Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1226 Beiträge am 18.10.2018 um 04:01:31
Von: Bernd Westensee
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 326
Hallo,

wir werden in ca. 8 Wochen unseren ersten Haustausch nach Irland machen und sind schon ganz gespannt. Wir waren berwltigt wie schnell und wie viele Anfragen uns nach der Neu-Anmeldung im Januar erreicht haben. Im 1. Jahr gleich zwei Tauschvereinbarungen. Wie gesagt, einmal Irland und einmal Belgien im Herbst.
Nun aber mal eine Frage: Wie sieht es aus mit "Kurtaxe" (Kurabgabe). "Normale" Feriengste mssen diese bezahlen. Was ist aber mit Haustauschern ? Es sind doch keine Urlauber in dem Sinne.

Ist es blich einen gefllten Khlschrank zu bergeben ? Wie handaben es die anderen Tauscher ? Wer hat schon mal einen Autotausch mit "Linksfahrern" gemacht ? Ich habe da ein bisschen Muffensausen.

Danke fr Eure Antwort
Von: Silke Merse
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 325
Hallo,
wir machen es eigentlich immer so: alle Betten sind frisch bezogen, wir bereiten eine warme Mahlzeit vor und alles fr's Frhstck ist im Khlschrank. Alles kann benutzt werden und wenn viel verbraucht wird, bitten wir darum, dass wieder nachgefllt wird.
An das Linksfahren in England hatten wir uns nach ein paar Tagen gewhnt - es war halb so schlimm.
Ich wnsche Euch einen tollen Urlaub in Irland!
Silke Merse
Von: Ina DE005437
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 324
@Bernd

Ich versuche den Khlschrank mglichst leer zu bekommen vor der Abfahrt, denn es ist nicht klar ob unsere Tauschpartner gerade DIESE Lebensmittel auch mgen ... (haben nmlich schon nach unserer Rckkehr so einiges nicht benutztes und verschimmeltes vorgefunden gehabt..).

Ich lege meist eine Fertig-Lasagne in den Khlschrank, die ist nach der Ankunft schnell warm gemacht und die mgen fast alle.
Des weiteren Brot, Butter, Eier, Milch, etwas allgemeinen Aufschnitt und Kse und Marmelade. Damit liegt man eigentlich immer richtig.

Was ich keinesfalls mehr kaufe sind Obst und Gemse. Weil da die Geschmcker einfach zu verschieden sind....

Was mir selber in Erinnerung geblieben sind war eine selber gemachte tiefgefrorene Lasagne einer Familie aus Wales und frisches, gegrilltes Hhnchen (sowas gibts hier leider nicht) in England.....
--------
So, noch eine Woche und wir brechen auf nach Schottland - zu dem Tausch, der mir im Frhjahr so viel Kopfzerbrechen bereitet hat....

Im Mrz waren wir noch eine Woche in Berlin und das witzige daran:
obwohl wir nach Berlin sogar unseren Hund mitnehmen wollten, hatten wir berhaupt keine Probleme ganz schnell einen tollen Tausch zu finden (und htten noch andere tolle Angebote auch gehabt).

INNERHALB Deutschlands ist scheinbar einfacher als ins europische Ausland....
So auf den Geschmack des Kurztausch gekommen, wollen wir jetzt in den Herbstferien mal nach Bayern.

Und nchsten Sommer dann evtl. in die USA. Von dort bekomme ich immer wieder mal Anfragen, das lsst sich sicherlich auch einfacher regeln...

Schade dass so viele Europer so allergisch auf Deutschland reagieren....
Von: Dirk (DE004314)
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 323
Wir klren mit unseren Tauschpartern im Vorfeld immer ab, was wir als "Starterpaket" an Lebensmitteln hinterlassen. Ganz leer lassen wir den Khlschrank also nicht. Gerade Tauschpartner aus bersee sind ja erst einmal froh nach der langen Anreise angekommen zu sein und wollen vielleicht nicht direkt einkaufen fahren. Zumal dann wenn sie Sonntags ankommen und hier mit unseren Ladenffnungszeitne konfrontiert werden.
Obst lassen wir auch nur da, wenn wir das vorher abgeklrt haben.

Wir weisen auch immer extra darufhin, dass sie sich aus den Vorrten aus der Speisekammer bedienen knnen, manche trauen sich sonst wohl nicht an die Vorrte und kaufen extra nochmal Getrnke obwohl alles ausreichend vorhanden ist.

