Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1152 Beiträge am 18.06.2018 um 18:49:14
Von: Beate
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 252
Hallo,
ich bin noch jungfrulich in Bezug auf Wohnungs- bzw. Haustausch und bin bei der Informationssuche auf diese Seite gestoen.
Ich habe im Mnsterland (30 km sdstlich von Mnster) eine 2-Zimmer-Mietwohnung im Erdgeschoss, mit Terasse und Minigarten, in einem 4-Familenhaus (eigentlich 3), mit sehr netten nachbarn und wrde gerne in nrdlicher Richtung, gerne auch Britische Inseln, Urlaub machen. Knnte also mit einem Paar oder einer Einzelperson tauschen, notfalls auch mit 3 Personen tauschen, da ich in einem groen Wohnzimmer noch eine ganz bequeme Schlafcouch stehen habe.
Hat jemand Erfahrung oder sogar Interesse? Wrde gerne erst mal Erfahrungen austauschen.
Gru Beate
Antwort
Liebe Frau Hbner, die Britischen Inseln (Guernsey, Jersey und Isle of Man) sind in unserer Besucher-Datenbank vorhanden. Aber nur wenn Sie selbst Ihr Tauschangebot in unsere Datenbank setzen und Kontakte knpfen, kann ein Tauscharrangement zustandekommen.
MfG Manfred Lypold / HomeLink
PS: Meine Antwort an Ihre emailadresse kam als unzustellbar zurck
Von: Anne Karge
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 251
Hallo,liebe Familie Gamroth-Gnther, (Eintrag 637 unten)
herzlichen Dank fr Ihre spontane Antwort, wenn die Zeit fr uns reif ist, tauchen bestimmt einige Fragen auf.
Ich habe auch Ihre Offerte in der Datenbank gefunden,seeehr ansprechend!
ber den Sommer werde ich schon mal mit dem Bilderarchiv beginnen und wenn die langen Winterabende kommen, basteln wir dann mal an einem Inserat. Ich denke, je besser die Vorbereitung, umso eher lassen sich auch Leute fr den frischen, aber schnen Norden begeistern. Eine schne Zeit in Barcelona,
herzlichst Ihre Anne Karge
Von: Susanne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 250
Hallo!
Wir befinden uns gerade im Tausch mit einer Familie in Teneriffa.
Unserer Gastfamilie ist in Deutschland auf der Autobahn der Reifen geplatzt. Das Auto und auch der Reifen waren fast neu. Die Polizei war vor Ort und auch der Abschleppdienst. Niemand weiss warum der Reifen geplatzt ist. Die Reparatur wird voraussichtlich 400 Euro kosten, weil beide Reifen auf der Achse ausgetauscht werden muessen.
Unsere Vollkasko Versicherung uebernimmt den Schaden nicht. Im Car Exchange Agreement steht nichts explizites ueber Reifenschaden. Dort steht die Selbstbeteiligung der Gaeste nur im Zusammenhang mit einem Unfall. Hier ist kein Unfall passiert.
Mich wuerde es interessieren, wer sollte den Schaden bezahlen? Wir, als Autoinhaber, oder die Spanier, als Autofahrer.
Viele Gruesse und Danke,
Susanne
Antwort
Liebe Frau Poell, zunchst einmal wird jeder froh sein, das beim platzen des Reifens nichts Schlimmes passiert ist !

Unser [quot]Automobile Exchange Agreement[quot] - regelt zwar viele Details (siehe Textbeispiele unten). Die [quot]Autotausch Formulare[quot] sind aber Vorlagen, die individuell angepasst werden mssen und keine Vorschrift von HomeLink. Da ich Ihr [quot]Automobile Exchange Agreement[quot] nicht kenne, kann ich nur eine Empfehlung abgeben: Schlagen Sie Ihrem Tauschpartner vielleicht vor, sich die 400 Euro Reparaturkosten zu teilen. Andererseits wre zu bedenken: Wenn Sie selbst gefahren wren htten Sie die Reparaturkosten selbst bernehmen mssen.

Autotausch Formular Textbeispiel #2: (Der Gastfahrer ist weiterhin einverstanden, einen verlorenen Schadensfreiheitsrabatt fr .. Jahre zu ersetzen, bzw. die Reparaturkosten zu ersetzen die durch den Unfall entstanden).

Textbeispiel aus sample #1: ) They also agree to reimburse the vehicle owner the full amount of any sum in excess of the owners liability coverage...)

Auf unserer Webseite
www.homelink.de/10-Tips/Formulare/formulare.htm finden Sie die [quot]Automobile Exchange Agreements[quot] in 3 Beispielen (Samples) angezeigt.

Leider haben Sie Ihren Teneriffa-Tausch an HomeLink nicht mitgeteilt. Nur dann wre unser 2500 Garantiefonds fr Ihren Tausch gltig ! Siehe auf der Webseite der Tauschformulare: www.homelink.de/Mitglieder/habe_tausch.htm

Bitte fllen Sie nach Ihrem Tausch unser HomeLink Bewertungsformular aus
www.homelink.org/eef.php?language=DE
Mit herzlichen Gren nach Teneriffa
Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Gabriele Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 249
Hallo Susanne ,
Ich denke, dass Eure Tauschfamilie wahrscheinlich nichts fr den Schaden konnte ? Niemand legt es darauf an , einen Reifen zum Platzen zu bringen , whrend er im Auto sitzt.
Fragt doch mal den KFZ-Sachverstndigen Eurer Versicherung ( Du kannst Dich ber die Schadenabteilung mit einem verbinden lassen) ob wirklich bei Eurem Auto 2 neue Reifen ntig sind . Entgegen landlufiger Meinung ist dies nicht immer der Fall. Vielleicht knnt Ihr Euch dann mit Eurer Tauschfamile einigen , dass sie sich zu einem Drittel beteiligen ? Ein guter Mastab ist die Frage, wie Ihr Euch beteiligen wrdet, wenn IHR den umgekehrten Fall httet .
Bestimmt findet Ihr eine gute Lsung .
Gru Gabi
Von: Susanne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 248
Hallo Gabi,
danke fuer die Meldung. Die Werkstatt unseres Vertrauens sagt, beide Reifen muessen unbedingt ausgetauscht werden. Es war so, dass ich am Telefon spontan angeboten habe, den Schaden zu bezahlen, aber mein Mann der Meinung war, dass es evtl. voreilig war. Ich bin eben davon ausgegangen, wenn uns hier dasselbe passieren wuerde, dass die Spanier das zahlen wuerden, denn sie bekommen auch einen nagelneuen Reifen, den sie auch behalten wuerden. Nun ja, wir zahlen es diesmal. Kuenftig wuerde ich aber doch in unser Car Agreement die Formulierung uebernehmen, dass sich die Gastfamilie an den Kosten beteiligt.

Was mich noch interessieren wuerde: Thema Hausbuch.
Wir haben im Laufe der Jahre ein ziemlich dickes Exemplar erstellt mit Tipps fuer alle Faelle, alle Anleitungen und Hinweise.

Die Spanier, obwohl angeblich erfahrene Tauscher, haben uns nicht eine einzige Zeile geschrieben. Auf mein eindringliches Nachfragen, kam die Antwort, es sei alles selbsterklaerend.

Nun ist es so, dass z.B. der Tockner defekt ist, Haustuer laesst sich von innen nicht absperren, etc... Das waere alles fuer mich OK, wenn sie es geschrieben haetten, denn dann haetten wir nicht stundenlang versucht die Geraete zum laufen zu bringen.
Sie haben uns nicht erklaert wohin mit dem Muell, etc.
Natuerlich kann man das alles irgendwie herausfinden, aber es ist doch seeehr muehsam.

Meine Frage: Habt Ihr immer von den Gastgebern ein "Hausbuch" bekommen? Wir schon. Ist es normal, ein Hausbuch zu erwarten? Ansonsten ist das Haus hier wunderschoen und die Kinder geniessen den Pool im Garten, etc.
Viele Gruesse, Susanne
Antwort
Liebe Susanne, zum Thema Haustausch:
Sie machen es genau richtig, wenn Sie fr Ihre Tauschgste einige Informationen vorbereiten (Sie sagen [quot]Hausbuch[quot]). Im Men [quot]Konzept[quot] zeigen wir diese [quot]10 Tipps[quot]:
www.homelink.de/10-Tips/10tipps.htm

HomeLink empfiehlt allen Mitgliedern weltweit bei den Vorbereitungen: [quot]...Stellen Sie etwas [quot]Material[quot] zusammen: Ein paar Prospekte vom Fremdenverkehrsamt, Notizen zu Ihren Haushaltsgerten, oder zur Haustier- und Pflanzenpflege, oder schreiben Sie auf, wann die Mllabfuhr kommt. Die Telefonnummer eines Arztes, eines Babysitters, eines guten Restaurants und hilfreicher Freunde sind ebenfalls immer willkommene Informationen.[quot]

Liebe Susanne,
bitte fllen Sie nach Ihrem Tausch unser Bewertungsformular aus (Men Tauschformulare), denn dort knnen Sie hflich aber direkt auf die fehlende Information [quot]Hausbuch[quot] hinweisen. Unsere HomeLink-Vertretung in Spanien bekommt dann diese Bewertung und fragt vermutlich bei Ihrem Teneriffa-Tauschpartner nach. Der wird fr Ihren Tipp vielleicht sogar dankbar sein. Herzliche Gre nach Teneriffa und geniessen Sie das wunderschne Haus und den Pool ;-)
Manfred Lypold
Von: Jana Rothe
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 247
Wir sind gerade von unserem 8. Haustausch zurckgekehrt. Unsere englischen Tauschpartner hatten wie vereinbart schon alles vorbereitet und auch die merhere Ordner fllenden Ausflge in die nhrere Umgebung und London standen griffbereit. Auch dieses Mal war es wieder ein Erlebnis nicht in einer Hotelbettenburg den Urlaub zu verbringen, sondern mittem im englischen Reihenhausviertel. Wir haben vorab uns gegenseitig ein Hausbuch (Hinweise fr die Hausaushaltsgerte, Mllentsorg., rzte, Krankenhuser, Gastronomie usw.) und Flyer fr Ausflge zugesandt. So kann schon vorher einiges geklrt werden. Schade, dass wir unsere Tauscher (sind beide 78 Jahre !) nicht kennengelernt haben, da sie wieder in einigen Tagen nach Canada reisen.
Von: Sabine
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 246
Wir hatten gerade unseren ersten Haustausch und der hat wirklich super funktioniert. Wir fuhren nach Holland und konnten unterwegs (auf einer Raststation) unsere Tauschpartner persnlich kennenlernen. Es war ein sehr schner Urlaub, wir hatten sehr viel gesehen und den Aufenthalt in "unserem" Haus sehr genossen.
Am letzten Tag (wir waren schon zu Hause) hatten wir mit unseren Tauschfreunden bei einer "Krntner Jause" noch einen schnen Abschluss. Wir haben neue Freunde gefunden!
Haustausch hat neue Anhnger gefunden und wird von uns sicher weiterempfohlen.
:thumbup:
Von: Heike
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 245
Liebe Homelink-Freunde,

weil ich vom 23. bis 30.08.08 noch in den Urlaub mchte (2 Erw, 2 Kinder) und dringend ein edles Quartier (am liebsten in Italien) suche, bin ich auf die Homepage gestossen. Einfach faszinierend. :thumbup: Leider kann ich aus beruflichen Grnden nicht oft in den Urlaub fahren, sodass sich die Mitgliedschaft nicht rentiert. Ich htte fr die Augustwoche zeitversetzt (siehe Verfgbarkeitsrechner) eine traumhafte, luxurise Ferienwohnung fr eine Woche in sterreich, nahe Bodensee anzubieten. Superpanorama, Wochenwert 1150 Euro oder grosse Version 1.650 Euro. Ich wrde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen knnte.

Sonnige Grsse mit traumhaftem Bergblick
:smile: Heike
Antwort

Liebe Heike, beim Wohnungstausch ist eigentlich kein Geld im Spiel. Deshalb ist meine Empfehlung, Ihr Angebot in unsere Datenbank zu setzen. Danach knnen Sie in Italien oder weltweit soviele Kontakte knpfen wie sie mchten - UND Einladungen direkt erhalten.

Unsere LAST-MINUTE-LIST zeigt Inserate mit Ferienbeginn innerhalb der nchsten 8 Wochen. D.h. ab Heute gerechnet werden solche Angebote angezeigt, die nach dem Ferienbeginn sortiert sind. Ihr eigenes Inserat knnen Sie mit einem aktuellen Ferienstart in diese Liste setzen.

Sobald Sie sich angemeldet haben nenne ich hier Ihre Mitgliedsnummer, damit jeder der dies liest sofort mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann.

