Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1104 Beiträge am 26.03.2017 um 11:12:31
Von: Ina DE005437
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 324
@Bernd

Ich versuche den Kühlschrank möglichst leer zu bekommen vor der Abfahrt, denn es ist nicht klar ob unsere Tauschpartner gerade DIESE Lebensmittel auch mögen ... (haben nämlich schon nach unserer Rückkehr so einiges nicht benutztes und verschimmeltes vorgefunden gehabt..).

Ich lege meist eine Fertig-Lasagne in den Kühlschrank, die ist nach der Ankunft schnell warm gemacht und die mögen fast alle.
Des weiteren Brot, Butter, Eier, Milch, etwas allgemeinen Aufschnitt und Käse und Marmelade. Damit liegt man eigentlich immer richtig.

Was ich keinesfalls mehr kaufe sind Obst und Gemüse. Weil da die Geschmäcker einfach zu verschieden sind....

Was mir selber in Erinnerung geblieben sind war eine selber gemachte tiefgefrorene Lasagne einer Familie aus Wales und frisches, gegrilltes Hühnchen (sowas gibts hier leider nicht) in England.....
--------
So, noch eine Woche und wir brechen auf nach Schottland - zu dem Tausch, der mir im Frühjahr so viel Kopfzerbrechen bereitet hat....

Im März waren wir noch eine Woche in Berlin und das witzige daran:
obwohl wir nach Berlin sogar unseren Hund mitnehmen wollten, hatten wir überhaupt keine Probleme ganz schnell einen tollen Tausch zu finden (und hätten noch andere tolle Angebote auch gehabt).

INNERHALB Deutschlands ist scheinbar einfacher als ins europäische Ausland....
So auf den Geschmack des Kurztausch gekommen, wollen wir jetzt in den Herbstferien mal nach Bayern.

Und nächsten Sommer dann evtl. in die USA. Von dort bekomme ich immer wieder mal Anfragen, das lässt sich sicherlich auch einfacher regeln...

Schade dass so viele Europäer so allergisch auf Deutschland reagieren....
Von: Dirk (DE004314)
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 323
Wir klären mit unseren Tauschpartern im Vorfeld immer ab, was wir als "Starterpaket" an Lebensmitteln hinterlassen. Ganz leer lassen wir den Kühlschrank also nicht. Gerade Tauschpartner aus Übersee sind ja erst einmal froh nach der langen Anreise angekommen zu sein und wollen vielleicht nicht direkt einkaufen fahren. Zumal dann wenn sie Sonntags ankommen und hier mit unseren Ladenöffnungszeitne konfrontiert werden.
Obst lassen wir auch nur da, wenn wir das vorher abgeklärt haben.

Wir weisen auch immer extra darufhin, dass sie sich aus den Vorräten aus der Speisekammer bedienen können, manche trauen sich sonst wohl nicht an die Vorräte und kaufen extra nochmal Getränke obwohl alles ausreichend vorhanden ist.

@Ina: Wenn Ihr mal nach Bayern wollt, dann werft doch mal einen Blick auf unser Inserat und auf unsere Homepage. Wäre das nichts für einen einwöchigen Tausch? Allerdings nicht mehr in diesem Jahr, wir suchen was für Ostern 08 oder später....

Viele Grüße aus Bayern
Dirk
Von: b.f.
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 322
Absprechen würde ich sagen. Mir ist ein leerer Kühlschrank lieber, ich kaufe gern ein in Deutschland und habe einfach meinen eigenen Geschmack. Fleisch und Wurst essen wir kaum, schade, wenn dann alles weggeworfen werden muss. Und für eigene Einkäufe sollte auch Platz sein.

Noch ein Hinweis: das Mülltrennungssystem in Deutschland ist für jemanden der nicht dran gewöhnt ist ein Buch mit 7 Siegeln. Ich kapiers nie, zudem ist es ja auch noch in jeder Gegend anders. Also bitte GUT erklären!

Wir würden uns über Tauschangebote freuen, gerne mit sehr langer Planung!

Gruss b.f. US22268
Von: Perpetua Frieser
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 321
Hallo aus München
[smileys:lamp] hier noch mein Tipp bezüglich Einkaufen: Ich habe aus dem Stadtplan unser Stadtviertel ausgeschnitten. Dann im Grafikprogramm die nächst gelegenen Einkaufsmöglichkeiten mit Kreisen markiert und mit Nummern versehen. Dazu gibt es eine Nummern-Liste, in der alle Geschäfte mit Öffnungszeiten stehen, welche ja bekanntlich bei uns ziemlich unterschiedlich sind. Ab und zu sollte man natürlich die Aktualität prüfen. Und auch Besonderheiten kann man da eintragen, z. B. wo es das beste Brot etc. gibt. Auch andere Einträge wie Restaurants, Friseur, Post usw. hat man somit auf einen Blick sehr übersichtlich beisammen.
Unsere Partner sind immer total glücklich damit.