@Ina: Wenn Ihr mal nach Bayern wollt, dann werft doch mal einen Blick auf unser Inserat und auf unsere Homepage. Wre das nichts fr einen einwchigen Tausch? Allerdings nicht mehr in diesem Jahr, wir suchen was fr Ostern 08 oder spter....

Viele Gre aus Bayern
Dirk
Von: b.f.
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 322
Absprechen wrde ich sagen. Mir ist ein leerer Khlschrank lieber, ich kaufe gern ein in Deutschland und habe einfach meinen eigenen Geschmack. Fleisch und Wurst essen wir kaum, schade, wenn dann alles weggeworfen werden muss. Und fr eigene Einkufe sollte auch Platz sein.

Noch ein Hinweis: das Mlltrennungssystem in Deutschland ist fr jemanden der nicht dran gewhnt ist ein Buch mit 7 Siegeln. Ich kapiers nie, zudem ist es ja auch noch in jeder Gegend anders. Also bitte GUT erklren!

Wir wrden uns ber Tauschangebote freuen, gerne mit sehr langer Planung!

Gruss b.f. US22268
Von: Perpetua Frieser
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 321
Hallo aus Mnchen
[smileys:lamp] hier noch mein Tipp bezglich Einkaufen: Ich habe aus dem Stadtplan unser Stadtviertel ausgeschnitten. Dann im Grafikprogramm die nchst gelegenen Einkaufsmglichkeiten mit Kreisen markiert und mit Nummern versehen. Dazu gibt es eine Nummern-Liste, in der alle Geschfte mit ffnungszeiten stehen, welche ja bekanntlich bei uns ziemlich unterschiedlich sind. Ab und zu sollte man natrlich die Aktualitt prfen. Und auch Besonderheiten kann man da eintragen, z. B. wo es das beste Brot etc. gibt. Auch andere Eintrge wie Restaurants, Friseur, Post usw. hat man somit auf einen Blick sehr bersichtlich beisammen.
Unsere Partner sind immer total glcklich damit.

Essen gehen:
ich habe mir von den nchstgelegenen Restaurants Speisekarten besorgt. Das hat den Vorteil, dass die Leute sich schon daheim in Ruhe die Karte bersetzen knnen. Denn es gibt auch in Mnchen nur ganz wenige Lokale, die englische Speisekarten haben. Und das sind dann die typischen "Tourilokale", da schicke ich meine Leute nicht hin.
Auf die Speisekarten schreibe ich dann als Info, ob wir das Lokal schon selber getestet haben und wie es uns geschmeckt hat.


Ja und dann freuen wir uns auf unseren diesjhrigen zeitversetzten Tausch im August. Eine Familie aus Andalusien wird 2 Wochen in unserer Wohnung Urlaub machen. Dafr knnen wir nchstes Jahr deren Wohnung in Granada nutzen.
Whrend dieser Zeit machen wir in unserer kleinen Ferienwohnung im Bayerischen Wald (Nhe Cham) Urlaub. Die wird nchstes Jahr noch ausgebaut und dann auch in Homelink angeboten. Also schon mal vormerken, wer Interesse daran htte.



Jetzt wnsche ich allen schne Urlaubstage, wo auch immer???

Und ein grosses Dankeschn an das Team von Homelink, die uns immer so toll mit Infos versorgen.
Von: Gabriele Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 320
Gerade sind wir von unserem ersten Austausch nach bersee zurckgekommen. Wir haben fr 3 Wochen unser Haus mit der Ferienwohnung eines Paares aus Florida getauscht.
Die Organisation fr einen Tausch nach Amerika sind doch erheblich. Zuerst mussten wir ganz frh die Flge buchen, weil wir auf die Sommerferien angewiesen sind .
Dann kam unserem Tauschpartner pltzlich- die Vorlaufzeit war wegen der Flge ber ein halbes Jahr -die Heirat seines Sohnes dazwischen. Ausserdem gab es Stress mit den Pssen auf beiden Seiten.
Aber alles alles, hat sich gelohnt. Schliesslich haben wir 3 wunderbare Wochen in Florida direkt am Meer verbracht. Unsere Tauschpartner waren von " Old Germany "beeindruckt.
Nchstes Jahr wollen wir in den Sommerferien nur nach Europa tauschen , aber bernchstes Jahr gehts noch mal weiter weg!!!!
Von: Bernd Westensee
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 319
Wir sind gerade von unserem ersten Tausch zurck und sehr enttuscht.Nach einigen Emails und netten Telefonaten ging es nach Irland.Schon ein tolles erstes Ziel fr einen Tausch und so war die Vorfreude recht gro.Dort angekommen war alles wie besprochen ,nur nicht so sauber wie wir unser Haus hinterlassen hatten.Aber egal,wir verbrachten eine tolle Zeit dort.Gestern sind wir zurck gekommen und die Erholung war dahin.Auf den ersten Blick war alles einigermaen sauber,dann fanden wir in der Kche einen Zettel und 50 Euro.Ihre Kinder hatten Ihr erst am letzten Tag erzhlt,das sie die Spardosen unserer Kinder aufgebrochen hatten.Die 50 Euro waren als Wiedergutmachung gedacht,aber unsere Enttuschung war sehr gro.Ihre Kinder sind in etwa gleich alt (11,9,6) und sollten eigentlich wissen was sich gehrt.Von der Unterhose bis zur Jacke wurden Klamotten unserer Tochter getragen,was wir unerhrt finden.So etwas gehrt unserer Meinung nicht zu einem Haustausch.Es sind noch andere Sachen vorgefallen die geklrt werden mssen. Aber trotzdem sind wir vom Prinzip des Haustausches begeistert. Es war vielleicht nur ein schlechter Start.
[smileys:thumbdown] [smileys:thumbdown]
Antwort
Lieber Herr Westensee,
Ihr zustzliche Bewertung zu IEW205708 (durch unser Bewertung sformular) hat auch unsere Irland-Vertretung erhalten. Dort wird inzwischen eine Stellungnahme von Familie Leyden eingeholt. Im Namen von HomeLink entschuldige ich mich fr Ihre negatve Erfahrung. Ich kann nicht ausschlieen, dass die Mitgliedschaft von IEW205708 bei HomeLink storniert wird. Sie hren von mir per email, sobald aus IRL eine Antwort vorliegt. MfG Manfred Lypold / HomeLink
Von: Johanna Gtzinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 318
Uns steht der 1. Haustausch im Herbst mit Australien bevor, 2 mal 8 Tage. Was ist zu beachten:
a) Verlasse ich das Tauschhaus so wie ich es vorgefunden habe oder ist Groputz angesagt?
b) wird Gartenpflege gieen, jten erwartet?
c) wie wird das mit Internet und Telefon gewhnlich gehndelt.
d) gibt es eine Liste was alles zu beachten ist?
Um zahlreiche Tipps wrde ich mich sehr freuen
Johanna
Die Idee Homelink finde ich klasse und bewerte diese mit 5 Sternen
Antwort
a) Hinterlassen Sie Ihre Wohnung einfach so, wie Sie Ihr Tauschdomizil selbst vorfinden mchten: Sauber und gemtlich.
b)Blumengieen und Rasenmhen sollte man beiderseits erwarten drfen.
c) Bei Ferngesprchen und teuren Mobilanrufen sollte man dies vorher klren und einen entsprechenden Geldbetrag hinterlassen oder im [quot]Exchange Agreement[quot] die nachtrgliche Abrechnung verabreden.
d) Hufig gestellte Fragen
http://www.homelink.de/10-Tips/FAQ/faq.htm
Tipps finden Sie auf unserer Webseite unter [quot]Mitgliederbereich[quot]
http://www.homelink.de/Mitglieder/Default.htm
MfG Manfred Lypold/ HomeLink
Von: Sigrid Kreft
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 317
Ich habe hier hufiger gelesen, da Deutschland nicht das gesuchteste Ziel von auslndischen Haustauschern ist. Das kann ich besttigen. Daher sind wir dazu bergegangen, keine bestimmten Vorstellungen von unseren Urlaubszielen zu haben, sondern haben die Angebote angenommen, die sich uns geboten haben.
Wir sind jetzt seit 8 Jahren Tauscher, haben mehr als 30 Tausche innerhalb Europas sowie Ost-Kanada, 3 x Australien, 3 x Neuseeland, New York, Louisiana, Alabama Schottland, England, Spanien und Sd-Afrika etc. erlebt und fliegen als Nchstes fr 8 Wochen nach Florida.
Aber immer wieder habe ich auch versucht, einen Tausch innerhalb Mexikos zu bekommen. Sehr oft waren meine Bemhungen vergeblich. Jetzt hat es endlich geklappt. 8 Wochen Mexko (2 x 4 Wochen) an der West-Kste Mexikos. Man sieht also, nie die Hoffnung und die Bemhungen aufgeben. Einmal klappt es doch. Dabei wohnen wir auch nicht in einer Gegend, wie Berlin oder Mnchen, wo jeder, der tatschlich nach Deutschland kommt, hin mchte. [smileys:biggrin]
brigens habe ich noch nie!!!! mehr als 20 e-mails geschrieben in einem Jahr. [smileys:lamp] :thumbup: