Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1237 Beiträge am 15.12.2018 um 08:58:02
Von: Jana Rothe
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 207
Wir sind aus unserem (8 Haustausch) aus Norwegen zurck.Auf der Hinfahrt haben wir uns mit der norwegischen Familie getroffen.Die tolle Landschaft-Berge, Fjorde und die Sandstrnde werden uns in guter Erinnerung bleiben.Auch das Wetter war sehr warm und sonnig.Unser Tauschhaus war gro, gepflegt und sauber.Wir haben uns um die Katze gekmmert und auch um den Bordercolli.Der Hund war sehr gut erzogen.Es war fr uns da erste Mal, dass wir uns um einen Hund gekmmert haben.Meinem Mann viel der Abschied vom Hund ziemlich schwer.Wir hatten stndig Kontakt zu unserer Tauschfamilie.Sie haben den Urlaub bei uns auch sehr genossen, und viele ihnen unbekannte grere Stdte besucht.Unser Haus haben wir wie erwartet wieder sauber vorgefunden.
Von: Ricarda Knapp
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 206
Hallo liebe Tauschler

Ich habe eine dringende Frage: Ich habe eben, 14 Tage vor einem arrangierten Tausch - von meiner Vermieterin ein Schreiben bekommen da sie mit dem Tausch (sie hat von einer Nachbarin davon erahren ) nicht einverstanden ist und es untersagt.
Letztes Jahr wollte ich schon tauschen, aber da hat es dann nicht geklappt , aber damals hatte die Vermieterin nichts dagegen...
Meine Frage ist: Darf sie das berhaupt ??
Jetzt sagt sie das sei wie untervermieten und das gestattet sie nicht. Aber davon steht nichts in meinem Mietvertrag, und ich glaube auch nicht da das untervermieten ist. Bitte, wer sich auskennt, bitte antworten.

Viele Grsse, Familie Knapp
Antwort
Liebe Frau Knapp, Ihr Tausch ist rechtlich KEINE Untervermietung (genauso als wenn Sie Verwandte oder Freunde zu Gast htten) und kann deshalb von Ihrer Vermieterin nicht untersagt werden. Unsere Empfehlung: Wenden Sie sich an eine Verbraucherberatung und dort an den Anwalt, der Ihnen dies fr Ihre Vermieterin besttigen wird.
Weitere Details finden Sie in unseren FAQ unter
http://www.homelink.de/10-Tips/FAQ/faq.htm
MfG Manfre Lypold/ HomeLink
Von: Johannhanwahr
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 205
Hallo an alle,
wir werde demnchst fr ca. 3 Monate nach Australien tauschen.
Eine Krankenversicherung fr diesen Zeitraum kostest beim ADAC
90 Euro pP.
Kennt jemand eine preiswertere Variante?
Wir sind 63 und 64 Jahre alt.
Gru Monika und Helmut
Von: Susanne Albert
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 204
Wir haben unseren 4 Haustausch und es war wie immer sehr schn und wir haben es sehr genossen.
Einzig bei unserer Rckkehr waren die Betten nicht frisch berzogen und der Khlschrank fast total leer. Die Betten waren nur abgezogen und die frische Bettwsche die bereitlag war unbenutzt im Regal wie bei unserer Abreise.
Bisher war das immer so das wir fr die Tauschpartner eine Tagesration von Lebensmitteln und Brot eingekauft haben und die Betten immer frisch beziehen. Das gleiche war bei uns im Haus auch immer der Fall. Eigentlich konnte nur an der Bettwsche und den Handdtchern gesehen werden das hier jemand war.
Das war jetzt nicht weiter schlimm aber wenn wir es gewusst htten wren wir noch einkaufen gegangen und mit Sicherheit wren wir auch nicht mitten in der Nacht Zuhause angekommen und das an einem Sonntag. Nur fr die Zukunft wte ich gerne wie andere das halten und ob darber vorher gesprochen werden sollte oder sogar muss denn das haben wir auch noch nie getan. Das war eben immer selbstverstndlich und zwar nicht nur fr uns sondern auch fr unsere Tauschpartner.
Bin dankbar fr Anregungen.
Gruss Susanne Albert
Von: gamroth-guenther, gabriele
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 203
Wir vereinbaren ausdrcklich , dass die Betten nur abgezogen werden . Das ist auch fr einen selbst super , wenn man frh am Tag zurckfhrt und das Gasthaus ja sauber hinterlassen will. Wir haben einen kompletten Satz Bettdecken bei Ikea fr unsere Gste gekauft ( Sehr preisguenstig). Diese finden wir dann abgezogen im Keller vor. Unsere eigenen Decken beziehe ich vor dem Haustausch und lege sie extra in den Keller , so dass ich bei der Rckkehr nur noch die Laken aufziehen muss.
Das hat sich total bewhrt . Auf dem Weg nach Hause kaufen wir immer ein . Luft ja nicht weg ! Wir selbst hinterlassen im Tauschhaus - wenn nicht anders abgesprochen: Milch, Eier etwas Obst , Butter , Marmelade und Brot und Mineralwasser und IMMER
ein Dankeschn-geschenk !!!!!!
Kann man aber natrlich auch ganz anders machen ! Wie macht Ihr es ?
Von: Gabriele Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 202
Hallo liebe Homelinker,
wir haben diesen Sommer zum zweiten mal mit derselben Familie aus Norwegen getauscht.
Sie hatten 120 km vom ersten Haus neu gebaut. Es war toll . Da sowohl unsere Tauschfamilie als auch wir jeweils eine erwachsene Tochter fr den Haustausch ausquartieren mussten ( beide jobbten whrend der Semesterferien ) ,waren beide Tchter bei der jeweiligen Tauschfamilie zum Essen eingeladen , also sozusagen "Gast im eigenen Haus" . Das hat allen sehr gut gefallen .
Das Wetter in Norwegen war -nett ausgedrckt-sehr durchwachsen , aber wir haben uns in einem supermodernen Haus mit Blick auf den Oslofjord wunderbar erholt.