Essen gehen:
ich habe mir von den nächstgelegenen Restaurants Speisekarten besorgt. Das hat den Vorteil, dass die Leute sich schon daheim in Ruhe die Karte übersetzen können. Denn es gibt auch in München nur ganz wenige Lokale, die englische Speisekarten haben. Und das sind dann die typischen "Tourilokale", da schicke ich meine Leute nicht hin.
Auf die Speisekarten schreibe ich dann als Info, ob wir das Lokal schon selber getestet haben und wie es uns geschmeckt hat.


Ja und dann freuen wir uns auf unseren diesjährigen zeitversetzten Tausch im August. Eine Familie aus Andalusien wird 2 Wochen in unserer Wohnung Urlaub machen. Dafür können wir nächstes Jahr deren Wohnung in Granada nutzen.
Während dieser Zeit machen wir in unserer kleinen Ferienwohnung im Bayerischen Wald (Nähe Cham) Urlaub. Die wird nächstes Jahr noch ausgebaut und dann auch in Homelink angeboten. Also schon mal vormerken, wer Interesse daran hätte.



Jetzt wünsche ich allen schöne Urlaubstage, wo auch immer???

Und ein grosses Dankeschön an das Team von Homelink, die uns immer so toll mit Infos versorgen.
Von: Gabriele Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 320
Gerade sind wir von unserem ersten Austausch nach Übersee zurückgekommen. Wir haben für 3 Wochen unser Haus mit der Ferienwohnung eines Paares aus Florida getauscht.
Die Organisation für einen Tausch nach Amerika sind doch erheblich. Zuerst mussten wir ganz früh die Flüge buchen, weil wir auf die Sommerferien angewiesen sind .
Dann kam unserem Tauschpartner plötzlich- die Vorlaufzeit war wegen der Flüge über ein halbes Jahr -die Heirat seines Sohnes dazwischen. Ausserdem gab es Stress mit den Pässen auf beiden Seiten.
Aber alles alles, hat sich gelohnt. Schliesslich haben wir 3 wunderbare Wochen in Florida direkt am Meer verbracht. Unsere Tauschpartner waren von " Old Germany "beeindruckt.
Nächstes Jahr wollen wir in den Sommerferien nur nach Europa tauschen , aber übernächstes Jahr gehts noch mal weiter weg!!!!
Von: Bernd Westensee
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 319
Wir sind gerade von unserem ersten Tausch zurück und sehr enttäuscht.Nach einigen Emails und netten Telefonaten ging es nach Irland.Schon ein tolles erstes Ziel für einen Tausch und so war die Vorfreude recht groß.Dort angekommen war alles wie besprochen ,nur nicht so sauber wie wir unser Haus hinterlassen hatten.Aber egal,wir verbrachten eine tolle Zeit dort.Gestern sind wir zurück gekommen und die Erholung war dahin.Auf den ersten Blick war alles einigermaßen sauber,dann fanden wir in der Küche einen Zettel und 50 Euro.Ihre Kinder hatten Ihr erst am letzten Tag erzählt,das sie die Spardosen unserer Kinder aufgebrochen hatten.Die 50 Euro waren als Wiedergutmachung gedacht,aber unsere Enttäuschung war sehr groß.Ihre Kinder sind in etwa gleich alt (11,9,6) und sollten eigentlich wissen was sich gehört.Von der Unterhose bis zur Jacke wurden Klamotten unserer Tochter getragen,was wir unerhört finden.So etwas gehört unserer Meinung nicht zu einem Haustausch.Es sind noch andere Sachen vorgefallen die geklärt werden müssen. Aber trotzdem sind wir vom Prinzip des Haustausches begeistert. Es war vielleicht nur ein schlechter Start.
[smileys:thumbdown] [smileys:thumbdown]
Antwort
Lieber Herr Westensee,
Ihr zusätzliche Bewertung zu IEW205708 (durch unser Bewertung sformular) hat auch unsere Irland-Vertretung erhalten. Dort wird inzwischen eine Stellungnahme von Familie Leyden eingeholt. Im Namen von HomeLink entschuldige ich mich für Ihre negatve Erfahrung. Ich kann nicht ausschließen, dass die Mitgliedschaft von IEW205708 bei HomeLink storniert wird. Sie hören von mir per email, sobald aus IRL eine Antwort vorliegt. MfG Manfred Lypold / HomeLink
Von: Johanna Götzinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 318
Uns steht der 1. Haustausch im Herbst mit Australien bevor, 2 mal 8 Tage. Was ist zu beachten:
a) Verlasse ich das Tauschhaus so wie ich es vorgefunden habe oder ist Großputz angesagt?
b) wird Gartenpflege gießen, jäten erwartet?
c) wie wird das mit Internet und Telefon gewöhnlich gehändelt.
d) gibt es eine Liste was alles zu beachten ist?
Um zahlreiche Tipps würde ich mich sehr freuen
Johanna
Die Idee Homelink finde ich klasse und bewerte diese mit 5 Sternen
Antwort
a) Hinterlassen Sie Ihre Wohnung einfach so, wie Sie Ihr Tauschdomizil selbst vorfinden möchten: Sauber und gemütlich.
b)Blumengießen und Rasenmähen sollte man beiderseits erwarten dürfen.
c) Bei Ferngesprächen und teuren Mobilanrufen sollte man dies vorher klären und einen entsprechenden Geldbetrag hinterlassen oder im [quot]Exchange Agreement[quot] die nachträgliche Abrechnung verabreden.
d) Häufig gestellte Fragen
http://www.homelink.de/10-Tips/FAQ/faq.htm
Tipps finden Sie auf unserer Webseite unter [quot]Mitgliederbereich[quot]
http://www.homelink.de/Mitglieder/Default.htm
MfG Manfred Lypold/ HomeLink
Von: Sigrid Kreft
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 317
Ich habe hier häufiger gelesen, daß Deutschland nicht das gesuchteste Ziel von ausländischen Haustauschern ist. Das kann ich bestätigen. Daher sind wir dazu übergegangen, keine bestimmten Vorstellungen von unseren Urlaubszielen zu haben, sondern haben die Angebote angenommen, die sich uns geboten haben.
Wir sind jetzt seit 8 Jahren Tauscher, haben mehr als 30 Tausche innerhalb Europas sowie Ost-Kanada, 3 x Australien, 3 x Neuseeland, New York, Louisiana, Alabama Schottland, England, Spanien und Süd-Afrika etc. erlebt und fliegen als Nächstes für 8 Wochen nach Florida.
Aber immer wieder habe ich auch versucht, einen Tausch innerhalb Mexikos zu bekommen. Sehr oft waren meine Bemühungen vergeblich. Jetzt hat es endlich geklappt. 8 Wochen Mexíko (2 x 4 Wochen) an der West-Küste Mexikos. Man sieht also, nie die Hoffnung und die Bemühungen aufgeben. Einmal klappt es doch. Dabei wohnen wir auch nicht in einer Gegend, wie Berlin oder München, wo jeder, der tatsächlich nach Deutschland kommt, hin möchte. [smileys:biggrin]
Übrigens habe ich noch nie!!!! mehr als 20 e-mails geschrieben in einem Jahr. [smileys:lamp] :thumbup:
Von: Ina Säuberlich
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 316
Wir sind am Wochenende aus England von wunderbaren Tauschurlaub zurückgekehrt. Die Tauschpartner hatte ein superschönes Cottage in der Nähe von London und Cambridge. Außer den beiden Städten haben wir jede Menge Gärten angesehen. Da England sehr teuer ist, hätten wir diese Reise ohne Haustausch niemals machen können.

