Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1110 Beiträge am 19.02.2018 um 01:04:04
Von: Marlies Hauke
Am: 01.02.2013 um 20:41:49
Eintrag: 890
Wir sind eine fünfköpfige Familie aus dem Berliner Speckgürtel und seit zwei Jahren Homelinker. Noch vor zweieinhalb Jahren konnte ich mir nicht vorstellen, Häuser zu tauschen und auf diese Art Urlaub zu machen. Ein Kollege erzählte mir von seinen tollen Erfahrungen und seinen vielen Reisen, doch ich war skeptisch: Kann man denn einfach so andere Leute in seinem Haus wohnen lassen?

Als ich nach langer Zeit eine Freundin aus Paris wiedersah und sie mir auch von ihren interessanten Haustausch-Abenteuern erzählte, machte es KLICK. Vielleicht kann man das ja doch mal versuchen ...? Ich bat meinen Kollegen um einen Link und er gab mir den HOMELINK. Noch selben Abend saß ich mit meinem Mann am Rechner und stöberte in den tollen Annoncen. Am nächsten Tag fotografierten wir unser Haus und meldeten uns an. Kurz darauf erhielten wir eine Einladung aus Bad Soden. Die Familie war auch Ersttauscher und wir hatten bereits am Telefon viel Spaß bei der Planung, dem Austausch und der Vorbereitung. Wir lernten unsere ersten Tauschpartner dann auch persönlich kennen und haben bis heute lockeren Kontakt.

Noch im selben Jahr ging es nach Sardinien und in die Pfalz, im vergangenen Jahr besuchten wir die Schwäbisch Alb und lernten die irische Lebensart auf einer Milchfarm nördlich von Dublin kennen. Und in diesem Sommer wird es uns wohl nach Frankreich an die Loire verschlagen. Wir haben auch schon Anfragen aus Hawaii, den USA, der Schweiz, Belgien, Holland und Dänemark bekommen. Wenn man doch nur so oft Urlaub machen könnte wie man Angebote erhält ...

Wir finden es faszinierend, auf diese Weise Ecken der Welt zu sehen, in die wir sonst nie gekommen wären. Und da wir bisher nur mit Familien getauscht haben, die auch noch Kinder im Haus haben, gab es an jedem Urlaubsort für die Kinder anderes Spielzeug, manchmal auch eine Tischtennisplatte oder einen Billiardtisch. Das kann doch kein Hotel der Welt bieten, oder?

Außerdem macht es auch Spaß, Gästen seinen Heimatort und die Umgebung schmackhaft zu machen. Wir haben seit unserem ersten Tausch ein Gästebuch in unserem Haus ausgelegt und freuen uns über jeden neuen Eintrag, denn manchmal lernen wir durch die Erfahrungsberichte unserer Tauschpartner unsere Gegend auch noch einmal neu kennen. Wir wünschen allen Haustauschern ebenso spannende Erfahrungen,

Familie Hauke aus Woltersdorf
Von: Manfred Lypold
Am: 24.01.2013 um 15:14:36
Eintrag: 889
Sie sind BEREITS HomeLink-Mitglied?

Dann können Sie 5 Jahre kostenfreie Mitgliedschaft gewinnen, wenn Sie einen kurzen persönlichen Erfahrungsbericht hier eintragen. Berreits am 12. Februar ist Auslosung ! Nur Mut, Ihre Erfahrung ist für neue Besucher besonders interessant...
Wie war es anfangs mit Ihrer Hemmschwelle, "fremde Leute" in Ihre Wohnung einzuladen ?

Sie sind Besucher und noch kein HomeLink-Mitglied?

Dann sind Sie herzlich eingeladen eine Frage oder einen Kommentar in dieses HomeLink Plauderstübchen zu schreiben. :dance2: Übrigens, wenn Sie bis 11. Februar Mitglied werden, können auch Sie für 5 Jahre eine kostenfreie Mitgliedschaft gewinnen !

Hinweis: Dieses Plauderstübchen wurde "upgedatet" und alle früheren Beiträge wurden übernommen. Tipp: Es gibt keine dummen Fragen....
Wenn Sie unsere Webseite das erste Mal besuchen.... Die Hemmschwelle "fremde Leute" ins eigene Haus zu lassen hatte jeder beim 1. Mal. NACH dem ersten Tausch will aber niemand mehr anders Urlaub machen ! Denken Sie nur an das gesparte Geld beim Haustausch. Vergleichen Sie die Kosten, wenn Sie in einer Ferienwohnung Urlaub machen würden.... Eine Tauschwohnung ist immer KOSTENFREI...

