Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1107 Beiträge am 26.09.2017 um 05:54:23
Von: H. u. M. Johannhanwahr
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 87
Hallo Herr Lypold, unsere Tauscher aus Australien AU10165 haben ein Problem.
Nach unserem Tausch im Mai wollten sie noch nach Berlin. Sie hatten einen non-simultanen Tausch im letzten Jahr mit Berlinern vereinbart. Die Berliner waren auch schon im letzten Jahr bei Ihnen.
Nun melden sich die Berliner nicht mehr. Anfangs war die Frau wohl sehr krank, nun sind sie auch nicht mehr bei Homelink.
Unser Haus ist auch wieder besetzt, so können wir sie auch nicht aufnehmen. Sie sprechen jetzt von Betrug, was ich auch verstehen kann. Ich finde so etwas schade und möchte gerne helfen. Was haben die Leute für einen Eindruck von den Deutschen? Dies ist auch nicht der normale Weg von Homelink-Tauscher. Wir haben noch nie von so einem Fall gehört.
Was können wir tun?
Vielen Dank im Voraus von Monika und Helmut
Antwort
Hallo Herr Johannhanwahr, vielen Dank für diese Information. Wir versuchen natürlich AU10165 zu helfen und einen Ersatztauschpartner in Berlin zu finden. Falls Sie
a) die Zeiten der Australier kennen wann Sie nach Berlin möchten und
b) falls Sie die Berliner kennen (Frau sehr erkrankt), die einen non-simultanen Tausch im letzten Jahr vereinbart hatten, nennen Sie mir bitte Details direkt per email an info@homelink.de
Auf unserer Webseite im Menü [quot]Aktuelle Einladung[quot] sehen Sie bereits das AU10165 GOLD COAST Inserat für alle Besucher und Mitglieder angezeigt.
Herr Johannhanwahr, vielen Dank für Ihre Hilfe.
________________________

Inzwischen haben wir alle Berliner Mitglieder informiert und eine Lösung wird sich hoffentlich ergeben. AU10165 hat an Herrn Johannhanwahr ausserdem mitgteilt, dass alternativ eine Deutschlandtour geplant ist. Eine Ersatzunterkunft in Berlin wird aber bevorzugt.
MfG M. Lypold / HomeLink DE
Von: Johannhanwahr
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 86
Hallo Herr Lypold, wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Bemühungen. Die Angelegenheit hat sich geklärt und die Fam. hat sich in Australien gemeldet.
Was nun wird, kann ich leider noch nicht sagen.
Wir sind mit Homelink sehr zufrieden und fühlen uns ganz besonders bei Ihnen Herr Lypold, gut aufgehoben.
Unsere Tauschaktionen sind immer gut verlaufen und wir werden Ende April für 8 Wochen nach Miami fliegen und im November dann nach Australien. Wer könnte sich das ohne Haustausch finanziell leisten?
Nochmals danke, danke , danke.
Monika und Helmut
Antwort
Hallo Herr Johannhanwahr,
inzwischen kann ich auch bestätigen das beide Partner (AU10165 und die Fam. aus Berlin) in Kontakt sind. Somit hat sich das Problem gelöst und weitere Berlin-Einladungen für AU10165 (ich hatte einen newsletter an unsere Berliner Mitglieder geschrieben) sind nicht mehr nötig. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ende gut, Alles gut...
Schönen Urlaub in Florida und später in Australien wünsche ich Ihnen! MfG Lypold / HomeLink DE
Von: angelika
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 85
Als erstes möchte ich mich beim Homelink-Team bedanken für die Gestaltung der neuen Homepage und die jederzeit freundliche Betreuung die ich als Mitglied erfahren durfte.
Als Verbesserungsvorschlagund Anregung zur Diskussion hier im Plauderstübchen hätte ich vorzubringen:
Wäre es schwierig einen Passus einzubringen, indem man untereinander vereinbaren könnte das die "Endreinigung" von dem Tauschpartner gegen die tatsächlichen Unkosten einer Reinemachfrau geleistet werden. Wir haben gerne Gäste vor Ort, jedoch ist nach der Abreise erforderlich das Objekt trotz aller Bemühungen der Gäste in Topform zu bringen-weshalb auch immer.
Es wäre doch eine Selbstverständlichkeit, den Gastgebern diese Unkosten zu erstatten. Schließlich betrifft es uns Alle. Wie denken die anderen Homelinker darüber? :confused:
Antwort
Liebe Angelika, danke für diese Idee. Das die [quot]Endreinigung[quot] von einer Reinemachfrau geleistet werden soll ist aber in der online-Tauschvereinbarung schon jetzt leicht aufzunehmen. Im STEP 6 der Tauschvereinbarung gibt es - neben den Standard-Konditionen - die zusätzliche Zeile: [quot]Schreiben Sie Ihre eigenen Konditionen[quot]. Dort kann man Endreinigung gegenseitig vereinbaren. MfG Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: angelika
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 84
Lieber Herr Lypold, dann wäre das ja auch schon geklärt... Lieben Dank [smileys:lamp]
Von: Klaus
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 83
K&K Klenner DE008040