Besucher-Datenbank
www.germany.homelinkint.org /index.jsp

Anmeldung:
www.homelink.de/Tln/teiln ahme.html

MfG Manfred Lypold / HomeLink
Von: E. Schmid
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 244
Wir verbringen gerade unseren zweiten Haustausch in den NL. Leider gibt es eine Missstimmung, obwohl wir uns sehr bemueht haben, alles sehr gut zu besprechen und zur Zufriedenheit fuer die Tauschfamilie zu regeln. Ich war mir sicher, ein Detail zu unserem Haus benannt zu haben, die Tauschfamilie gibt an, davon nichts gewusst zu haben. Wegen der sehr vielen Anfragen zu unserem Haus habe ich moeglicherweise den Ueberblick verloren, wem ich was geschrieben habe. Ich finde die Idee des Haustausches nach wie vor faszinierend, aber es macht schon viel Muehe, alles zu besprechen und trotzdem passieren vielleicht Fehler, obwohl man nur das Beste wollte. Es gibt auch sehr unterschiedliche Vorstellungen. Was ich gar nicht problematisch finde, ist fuer eine Tauschfamilie moeglicherweise sehr stoerend. Ich weiss nicht, welches Fazit ich ziehen soll. Im Moment bin ich etwas enttaeuscht.
Antwort
Liebe Fam. Schmid, dass einem Fehler passieren ist menschlich. Meine Empfehlung: Wenn Sie ein Detail zu Ihrem Haus nicht benannt zu haben, geben Sie dies am besten in Ihrem Inserat gleich mit an. Vielleicht speichern Sie dieses Detail auch in Ihrem [quot]Beispielbrief[quot] im HomeLink Nachrichtensystem. Dort knnen Sie Musterbriefe anlegen um diese mehrfach zu nutzen. Tipp: Eine kurze Entschuldigung bei Ihrem Tauschpartner hilft vielleicht die momentane Missstimmung aufzulsen. MfG Lypold / HomeLink
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 243
Wir haben in diesem Jahr unseren 4 Haustausch (plus 2 Jugendaustausche) hinter uns gebracht und sind diesmal nicht sehr glcklich gewesen wie das ganze so ablief.
Bereits im Winter hatten wir unsere Tauschpartner gefunden und alles war klar und geregelt. Im Mai, 8 Wochen vor der Reise, war deren Anzeige auf einmal in der Hotlist und der Eintrag das sie bereits einen Tausch vereinbart htten war auch nirgens im Inserat zu finden. Als ich dann auch noch festgestellt habe das die Mitgliedschaft der Familie 4 Wochen vor dem Tausch ausluft habe ich die Partner angeschrieben und keine Antwort erhalten. Herr Lypold hat mich dann gut beraten und so haben wir nach 2 Wochen wartens auf eine Erklrung angefangen schnellstmglich einen neuen Tauschpartner zu finden. Dies ging auch sehr schnell und unkompliziert, was ich nie gedacht htte, da es ja im Dezember und Januar schon schwierig ist Partner zu finden.
Aber wir waren froh und als sich die andere Familie dann 3 Wochen vor dem eigentlichen Urlaub endlich mal meldete hatten wir bereits neue Tauschpartner. So weit so gut.
Wie immer hatten wir unser Haus im Schwarzwald schn hergerichtet und fr unsere Gste liebevoll ausgestattet. Unsere Kinder sind schon gro und da unsere Gste 2 kleine Jungs hatten haben wir Playmobil und Lego Kistenweise in ein Spielzimmer gestellt damit die Jungs sich freuen.
Umso grer war unser Schock als wir im Haus unsere Gste ankamen. Der Grill im Garten war eine Mllhalde und jedes Steak wre vor grauen noch davongelaufen dort gegrillt zu werden. Der Sonnenschirm war ausgefranst und wir haben am 2. Tag schon einen neuen gekauft damit wir nicht schuld sind wenn er entgltig des Geist aufgibt. Einen Grill haben wir uns auch gleich gekauft denn die Pfannen im Haus sahen aus wie vom Sperrmll eingesammelt. Alle, ich betone alle Silikonfugen in diesem Haus waren Schwarz und zwar nicht stellenweise sonder groflchig. Die Sple und die Kchenarbeitsplatte waren bei unsere Ankunft noch nicht mal sauber abgewischt. Das einzige akzeptable Bad im Haus durfte von uns nicht benutzt werden da wir ja eine Dusche und ein Bad mit Separatem WC im EG hatten.
Sobald wir den Khlschrank hoch gedreht haben oder das Bgeleisen eingeschaltet haben flog die Sicherung heraus, am Schluss konnten wir den Khlschrank in der Kche garnicht mehr benutzen ohne das es knallte.
Ein Groteil der Wohnung die wir benutzen durften war eine Ferienwohnung die am Haus angebaut ist und so primitiv war das die Wasserleitung fr das WC, offen hinter meinem Bett vorbeilief. Das Gerusch kann man sich bestimmt gut vorstellen.
Natrlich haben wir vorher Bilder gesehen aber die waren alle so gemacht das dies nicht zu erkennen war.
Antwort
Liebe Frau Alert,
Sie sollten das HomeLink Bewertungsformular ausfllen, siehe unter www.homelink.org/eef.php?language=DE
und darin die Mitgliedsnummer Ihres Tauschpartners nennen.
Auf diese Weise erhlt die zustndige HomeLink-Landesvertretung Ihre Beschwerde und wird bei diesem Mitglied nachfragen und eine Klrung versuchen. Im schlimmsten Falle wird die Mitgliedschaft Ihres Tauschpartners storniert. Die Entscheidung liegt dafr bei der zustndigen HomeLink-Landesvertretung. Mit freudlichen Gren Manfred Lypold / HomeLink DE