch zu diesen Tauschpartnern haben wir noch gute Kontakte.
Von: Rüdiger DE005139
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 382
Kommentar von DE005139 zu einer Bewertung von UK54699:
Auch unser 8.Tausch war wieder ein Erfolg! Mittlerweile sind wir ja schon sowas wie "alte Hasen" beim Wohnungstausch. Wir haben bisher auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, und so viel ich weiss waren unsere Tauschpartner mit uns auch immer sehr zufrieden. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, dann wollen wir irgendwo in die Bretagne. Viele Grüße M. Rüdiger
Von: Wolfgang+Bettina Neidhardt
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 381
Tausch DE000629 mit US17312. Kommentar:
Es war unser 1. Haustausch und wir erlebten nur positives. Unsere Tauschfamilie hatten uns perfekt empfangen und es gab keinerlei Nachfragen da wirklich alles super organisiert übergeben wurde. Es war ein einmaliges Erlebnis. Wir freuen uns auf weitere Haustauschaktionen und versuchen es wieder.
Von: Ansgar Taube
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 380
Im Sommer haben wir unseren zweiten Tausch nach England gemacht (mach Irland in 2005). Es war wieder schön. Das Haus war gemütlich, das Wetter war herrlich und es gab viel zu sehen. Auch mit unserer Tauschfamilie haben wir uns sehr gut verstanden. Es gibt leider nur ein Problem, das wir versuchen einvernehmlich zu lösen: unser Tauschauto in England hatte zu Schluß einen technischen defekt: die Kupplung mußte vollständig erneuert werden. Doch wer trägt nun die nicht unerheblichen Kosten? Eine Versicherung kommt nicht in Frage. Der Homelink Garantiefond ist nur für den Haustausch und nicht für den Autotausch... Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann man sich mit der englischen Familie einigen, damit beide den Tausch in positiver Erinnerung behalten? Über E-Mails würde ich mich sehr freuen.