Mit herzlichen Grüßen aus Bamberg
Manfred Lypold / HomeLink Deutschland
» homelink.de
Von: Sigrid Kreft
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 888
Sehr geehrter Herr Lypold

vielleicht interessiert Sie und die anderen Haustauscher auch der Eindruck von Erfahrungen.. die wir gesammelt haben:

..Den ersten Tausch zur Probe fr ein langes Wochenende machten wir mit einem Ehepaar aus den Niederlanden. Vorher hatten wir uns mit langjhrigen Haustauschern die uns als Referenz genannt wurden besprochen und sind dann das "Wagnis" eingegangen. Unsere Gastgeber haben wir zuerst bei uns im Haus begrt. (Wir wollten doch wissen wer in unsere Wohnung kommt.)
Sie waren uns sofort so angenehm und sympathisch da wir unsere Bedenken und ngste ber Bord warfen. (Wobei mein skeptischer Mann vorher die meisten Einwnde hatte.) Es wurde ein wunderschnes Wochenende und unsere Gastgeber hatten uns mit viel liebevoller Mhe besonders schne Routen aufgezeigt die wir selbst nie gefunden htten und daher auch nicht gefahren
wren. Und es hat Appetit auf mehr gemacht.

Unsere zweite grere Reise ging dann auch sofort nach Australien.
Vorher hatten wir bereits ber Email viele Briefe ausgetauscht so da wir uns nicht mehr so fremd waren. Wir kamen in NSW in ein Haus mit einer wunderbaren Lage direkt oberhalb des Yacht-
hafens mit Blick auf das Meer mit aufgeschlossenen liebenswrdigen Nachbarn die uns im Laufe unseres Aufenthaltes mehrfach einluden und uns viele Tips mit auf unsere Erkundungsfahrten gaben denn der Pkw war ja ebenfalls mitgetauscht worden.
Unsere Gastgeber hatten uns mit Prospekten Routenvorschlgen und nicht zu vergessen einem herzlichen Willkommensgru einschlielich -sekt versorgt.

In diesem Jahr wagen wir den nchsten Tausch nach Sd-Afrika und im Sommer wieder nach Australien; dieses Mal nach Queensland wobei wir dann auch unsere Gastgeber vom vergangenen Jahr
besuchen werden die wir damals leider nicht kennengelernt hatten und die uns jetzt zu einem Besuch eingeladen haben.

Wir sind frher auch schon viel gereist aber eben auf Touristenpfaden. Man blieb doch immer uns sich ob in Hotels oder auch bei den touristischen Sehenswrdigkeiten. Den groen Vorteil des Haustauschens sehen wir darin da man unter Einheimischen lebt sieht wie sie leben sie kennenlernt und auch Landschaften zu
sehen bekommt die man als "normaler Tourist" nicht bereisen wrde weil sie von den Reiseveranstaltern nicht erwhnt werden.
Bei einem Pauschal- oder auch Individualtouristen kann der Eindruck immer nur oberflchlich bleiben.

Auch bei der Korrespondenz mit den Mitgliedern hat man das Gefhl Mitglied einer groen Familie zu sein. Absagen werden freundlich verpackt evtl. mit einer Einladung zu einem Besuch - falls man in die Gegend kme - verst oder es wird ber Vorfahren geschrieben die ehemals aus Deutschland bzw. aus der Umgebung stammten und
bedankt sich fr das gezeigte Interesse.

Fr uns hat sich eine neue Dimension des Reisens aufgetan und wir sind froh den Schritt getan zu haben besonders da ich seit Jahren bereits von der Existenz von Homelink wute.

Wir sind dabei.