Vielleicht tauschen wir als nchstes fr ein kinderfreies Wochenende nach Kln . Mal sehen .
Voller Vorfreude auf die nchsten Tauscherlebnisse
gre ich euch herzlich

Gabi
Von: silke Merse
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 201
Wir beziehen alle Betten immer frisch und in der Regel bei der Abreise auch wieder. Die Idee mit der "Haustauschbettgarnitur" finde ich super. Wir kaufen immer was zum Frhstck ein und bereiten auch eine warme Mahlzeit vor - wenn nicht anders abgesprochen.
Zur Begrung und zum Abschied gibt es immer eine kleine Aufmerksamkeit.
Von: Annett Melzer
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 200
hallo liebe Homelinker,
durch eine Freundin bin ich auf diese Website aufmerksam geworden und bin begeistert.
Seit einiger Zeit suche ich bereits die Mglichkeit eines Wohnungstausches, um andere Gegenden kennen zu lernen.
Ich bin Rollstuhlfahrerin und wohne in einer groen barrierefreien Wohnung auf einem restaurierten, sehr alten Gutshof. Dieses wunderschne Gut ist eingebunden in einen groen Park, direkt an einem Fluss, wo man wunderschn spazieren, joggen und relaixen kann. Die Wohnung liegt sehr ruhig und doch zentral. In ca. 25 Minuten ist man in das Zentrum der Stadt Halle gelaufen. Halle liegt ca. 25 km von Leipzig entfernt und hat eine sehr gute Verkehrsanbindung mit der S-Bahn. Ebenso ist Berlin mit dem Zug in ca. 1 Stunde erreichbar.
Was sich fr mich sehr schwierig gestaltet, ist ein barrierefreier Wohnungstausch. Da ich auf eine rollstuhlgerechte Wohnung angewiesen bin, hoffe ich auf diesem Weg vielleicht mit Anderen, die auch rollstuhlgerechte Wohnungen oder Huser bewohnen tauschen zu knnen. Ich freue mich ber jede Antwort
Liebe Gre Annett Melzer
Antwort
Liebe Frau Melzer, in unserer Datenbank gibt es eine Suchfunktion die Ihnen Inserate anzeigt: [quot]fr Rollstuhl geeignet[quot].
Dadurch knnen Sie gezielt solche fr Sie geeigneten Angebote finden. MfG Manfred Lypold/HomeLink
Von: Birgit Rasche
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 199
Wir haben ebenfalls Gstebettdecken, da mich die Hektik des letzten Tages immer sehr gestrt hat. Jetzt beziehen wir die Decken fr unsere Besucher immer 1-2 Tage vor unserer Abfahrt und wechseln morgens nur noch die Laken. Unsere eigenen Bettdecken liegen dann bis zu unserer Rckkehr in einem fr unsere Gste nicht zur Verfgung stehenden "Abstellraum", in den alles wandert was noch so herum liegt. Die Gste bitte ich nur darum, ihre eigenen Decken abzuziehen und die Wsche in den Keller zu legen, ich wasche sie dann meist nach unserer Rckkehr. Da ich auch meist mit sauberer Wsche nach Hause komme, strt mich das nicht.
Den Khlschrank flle ich immer mit den Sachen, die wir vorgefunden haben, da dies auch meist die Lebensmittel sind, die die Tauschpartner selber essen.
Wir sind gerade von unserem 14. Tausch zurckgekehrt und haben unser Haus wieder tadellos vorgefunden, wenn auch einige Kbelpflanzen im Garten vertrocknet sind. Aber wenn ich bedenke, dass wir drei Wochen in einem sehr schnen, sauberen Haus von 250 m mit 5000m Garten in einer tollen Gegend verbracht haben, ist das auch nicht so schlimm. Wir haben die Ksten noch einmal befllt und freuen uns ber einen schnen Urlaub.
Von: Bernd und Manuela Westensee
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 198
Was bedeutet eigentlich "Keine Kinder erwnscht"? Sind damit kleine Kinder gemeint oder Kinder im allgemeinen?Unsere Kinder sind 12 und 14. Sollte ich Mitglieder mit diesem Vermerk berhaupt anschreiben.Was sagt Ihr dazu?
Antwort
Liebe Familie Westensee, [quot]Keine Kinder erwnscht[quot] meint Kinder im allgemeinen, z.B. kann dieser Wunsch bei antiken oder sehr wertvollen Einrichtungen angegeben sein. Mit herzlichen Gren Manfred Lypold / HomeLink