Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1109 Beiträge am 17.12.2017 um 08:55:23
Von: Gabriele Gamroth-Günther
Am: 09.02.2013 um 19:15:09
Eintrag: 939
Wir tauschen seit einigen Jahren und ich glaube, unsere Kinder werden später einmal selbst tauschen . Was soll man da noch hinzufügen?
Von: Rolf-Erich Wandhoff
Am: 08.02.2013 um 13:12:17
Eintrag: 938
30 Jahre Haustausch mit ca. 60 überwiegend sehr herzlichen, berührenden und fantastischen menschlichen Begegnungen rund um den Globus. Seitdem ich pensioniert bin und die Zeitzwänge kleiner geworden sind, konnten wir es uns zeitlich leisten, ein 1/2 Jahr in Neuseeland und Australien sowie mehr als ein 1/4 Jahr an der Westküste der USA zu verbringen. Großzügigerweise durften wir mit dem dort zur Verfügung gestellten Wagen immerhin 18.000 km fahren - von Kanadas herrlichen Berglandschaft - durch 23 Nationalparks der USA hindurch -bis zur mexikan. Grenze und die gesamte Westküste zurück bis Seattle.

Natürlich ist fast jeder Besuch mit guten "Insider-Tipps" verbunden - wesentlicher aber ist Erfahrung GAST und nicht üblicher Tourist im Lande zu sein: Teilnahme beim Viehumtreiben beim Farmer, beim Fischer mit aufs Wasser fahren oder mit einem Hobbyflieger die gewaltigen Monolithe des Monuments-N.P. auch aus der Luft bei Sonnenaufgang betrachten zu können, als Gast mit unterschiedlichsten Anschauungen (u.a. von Mormonen bis hin zu Hutter) konfrontiert zu werden - das alles ist eine nachhaltige Bereicherung.

Nun planen wir in Erwartung weitere Haustausche- dieses Mal einmal um den Globus u. a. mit einigen Wiedersehen früherer Partner in "Downunder".
Von: Ingeborg Spiegel
Am: 06.02.2013 um 12:11:29
Eintrag: 937
Von unseren (damals noch Familie) erzählenswerten Tauschbegebenheiten möchte ich kurz berichten: Unser 1. Tausch mit einer Familie aus San Diago war so schön, daß wir noch viele Jahre danach in Kontakt geblieben sind. Inzwischen haben unsere Kinder ihre eigenen Wohnungen, doch immer noch reden wir darüber wie uns meine Mutter berichtete, daß der nette amerikanische Mann am liebsten nur auf dem "Bär "(Pelzdecke auf unserem Bett) liegen wollte, er war so froh mal ohne Telefon nur ausruhen zu können(!) und seine Frau trank am liebsten aus den ganz kleinen Tassen, die im Küchenregal standen ihren Kaffee: Es war das Puppengeschirr!
Und die zwei 80-jährigen Damen aus Hawaii, die am letzten Tag unbedingt noch aufs Oktoberfest wollten, sie konnten das Bayrische Bier nicht so recht einordnen, es ging ihnen wiklich schlecht. Wir boten ihnen alle möglichen Tricks an, nichts half wirklich. Wir waren besorgt, wie sie wohl nach Hause gekommen sind. Dann riefen sie uns an um uns mitzuteilen, daß der Kater nicht das Schlimmste war, sondern daß ihre Flug überbucht war und sie deshalb ( zum 1. Mal in ihrem Leben ) 1.Klasse fliegen durften --und nichts von all den Köstlichkeiten weder essen noch trinken konnten.
Das sind nur zwei von den vielen netten Erlebnissen, die es ohne Haustausch nicht gegeben hätte!!! Für mich ist das der wahre, wirkliche Grund mit anderen zu tauschen, denn irgendwo Urlaub machen ist nicht schwer, aber so viele interessante und liebe Begegnungen verdanke ich nur den Tausch-Leuten.
Grüsse an alle, Ingeborg Spiegel
Von: Steinhaus
Am: 05.02.2013 um 18:39:44
Eintrag: 936
wir sind seit Jahren Mitglied bei Homelink.
Das war für uns eine ziemlich gute Entscheidung. Letztes Jahr war ich über Homelink in Hawaii für 6 Wochen. Da ich Rentnerin bin hab ich eine menge Zeit aber nur mäßige Geldmittel. Homelink war die Lösung ! Manchmal tausche ich meine Wohnung , aber in letzter Zeit werde ich auch oft für Haussitting oder/und Tierbetreuung gefragt.
Für dieses Jahr haben wir eine Einladung in die Südstaaten .
Wir sind dort Gäste und eventuell kommt das Ehepaar irgendwann mal zu uns.
In den ganzen Jahren haben sich 4 Freundschaften entwickelt.
Mein Schweizer Homelink Freundin hat mich 2 Wochen in Hawaii besucht.
Anfang des Jahres bin ich mit einer Homelink Freundin aus Newton nach Miami gefahren
und habe mich dann noch für ein paar Tage mit einer anderen Freundin in Boston getroffen.
Das schließen von Freundschaften ist so ziemlich das Beste von Homelink.
LG
Von: Erdtmann-Freyni
Am: 05.02.2013 um 17:33:51
Eintrag: 935
Wir haben im vergangenen Jahr zum ersten Mal getauscht. Während ich sofort begeistert war von der Idee, waren mein Mann und meine beiden Söhne doch etwas skeptisch. Wir waren dann auf Sardinien und es war ein voller Erfolg! Nicht nur die Insel, auch das Konzept Haustausch hat unser Herz erobert. Wir haben auch das Auto getauscht und konnten somit kostengünstig die Insel und Ihre Strände erkunden.
Dieses Jahr sind meine Männer wieder skeptisch. Sie befürchten, dass es nicht nochmal so schön werden kann...
Von: Ursula Keuken
Am: 05.02.2013 um 17:23:58
Eintrag: 934
:smile: :freu: :dance:
Wohnungstausch bedeutet für uns, neue Länder, neueLandschafften , interessante Städte und nette, gastfreundliche Menschen kennenzulernen.Oft wohnen die Tauschpartner in Stadtvierteln, die man als Tourist nie erkundet hätte, die aber den besonderen Charme der jeweiligen Stadt widerspiegeln.
Im vergangenen Jahr haben wir viermal getauscht. Wir waren in Wien, Berlin, Hamburg und Lugano.Alles hat wunderbar geklappt und wir haben sehr nette, liebe gastfreundliche Menschen kennengelernt.
In Wien lernten wir unsere allerersten Tauschpartner, die uns durch ihre Tipps und Erklärungen das erste Abenteuer Wohnungstausch erleichterten, endlich persönlich kennen.Über e-mails und Telefonate hatten wir den Kontakt jahrelang aufrecherhalten und nun standen wir uns in einer nicht erwarteten Vertrautheit gegenüber. Das war sehr beglückend.
In Berlin hatten wir ein besonderes Erlebnis: 3 Tage nach unserer Ankunft bekamen wir die Nachricht , dass meine im Allgäu lebende Schwetser verstorben sei. Wir mussten also unsere Ferien abbrechen, um zu ihrer Beerdigung ins Allgäu zu fahren.
Wir informierten unsere Tauschpartner und versicherten ihnen, dass sie auch weiterhin wie von ihnen geplant, ihre Ferien bei uns zu Ende verbringen konnten. Sie trauerten mit uns und baten uns , das Haus bei unserer Abreise gut abzuschließen und die Nachbarin zu bitten, sich um das Haus zu kümmern. Dann schlugen sie vor - das hat uns sehr berührt - noch einmal nach Berlin zu kommen, wenn sie selbst zum Wintersport reisen würden und das Haus dann frei sei. Diese Einladung hat uns nun erreicht und sehr erfreut.
Auch die Kontakte zu unseren Partnern aus Hamburg und Lugano sind noch sehr eng.
Fürs neue Jahr haben wir schon unsere Pläne gemacht und freuen uns auf weitere schöne Reisen.
Von: Sabine Eibel
Am: 04.02.2013 um 20:11:45
Eintrag: 933
Seit 2009 sind wir bei homelink angemeldet. Zunächst schien gar kein Tausch zustande zu kommen. Und dann ging es Schlag auf Schlag. 2010 und 2011 waren wir insgesamt 5 mal in Deutschland, Italien und Frankreich mit dem Auto unterwegs - und es war jedesmal sehr schön. Nach einem Jahr Pause (wegen Umzug in unser neues Haus) wagen wir dieses Jahr nun etwas neues: Wir werden nach England fliegen und dort in einem typisch englischen Reihenhaus unsere Sommerferien verbringen!
Von: Marita Fischer
Am: 04.02.2013 um 18:57:51
Eintrag: 932
Wir sind seit 1996 Mitglied bei Homelink und wahre Haustausch-Fans geworden. Zunächst mit unseren 3 Kindern, danach ohne, inzwischen als Rentner - einmal Haustausch, immer Haustausch. Inzwischen haben wir in 15 Länder der Erde ein- oder mehrmals getauscht und können uns keine bessere Möglichkeit vorstellen, in bisher unbekannte Welten einzutauchen. Fast immer begegneten wir auch uneren Tauschpartnern, was ein besonders nachhaltiges Erlebnis darstellte. Im nächsten Sommer werden wir nach Delft/Niederlande sogar noch ein befreundetes Ehepaar aus Tschechien mitnehmen, während in unser Haus der Sohn unserer Tauschpartner mit seiner Familie zu Besuch kommt. Man sieht, Haustausch trägt ein wenig zur Völkerverständigung bei, und wir sind stolz, zu den Homelink-Mitgliedern zu zählen.
Von: Christina Graf
Am: 04.02.2013 um 15:03:28
Eintrag: 931
Hallo,
wir sind seit sieben Jahren Mitglieder bei Homelink und wir sind alle nach wie vor begeistert von der Haustausch-Idee. Unsere Kinder finden es sehr spannend in "fremden" Häusern zu wohnen. Wir haben schon 9 mal getauscht und dabei noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Alle Mitglieder waren ausgesprochen zuvorkommend und wir haben uns nicht zuletzt wegen des Willkommenskorbs immer sofort wie zu Hause gefühlt. Erstaunlich finde ich auch, wie viele Einladungen wir jedes Jahr erhalten, obwohl unsere Stadt nicht gerade eine touristische Hochburg ist. Natürlich kann man nicht jede Einladung annehmen und ich schreibe auch jedes Jahr etliche Einladungen, bis ich einen geeigneten Tauschpartner gefunden habe. Aber bis jetzt hat es jedesmal geklappt.
Am besten gefällt uns, dass wir in den Ferien nicht auf zwei kleine Zimmer beschränkt sind, wie es bei einem Hotelaufenthalt der Fall wäre. Außerdem bekommt man Fahrräder oder Freizeitgeräte (Surfbretter, Kanus) auch gleich mit dazu. Hinzu kommt, dass man das Land mal etwas anders kennenlernt. Aus der Perspektive der Einheimischen. Das finde ich wesentlich interessanter, als wenn man "bloß" Tourist ist.
Ich kann allen nur raten, auch einmal einen Haustausch zu probieren. Vielleicht erledigen sich ja dann so manche Vorurteile von alleine.
Von: M.Lampe
Am: 04.02.2013 um 14:59:50
Eintrag: 930
Haustauschen ist super! Wir haben nur tolle Erfahrungen gemacht und werden sicherlich immer wieder tauschen. Wir sind auf Städtereisen spezialisiert und haben bislang Hamburg, Amsterdam, Antwerpen und Wien aus der Perspektive von "echten Bewohnern" kennenlernen dürfen. Es ist einfach toll, nicht nur die Touristenpfade abzulaufen, sondern durch die Insider-Hinweise die jeweiligen Städte auch ganz anders kennenzulernen. Dieses Jahr freuen wir uns sehr auf einen Tausch mit New York. Rio und Tokyo sind in Planung ;-)