Mit freundlichen Gren
Sigrid Kreft

Kommentar: Vielen Dank Frau Kreft.
Ihre Beschreibung ist sehr hilfreich fr neue Teilnehmer.
Mit herzlichen Gren
Manfred Lypold
HomeLink
Von: Christa und Georg Hilsenberg
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 887
Als wir vor 15 Jahren (1985) mit dem Haustausch begannen ahnten wir noch nicht wieviele wunderbare Reisen es werden sollten. Unser erster Tausch ging mit Kindern und Hund nach Spanien ans Mittelmeer. Das Haus komfortabel und mit Blick auf das Meer war so wunderbar gelegen da alle etwaigen Zweifel an der Richtigkeit des Tausches schwanden. So tauschten wir dann im Laufe der Jahre quer durch Europa. Als die Kinder grer und verstndiger wurden wagten wir uns mit ihnen nach Amerika. Zuerst waren wir in Seattle.
Dann folgten Hawaii Florida Toronto und -im letzten Sommer- Vancouver.
Aber immer wieder zwischendurch Europa. In den Oster- und Herbstferien machten wir auch Stdtereisen wegen der kulturellen Angebote.
Inzwischen sind wir nun zeitlich unabhngig die Kinder sind aus dem Haus und wir knnen tauschen wann und wohin wir wollen. Insgesamt kommmen 32
Haustausche zusammen in den 15 Jahren!
Aber immer haben wir uns sehr wohlgefhlt in den fremden Husern: Man kommt an und ist zuhause...! Mit einigen Leuten haben wir noch heute netten Kontakt nach all den Jahren!
Ohne HomeLink htten wir nie soviel von der Welt gesehen. Wir knnen das nur allen Reisefreudigen von ganzem Herzen empfehlen!

Mit freundlichen Gren

Christa und Georg Hilsenberg
Holzerbergweg 1
D-88709 Meersburg - Baitenhausen
Tel.: 07532 - 5254 Fax: 07532 - 495154
Von: Robert Putz
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 886
Lieber Herr Lypold

gerne wollen wir Ihnen unsere guten Erfahrungen des letzten Jahres schildern vielleicht ist es eine kleine Hilfe fr alle zuknftigen Amerikareisenden.

Kurzbericht unseres Haustausches Mit einer Familie aus Florida.

Nach 10 Jahren guter Haustauscherfahrungen in Europa wagten wir den Sprung ber den groen Teich. Bevor wir aufbrachen verbrachten wir noch einen Tag gemeinsam mit unserer amerikanischen Tauschfamilie in Deutschland. Mit vielen Tipps und Anregungen im Gepck wurden wir von John dem Schwiegersohn unseres Tauschpartners vom Flughafen in Melbourne (Florida) abgeholt. Das mit allem Komfort ausgestattete Feriendomizil (Foto im Anhang) lag in einer ruhigen Gegend ca. 20 Minuten vom Sandstrand entfernt. Wir tauschten auch unsere Autos so konnten wir das amerikanische Lebensgefhl uneingeschrnkt genieen. Besonders gefreut haben wir uns ber die Herzlichkeit und Gastfreundschaft die uns von John und seiner Familie entgegengebracht wurde.
Wir denken oft und sehr gerne an diesen Urlaub zurck und stehen noch mit unseren Tauschpartnern in Kontakt. Wir werden bestimmt noch fter unser Haus tauschen.

Andrea & Robert Putz Am Schwarzen Paul 1 Schalksmhle Tel. 02355-2344
Von: Annemarie Klodt
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 885
Vor einigen Jahren haben wir der Redaktion der Frauenzeitschrift Brigitte" Rede und Antwort gestanden im vergangenen Jahr haben uns viele Leute angerufen und Fragen zum Haustausch gestellt (ich nehme an die Leute hatten unsere Adresse von Ihnen) zwei Mal waren wir bei wildfremden Menschen zum Kaffee eingeladen die uns dann mit Fragen nur so lcherten. Wir haben jedesmal einen geselligen und amsanten Sonntagnachmittag gehabt.
Unsere lokale Tageszeitung brachte vor einiger Zeit einen ganzseitigen Bericht mit Fotos und Interview ber unsere vielen Reisen in alle Welt.
Deshalb sage ich jetzt was ich immer zu jedem sage. Haustauschurlaub ist d i e Ferienform schlechthin.
Es ist preiswert auch ohne einen dicken Geldbeutel ist es mglich Fernreisen zu machen. Man lernt Leute kennen die genau wie wir unkompliziert und flexibel sind. Aus manchen Tauschpartnern sind inzwischen Freunde geworden. Dazu eine kleine Geschichte. Unser Sohn der Jura studiert und daneben noch eine englische Sprachausbildung absolviert brauchte dringend einen 4 wchigen Praktikumsplatz in einer englischsprachigen Anwaltskanzlei. Alle Bewerbungen blieben erfolglos und die Zeit drngte. Ohne dieses Praktikum hatte er nicht am Schluexamen teilnehmen knnen. Da fiel mir ein da ein ehemaliger Tauschpartner in Plymouth Anwalt ist und eine Kanzlei hat. Wir setzten uns sofort mit ihm in Verbindung und er sagte uns nicht nur das Praktikum zu sondern lud unseren Sohn auch ein in seinem Hause zu wohnen. So ist das unter Haustauschern.
Bisher waren wir in Spanien Norwegen SeattleJUSA Toronto/Canada wir haben die olympischen Spiele in Atlanta gesehen Grobritannien und unsere absolute Traumreise nach Big Island/Hawaii machten wir vor 2 Jahren. Im Januar 2001 zum Anla unserer Silberhochzeit fliegen wir 3 Wochen in die Nhe von Kapstadt und drfen ein Luxusferienhaus am Indischen Ozean bewohnen. Fr dieses Jahr ist Irland angepeilt wir haben noch nichts Festes aber ich bin da ganz hoffnungsfroh bisher hat es immer noch geklappt.
Wir haben bei keinem unsere Haustauschurlaube eine Enttuschung erlebt wir waren immer zufrieden wie die Leute mit unseren Sachen umgegangen sind das Haus war stets sauber wenn wir zurckkamen und meistens stand ein Blumenstrau auf dem Tisch.
Also unser Fazit: Haustausch ist preiswert macht Spa es ist kommunikativ es ist immer auch ein bichen spannend es bildet es frdert die freundschaftlichen Beziehungen der verschiedenen Lnder und wie oben gehrt hilft es auch manchmal aus der Patsche. Wir werden es immer wieder tun.
Annemarie Klodt (Tel 02572-7331)
Von: Nina und Bernd Wich
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 884
Nachdem mein Mann seine ersten Einwnde berwunden hatte rief ich bei Mitgliedern in unserer Nhe an. Ich wollte gerne wissen ob sich hinter Homelink eine seriser Verein verbirgt.
Mittlerweile haben wir unsere ersten Erfahrungen gemacht und sind hellauf begeistert.
Skeptischen Menschen kann ich nur empfehlen zum Telefon zu greifen und erfahrene Haustauscher anzurufen.
Auch unsere Dias haben wir schon einigen Interessierten gezeigt und 3 befreundete Paare sind in der Zwischenzeit auch begeisterte Mitglieder geworden.
Da wir viel und gerne reisen aber uns durch unseren Hausbau nicht mehr so viel Geld zum Reisen bleibt war Homelink unsere Rettung!
Aus der Not wurde berzeugung. Anders zu reisen als per Haustausch knnen wir uns nicht mehr vorstellen.
Am allerwichtigsten finde ich allerdings die Tatsache durch den Haustausch unter den "locals" zu leben und dadurch viel ber das Leben der Menschen in ihrem Heimatland zu erfahren.
Falls sie Fragen haben rufen sie uns an: 06182/60020 oder senden uns eine email:
b.wich@t-online.de

