Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1110 Beiträge am 19.02.2018 um 01:05:00
Von: Josef Floeth
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 550
Ich habe ueber Klagen gelesen und auch von Bekannten gehoert - dass Deutschland als Partnerland fuer home exchange kaum gefragt waere. Meine Erfahrungen sind da etwas anders. Allerdings muss man hier wohl differenzieren. Wir bekamen in den vergangenen Jahren und auch aktuell viele Anfragen vorwiegend aus USA Kanada AUS NZ - aber auch aus B NL Spanien und DK. Wenn man die Anfragen genauer ansieht erkennt man schnell - dass die meisten oder fast alle Anfragen von Paaren ohne Kinder kommen. Es sind vorwiegend Paare die nicht mehr berufstaetig sind. Da wir selbst auch (nur) ein Paar sind das keine Kinder (mehr) im Haus hat - liegt der Schluss nahe - dass wir gezielt nach diesen Kriterien herausgesucht und angeschrieben werden. Ich moechte einerseits niemanden zu nahe treten - aber ich moechte auch sagen dass uns Partner mit Kindern eher liegen und wenn wir die Moeglichkeit haben - tauschen wir lieber mit ihnen. Auch sind die Kontakte wesentlich intensiver und bereichender. Hier wird nicht nur der schnelle - mehr oder weniger unpersoenliche Tausch gesucht - sondern auch das naehere Kennenlernen und die Kontakte haben laenger Bestand. Uebrigens Enttaeuscht waren wir von "unseren" Tauschkindern noch nie.
Unser Tipp: Wenn man das Gefuehl hat in den betreffenden Laender nicht sonderlich gefragt zu sein - versuchen Sie doch einmal gezielt Tauschpartner mit Kindern anzuschreiben. Auch wenn Sie selbst keine Kinder (mehr) haben. Oder weisen Sie darauf hin dass Ihnen Kinder willkommen sind. Im UEbrigen sind wir immer noch begeisterte Homelinker und gedenken es auch noch einige Zeit zu bleiben und zu geniessen. Zum Schluss noch eine allgemeine Bemerkung. Es aergert uns seit Jahren - dass manche Zeitgenossen es nicht fuer notig erachten auf eine Anfrage zu antworten. Dies ist schlicht und einfach unhoeflich und geht eigentlich mit der Idee des Homelink nicht konform - ein Zeitproblem ist dies sicher nicht.
Von: Dippold Erika
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 549
Liebe Home-Link-Freunde.Wir haben schon einige Male in Deutschland getauscht auerdem waren wir schon in Belgien und den Niederlanden zu Gast. Wir haben durchweg gute Erfahrungen gemacht. Es ist immer wieder spannend wenn einem eine E-Mail "ins Haus flattert". Frher war es ein Brief von irgendwo. Das ist immer wieder interessant. Jedes Jahr im Sptherbst machen wir uns auf die Suche: Wo knnten wir denn mal hin wo waren wir noch nicht. Meist schreiben wir dann einige E-Mails von denen die eine oder andere auch beantwortet wird. Manchmal ist auch gleich eine Zusage dabei. Doch oft geht es uns so da wir dann wenn wir glauben wir hren von niemandem was gleich mehrere Zusagen aufeinmal kommen. Das tut uns dann leid fr die mit denen wir nun nicht tauschen knnen. Wir htten ja gerne mit allen getauscht. Ich finde es toll da die meisten
Tauschpartner ganz nette Leute sind. Es ist uns schon oft so gegangen: Du kennst die Leute berhaupt nicht (auer durch einige Mails oder Briefe). Du wolltest eigentlich nur einen Kaffee mit denen trinken. Irgendwie hast du dir aber soviel zu erzhlen und du hast das Gefhl als wrdest du deine Tauschpartner schon ewig kennen. Es gibt auch die andere Sorte die dich nicht kennenlernen wollen und nichts mehr von sich hren lassen - aber das ist eher die Seltenheit. Auerdem denk ich mir dann - kann wohl jeder machen wie er will. Im Sden Europas waren wir noch nicht wobei ich denke das das eher schwierig ist weil ja irgendwie jeder in den Sden will. Vielleicht wagen wir uns ja auch spter mal ber den "groen Teich" auch wrden wir gerne mal nach England gehen - aber kommt Zeit kommt Rat - wir wollen ja noch fter tauschen.