Hallo Angelika,
auch wir sind der Meinung, dass eine Endreinigung von einer Putzhilfe des Vertrauens der jeweiligen Tauschpartner geleistet werden sollte. Letztendlich hat jeder eine andere Vorstellung von "Sauberkeit"
Außerdem gilt hier der Spruch > Andere Länder andere Sitten < Darüber hinaus tauschen wir unser Haus auch nur,wenn die Tauschpartner eine wöchentliche Reinigung durch unsere Putzhilfe akzeptieren und wir selbst hätten es auch gern so, wenn wir in fremden Häusern zu Gast sind. Aus eigener Erfahrung wissen wir zu berichten, dass wir bei einem Tausch in Canada die Küche erst einmal einer gründlichen Grundreinigung unterziehen mußten und dass wir das gesamte Haus nebst Garten in einem so gepflegten und gereinigten Zustand verlassen haben, dass selbst die Nachbarn sagten, ::: Die Leute werden ihr Haus und Garten kaum wieder erkennen. Deshalb meinen wir, eine Putzhilfe vor Ort ist auf jeden Fall für alle Beteilligten ratsam.
Liebe Grüße
Karin und Klaus
Von: Gabriele Gamroth-Günther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 82
Hallo zusammen,

wir bereiten unser Haus so gut wie möglich auf unsere Gäste vor und hinterlassen das Haus unserer Tauschpartner ebenfalls so sauber wie möglich . Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, das unsere Gastgeber das genauso gemacht haben .

Natürlich sind die Vorstellungen von Sauberkeit machmal unterschiedlich ( anscheinend besonders in der Küche - alle Bäder waren immer tipp-topp) .

Aber selbst wenn unser Backofen bei der Rückkehr mal nicht so geglänzt hat wie bei der eigenen Abreise , hat es bei allen unseren Urlauben immer etwas gegeben , was das mehr als ausgeglichen hat . Mal waren es die besonders netten Nachbarn , mal die besonders tolle Lage des Tauschhauses oder einfach ein besonders persönlicher Empfang !

Manchmal denke ich , wir sind als Deutsche vielleicht auch manchmal sehr pingelig . Ich bin neugierig, wie Ihr das seht ?

Viele Grüße aus Niedersachsen
Gabi
Von: angelika
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 81
Hallo an K+K Klenner, es freut mich zu Hören das Sie ebenfalls so denken. Möglicherweise bin ich zu pingelig, aber es ist mir ein Bedürfnis, die Wohnung so an unsere Gäste zu geben, wie ich sie vorzufinden wünsche. Auch ich kenne den "Grundputz" vor allen in Küche und Bad bei der Übernahme von Urlaubsobjekten-auch bei bezahlt gebuchten. Danke für Ihre Meinung, herzliche Grüße von angelika :thumbup:
Von: Cornelia Preissinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 80
Wir übergeben unser Haus auch immer von Grund auf geputzt und pflegen unsere Tauschobjekte gründlich gesäubert zurückzugeben. Wir machen das alles selbst; ich fände es sonderbar, wenn man mich plötzlich zu einer Putzhilfe "verpflichten" würde, da ich z.B. privat gar keine habe oder kenne! Ich finde, Vertrauen ist immer die beste Basis und wir sind damit bislang immer gut gefahren!
Von: Peter Schoo DE009252
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 79
Gratuliere zu der neuen, ansprechenden Homepage: übersichtlicher Zugang zu weiteren Funktionen. Dann fängt es aber an etwas holprig zu werden. Ich könnte mir sehr gut vorstellen
- im Plauderstübchen suchen zu können,
- einmal erstellte Suchen speichern zu können, oder aber
- den Nachrichtenaustausch mit üblichen Email zu unterstützen.
Ich glaube, das würde HomeLink deutlich attraktiver machen und die Nutzung leichter und zuverlässiger gestalten. Aber vielleicht hat das HomeLink Team ja bereits Pläne?
Antwort
Lieber Herr Schoo, vielen Dank für Ihre Vorschläge. Die früheren Plauderstübchen-Einträge haben wir bei der Homepage-Umstellung extra beibehalten. Eine Suchfunktion ist darin leider nicht möglich. Eine Datenbank-Suche zu speichern nehme ich als Vorschlag gerne auf. Der Nachrichtenaustausch mit privater Email ist zwar möglich, hat durch SPAM-Filter aber auch gravierende Nachteile weil Tauscheinladungen oder Antworten darin verschwinden können (was leider schon geschehen ist). Innerhalb unseres Nachrichtensystems bleiben Nachrichten gespeichert. MfG Manfred Lypold HomeLink DE
Von: Silke Merse
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 78
Wir machen gerade Urlaub in Bruessel - bereits unser 40. Haustausch! Wir finden weiterhin, dass es eine supertolle Moeglichkeit ist, Urlaub zu machen und moechten uns an dieser Stelle einmal ganz herzlich bei Ihnen bedanken!