Nina und Bernd Wich Hainburg/ Hessen
Von: Eva Winter
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 883
Haustausch und Kinder
Vor mehreren Jahren hrte ich auf einer Fortbildung von einer Kollegin dass sie im Urlaub ihr Haus mit anderen Familien tauschen. Diese Idee grte in mir bis ich mich im letzten Jahr entschloss Kontakt zu Homelink aufzunehmen.
Zunchst telefonierte ich mit erfahrenen Tauschern aus der Region und hrte nur Positives! Schon hier bekam ich den Eindruck dass diese Art von Urlaub doch etwas sehr Persnliches ist!
So stand der Entschluss fest: Wir probieren einen Haustausch!
Vor allem fr meine 2 Shne (damals 8 und 9 Jahre alt) stellte ich mir vor dass sie mehr Raum vielleicht einen Garten ein Kinderzimmer mit interessanten Spielsachen oder sogar ein Haustier vorfinden wrden. Aber siehe da hier gab es den strksten Widerstand! Die Jungen konnten sich nicht vorstellen ihr Kinderzimmer einem fremden Kind" zu berlassen. hnlich wie bei den 7 Zwergen klang es: Wer kuschelt dann in meinem Bett? Wer spielt mit meinen Legosteinen? Wer fhrt auf meinem Fahrrad? Wer streichelt meine Meerschweinchen?
O je damit hatte ich nicht gerechnet.
Schlielich kam ein Tauschangebot aus England. Es wurden Fotos hin und her geschickt. Meine Shne blieben skeptisch konnten sich aber schlielich auf diese Art von Urlaub einlassen nachdem sie ihre allerliebsten und wertvollsten Spielzeuge" auf den Boden bringen durften.
So ging es also nach Eastbourne in ein wunderschnes altes englisches Haus. Und was geschah? Die Jungen verschwanden sofort im Kinderzimmer bauten Lego wunderten sich ber englische Brettspiele sahen zum 1. Mal die Teletubbies als Kuscheltiere freuten sich ber die Katze...Es wurde ein toller Urlaub fr uns alle! Sogar bei schlechtem Wetter hatten wir ein gemtliches neues Zuhause"!
In diesem Jahr haben wir wieder einen Tausch nach England geplant diesmal geht es nach Oxford. Und was sagen die Jungen? - Diesmal brauchen wir keine Spielsachen auf den Boden zu bringen die zwei Mdchen die kommen werden sind bestimmt ganz vorsichtig damit!"
Eva Winter
Von: Peter v. Rnne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 882
Wir haben bisher dreimal getauscht. Bisher lief alles bestens so da wir Homelink weiterempfehlen knnen. Nur schade da in sdeuropischen lndern wenig Angebote sind. Vielleicht sollte man in diesen Lndern mehr Werbung fr Homelink machen. Ansonsten habt ihr einen guten Service. weiter so!
Von: Josef Floeth
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 881
Hallo H. Lypold
ich bin kein "alter Hase" wohl eher ein blutiger Anfaenger. Aber es wuerde mich interessieren was die alten Hasen zu einer sagen wir mal kleinen
Enttaeuschung sagen wuerden.
Seit geraumer Zeit versuche ich mit Homelinkern in Sardegna in Kontakt zu kommen. Sowohl Sie selber als auch Ihre Kollegin in Italy haben mir soweit es moeglich war geholfen. Vor etwa 3 Wochen habe ich nun sowohl einige Briefe als
auch etwa 4 Mails an Mitglieder in Sardegna gesandt. Niemand hat bisher geantwortet.
Ich bin nicht deshalb enttaeuscht weil niemand mein Angebot annimmt. Ich bin eher deshalb enttaeuscht weil niemand sich die Muehe gibt wenigstens mit zwei Zeilen zu antworten. Im Zeitalter der modernen Medien ist dies doch eine
Angelegenheit von wenigen Minuten.-
HOMELINK-Antwort:
DA SIND WIR GENAUSO ENTTUSCHT WIE SIE - ABER DAMIT MSSEN WIR LEIDER LEBEN. VOR ALLEM AMERIKANER HALTEN ES MEIST NICHT FR NTIG KURZ ZU ANTWORTEN!
Meine Meinung ist dass es unter Mitglieder in einem "Verein" doch moeglich sein muesste eine gewisse Hoeflichkeit zu wahren. Ich bin neu in
dem "Verein" und zum ertsen Mal dabei. Fuer den Juli habe ich bereits einen Tauschpartner in Denmark und kann sagen dass die Korrespondenz mit diesem Tauschpartner wohltuend hoeflich und fast familiaer war und auch noch ist. Es
geht also auch anders.
Bis heute habe ich etwa 12 Anfragen aus Europa und auch aus den USA bekommen. Es war fuer mich selbstverstaendlich den Teilnehmern
umgehend zu antworten auch wenn die Antwort negativ war. Es draengt sich mir der
Verdacht auf dass die Teilnehmer aus Sardegna primaer garnicht an einem Tausch interessiert sind sondern an einer Vermietung ihrer Ferienwohnungen da die Offerten durchweg in der Kategorie C (=Wohnung) und D (=Ferienhaus) beheimatet sind.
DIESE FOLGERUNG IST DURCHAUS RICHTIG. UNSER TIPP WENN SIE DIESES ANGEBOT SEHR INTERESSIERT: FRAGEN SIE NOCHEINMAL NACH (Tel oder Fax).

Aber selbst dann waere eine kurze Absage kein unzumutbarer Aufwand. Dies ist meine Meinung und
nun wuerde mich die Meinung der "alten Hasen" und die ev. Erfahrungen diesbezueglich interessieren.


Kommentar: Hallo "alte HomeLink-Hasen" haben Sie einen weiteren Tipp?