Von: Ralf Flottmann
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 548
Hallo liebe HomeLinker -
unsere ca. 180 nach ganz Europa versandten e-mails fr das Jahr 2005 geben uns die Mglichkeit einen Osterurlaub in Irland direkt am Meer und einen Sommerurlaub im mittelalterlichen Dinan in der Bretagne genieen zu knnen. Wir haben sehr gezielt gesucht (Meernhe Haus mit Garten Tauschfamilien mit mehreren Kindern reisetechnisch realisierbar) und trotz recht geringer Antwortquote genau das gefunden was wir uns vorgestellt haben. In der Wahl des Urlaubslandes sind wir hierbei aber immer sehr flexibel. Der Ostertausch wird diesmal besonders spannend fr uns da wir das erste Mal mit unserer 6-kpfigen Familie fliegen werden und unseren ersten Autotausch durchfhren. Eine Tauschfamilie mit einem entsprechend groen fahrbaren Untersatz zu finden war hierbei eine besondere Herausforderung. Die groe HomeLinkgemeinde erfllte aber wie o. a auch diese Vorgabe. Nach bisher 7 sehr schnen Haustauschen freuen wir uns schon sehr auf das nun beginnende HomeLink Jahr 2005.
Von: Karen
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 547
Hallo liebe Homelinker
Freunde von uns in der Normandie hatten uns von Haustauschen erzhlt. Daraufhin hatten wir mit einer anderen Organisation einen Tausch (Haus und Auto) nahe Washington D.C. fr 2000 vereinbart. Wir fanden es super. Danach hatten wir 2 Jahre hintereinander versucht einen Tausch bei San Francisco zu finden ohne Erfolg. Wir stellten fest dass wir damals nicht flexibel genug waren. Nach dem 11. Sept. 2001 wollten viele Amerikaner nicht nach Europa reisen und wir hatten auch den Eindruck da keine Mitgliedsgebhren verlangt wurden waren einige Mitglieder nicht so engagiert jedes Jahr einen Tausch zu finden. Wir haben uns daher 2003 entschlossen Mitglieder bei Homelink zu werden. Wir sind sofort angeschrieben worden und haben einen sehr schnen Tausch bei Lincoln England erlebt. Wir selber haben (wieder) viele e-mails verschickt und haben einen Tausch in meiner Heimat Schottland fr Ostern 2004 und bei San Francisco fr Sommer 2004 gefunden - beide mit Autotausch. Beide Urlaube waren super. In Edinburgh wohnten wir in einer viktorianischen Wohnung fulufig von den Hauptsehenswrdigkeiten und in Kalifornien waren wir nur 5 Minuten Autofahrt vom P+R. Wir hatten in Kalifornien 2 Katzen zu fttern und streicheln. Dies war fr uns keine Einschrnkung da wenn wir lnger unterwegs waren mussten wir nur die Cat-sitterin anrufen und Bescheid geben. Abends konnten wir im schnen japanischen Garten sitzen beim Frhstcken auf die Terrasse hatten wir manchmal Kolibris gesehen einfach herrlich!. Im Herbst 2004 hatten wir mit unseren Freunden in der Normandie (die uns von Haustauschen erzhlt hatten) getauscht sehr schn unsere erste Erfahrung in einem schnuckeligen Fachwerkhaus.
Fr 2005 wollten wir im Sommer nach London oder Umgebung fahren und haben wieder sehr viele e-mails geschickt und viele netten Antworten bekommen aber keine Zusagen. Einige hatten erzhlt dass sie gern nach Deutschland wollten aber nicht fr 2-3 Wochen im Sommer - lieber fr 1 Woche oder verlngertes Wochenende. Wir hatten nur kurz berlegt welche andere Ziele interessant wren und hatten einige e-mails nach Norwegen und Schweden geschickt. Innerhalb kurzer Zeit hatten wir Tauschpartner in Norwegen gefunden. Fr Ostern und Herbst 2005 hatten uns englische Homelinker angeschrieben und wir werden nach Cornwall bzw. Surrey fahren. Ich bin berzeugt dass die HOT LIST uns geholfen hat angeschrieben zu werden. Wir sind inzwischen viel flexibler was das Ziel angeht. Obwohl wir keine Kinder haben sind wir zeitlich etwas unflexibel da mein Mann Lehrer ist. Trotzdem ist es uns gelungen mit Rentnern zu tauschen die normalerweise nicht gern in den Schulferien verreisen. Unsere kalifornischen Tauschpartner sind 83 und 75 und hatten hier sehr viel unternommen (sie hatten bei uns auch Familienbesuch aus Neuseeland USA und Schottland und von einer ehemaligen Tauschpartnerin aus Belgien gehabt natrlich mit uns vorher abgestimmt). Vielleicht hat Herr Elsner (Eintrag 25. Dez.) mit USA gerade wegen des Dollarkurses keinen Erfolg - weil dies die USA-Mitglieder abschreckt nach Europa zu kommen. Deutschland ist fr viele auch nicht das erste Wunschziel daher sollte man Mitglieder mit Wunschziel OPEN oder Europa (und nicht spezifisch Deutschland) durchaus anschreiben; man kann dadurch positive Ergebnisse erzielen. Einige aus USA/England haben nur von Berlin/Mnchen/Bayern/Schwarzwald und vielleicht auch vom romantischen Rhein in Deutschland gehrt - was fr Mitglieder aus anderen Teilen Deutschlands etwas mehr Anstrengung bedeutet. Wir sind aber mehrmals angeschrieben worden - konnten leider nicht immer positiv antworten - manchmal aber schon weil man viele neuen Gegenden entdeckt die man sonst versumt htte.
Wir finden es auch schn whrend eines Tausches Zugang zu e-mails/Internet zu bekommen. Man kann kleine Rckfragen schnell antworten und kann positive Erfahrungsmeldungen geben/bekommen. Fr manche Tauschpartner ist Mlltrennung in Deutschland etwas verwirrend - auch wenn wir eine englische Beschreibung vorb
Von: Christoph Mayr
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 546
Letztes Jahr waren wir im Baskenland/Nordspanien. Die Wohnung dort war leider an einer vielbefahrenen Strae obwohl es eine "ruhige Umgebung" sein sollte. Auch haben wir unser Haus nach unserer Rckkehr diesmal nicht ganz so vorgefunden wie wir es zurckgelassen hatten. Es waren viele Kleinigkeiten eigentlich nicht der Rede wert aber es hat uns doch gergert: Der Holz-Kchentisch hatte einen hellen Fleck; offensichtlich war etwas heies abgestellt worden. Im Radio waren statt der deutschen Frequenzen spanische Frequenzen gespeichert. Die Tastatur des Computers war defekt weil durch das offene Dachflchenfenster etwas Wasser eingedrungen war. Ein Gesundheits-Sitzball war offensichtlich fr einen Spielball gehalten worden und befand sich im Garten etc. etc. Ich will das alles nicht berbewerten aber wir machen dieses Jahr jedenfalls mal eine Pause bzw. suchen nicht aktiv. Etwas schade ist auch da wir von unserem Wunschland Frankreich bislang noch keine unmittelbaren Anfragen bekommen haben (Antworten auf unsere Anfragen allerdings zu 75 %). Ich finde die Haustausch-Idee sehr gut aber wir sind - da wir derzeit eigentlich nur nach Frankreich/Spanien/Italien wollen - wohl etwas zu unflexibel.
Von: Buchheister
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 545
Wir haben 2004 erstmals einen Haustausch gemacht und waren rundum zufrieden. Trotz einer Anmeldung bei Homelink erst kurz vor den Sommerferien haben wir ziemlich schnell einen passenden Tauschpartner in Sd-Frankreich gefunden. alles hat prima geklappt und die Kinder sind nur enttuscht dass wir nicht noch einmal in das gleiche Haus fahren knnen. Wir werden es dieses Jahr auf jeden Fall wieder versuchen ein Haustausch zu organisieren
Von: Maria-Georg Friedrich
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 544
Hallo ! Ja - schon seit einigen Jahren sind wir begeisterte Homelink exchanger und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Wir geben immer Referenzen an und freuen uns auch wenn uns welche angeboten werden.Nach USA klappt`s meistens da ist natrlich die Auswahl sehr gro. Wir haben jetzt schon 7 mal getauscht ( auch nach Berlin Paris Belfort ) & Wochen nach Sarasota Florida 7 Wochen nach St. Petersburg Florida 6 Wochen nach Venice Florida und einmal fr 3 Monate nach Pennsyilvania. Interessant fr noch nicht so erfahrene Tauscher wie wir ist folgendes : Wenn man immer die gleiche Fluggesellschaft whlt bekommt man Bonuspunkte ab 50 000 Punkte hat man dann einen Freiflug. Wir tauschen heuer nach New Mexico fr 6 Wochen sehr nette Tauschpartner ein groes Haus mit Piano (fr mich sehr schn). Im Jahr 2006 haben wir beide je einen Freiflug hin und zurck. Auch in ein anderes Land Australien oder Afrika knnten wir frei fliegen. Wir haben uns da auch erst erkundigen mssen um das herauszufinden. Voriges Jahr tauschten wir nach Venice in Florida direkt am Strand ( man hat uns ausgesucht nicht wir sie ) Es war wieder einmal wunderschn nette Nachbarn Pool-Party Bridge-partner Jazz Konzerte und viel Tanzen. Am Mnchner Flughafen fragte man uns am Schalter : Ach ich sehe Sie bleiben ja lngere Zeit in Florida knnen Sie da nicht volontieren ? Das heit einen Tag spter fliegen zur gleichen Zeit da die Maschine berbucht war. Wir sagten ja bekamen ein schnes Zimmer mit allem Pi Pa Po im Flughafen Hotel Kempinsky mit Frhstck je einen Gutschein fr ein Abendessen sowie 2 Gutscheine a 300 Dollar von der Fluggesellschaft. Da wir in Fort Myers in Florida abgeholt wurden riefen wir an und sagten wir kommen einen Tag spter zur gleichen Zeit. Am letzten Donnerstag buchten wir unsere Tickets fr Santa Fe New Mexico abzglich der 600 Dollars von unseren Gutscheinen. Ja erzhlen knnte ich da noch soooo viel aber nur Schnes und Positives. Fr meinen Mann und mich ist Mitglied von Homelink international zu sein Abenteuer pur. Auerdem habe ich mein Englisch sowie Franzsisch enorm verbessert. Wir sind jetzt gerade noch 69 und 71 Jahre erfreuen uns bester Gesundheit und hoffen noch auf viele interessante Tauschpartner. Maria und Georg Friedrich aus Mnchen
Von: Michael Jost
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 543
Durch einen Fernsehbeitrag im Sommer 2003 sind wir auf Homelink aufmerksam und bereits wenige Wochen spter Mitglied geworden. So konnten wir im Jahre 2004 sage und schreibe drei Urlaube erleben und auf diese Weise neue Kontakte zu europischen Nachbarn knpfen. Nach Ostern 1 Woche Gent im Sommer 2 Wochen Holland im Herbst 1 Woche Bremen haben uns Recht gegeben bei dieser Organisation in besten Hnden zu sein. Der enge Kontakt zu den Tauschfamilien und die Erlebnisse vor Ort waren eine groe Bereicherung fr alle Mitglieder der Familie. Stets hat alles perfekt geklappt; auch die von Dritten geuerten Sorgen um das eigene Haus erwiesen sich als vllig unbegrndet. Durch die Tatsache dass man bei dieser Art des Reisens mitten im Leben und nicht abgeschottet in einem Hotelbunker verbringt der Kontakt zu Nachbarn und Freunden der Tauschfamilie immer gegeben war machen jede Reise zu einem groartigen Erlebnis. Auch wenn die Suche nach einem geeigneten Partner etwas zeitaufndig ist und man nicht immer die Gewissheit hat an der Stelle zu landen wo man es vielleicht vorhatte war die Belohnung bisher immer die Mhe wert. Fr dieses Jahr haben wir bereits 1 Woche Mnchen "gebucht" und fr Sommer wird sich auch noch ein passendes rtchen auf der Welt finden lassen...

Michael und Irmgard Jost aus Landau/Pfalz
Von: Familie Lehner-Mller
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 542
Im Sommer 04 waren wir in Irland. Wir tauschten mit einer Familie in Tuam/Co.Galway. Fr uns als Irland Freaks (wir waren schon ungefhr 10mal auf der grnen Insel) war es eine ganz neue Erfahrung durch den Haustausch Land und Leute intensiv kennen zu lernen. Wir hatten das groe Glck unsere Tauschpartner in ihrem Haus zu treffen und schlossen sofort Freundschaft. Im Moment ist ein erneuter Besuch der Familie in Deutschland geplant. Wir haben mit dem Haustausch wohl unsere Art Urlaub zu machen gefunden. Christian Mller/ Frth in Bayern
Von: Birgit Rasche
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 541
Die vielen Eintrge der letzten Wochen und die Erfahrungen anderer Mitglieder waren fr uns als relative Neulinge sehr interessant. Dabei haben wir festgestellt dass unsere Trefferquote fr unsere bisherigen vereinbarten 4 Tausche nach hchstens 30 Anschreiben doch sehr hoch ist. Wir haben bislang immer jede Einladung einzeln verschickt und dann mindestens zwei bis drei Tage gewartet ob wir etwas hren. Dadurch kann es natrlich einige Monate dauern bis sich etwas ergibt. Jetzt freuen wir uns dass immer alles so schnell geklappt hat!