Übrigens hat es auch unseren Tauschpartnern super gefallen. Sie wären nie auf die Idee gekommen, hierher zu kommen und waren absolut begeistert. Wir hatten die ganzen drei Wochen e-mail Kontakt und haben uns am Ende noch getroffen.

Ich verschweige nicht, dass ich im September letzten Jahres mindestens 150 e-mails an alle Homelinker, die im Großraum London wohnen, geschickt habe. Wir hatten aber eben einen konkreten Wunsch. Ansonsten haben wir uns bisher auch gerne einladen lassen und es war immer und überall schön. Wir haben bei all unseren Tauschs nie schlechte Erfahrungen gemacht. Nie, ehrlich!

Ich wünsche allen viele schöne Tauschurlaube.

Herzliche Grüße
Ina Säuberlich
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 315
Gerade habe ich auf VOX den Bericht über Homelink und die Haustauscher angesehen und bin sehr enttäuscht von dem Bericht. Für uns hoffe ich das wir nie mit Menschen tauschen werden die dies, in erster Linie, des Geldes wegen machen. Haustausch sollte zu 90 % andere Gründe haben und zu 10% das Geld. In diesem Bericht ging es darum mit vielen Kindern möglichst billig Urlaub zu machen, so haben wir es zumindest gesehen. Zumal es für eine Deutsche Familie mit einem "normalen Haus" fast schon einem Lottogewinn gleich kommt in Südfrankreich ein Haus mit Pool zum tauschen zu finden. Mich würde die Meinung von anderen Homelinkern zu diesem Bericht interessieren oder ob ich hier etwas falsch interpretiert habe.
Freue mich über Feedback. Gruß aus dem Schwarzwald :confused: