Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1106 Beiträge am 25.06.2017 um 09:07:16
Von: Kühne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 26
Ich habe eine Frage (war früher Mitglied; jetzt aber noch nicht - will es aber nächtes Jahr werden):
Wenn man seine Daten bei der Anmeldung einträgt, sollte man das in Englisch tun - oder wird das Deutsche für Suchende aus anderen Ländern automatisch übersetzt?
Antwort
Hallo Herr Kühne, in der Anmeldung brauchen Sie nur die Beschreibungen anzukreuzen. Die werden dann in 17 Sprachen übersetzt. Zusätzlichen Klartext können Sie selbst jederzeit nachtragen, sobald Ihr Angebot online ist. Dieser zusätzliche Klartext sollte dann in Englisch sein, damit es international verständlich ist. MfG Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Michaela Reinecke
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 25
Erfahrungsbericht über HomeLink:

Wie ich genau 2010 auf homelink aufmerksam wurde, weiß ich gar nicht mehr genau. Ich erinnere mich aber, dass sich meine Einstellung innerhalb von zwei Monaten von „Haustauschen ist eine tolle Idee, aber nichts für mich“ auch durch Vielfaches Surfen auf der homelink-Seite in ein „ich möchte, dass Fremde sich in meiner Heimat richtig wohl fühlen und ich will eine supergute Gastgeberin sein“ gewandelt hat.

Wir bekamen durch das Haustauschen selbst einen ganz anderen Blick auf die Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten in unserer eigenen Umgebung, die wir den Gästen nahebringen konnten. Und auch auf die deutsche Mentalität und Freundlichkeit im Allgemeinen, die von unseren ausländischen Tauschpartnern immer hoch gelobt wurde.

Unseren ersten Tausch verbrachten wir im Sommer 2010 in einem Pippi-Langstrumpf-Holzhaus an der schwedischen Küste und es folgten noch viele weitere, z. B. in Deutschland, mehrmals in den Niederlanden und Belgien. Dieses Jahr geht es dann im Sommer für 2 Wochen an die irische Küste in ein wunderschönes Cottage. Das Schönste am Haustauschen ist für uns, in eine Art anderes Leben und in eine andere Kultur einzutauchen und sie richtig zu leben. Bei einem „normalen“ Urlaub würde uns mittlerweile das Gefühl fehlen, „Teil des Ganzen“ zu sein. Denn dort wären wir nur ein paar Feriengäste in einem Hotel von vielen anderen…
Von: Astrid Lang
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 24
Auch wir sind nach unserem ersten Tausch restlos begeistert, unsere italienische Gastfamilie war uns sofort aeusserst sympathisch.
Das war sicher nicht unser letzter Haustausch!
Eine Frage habe ich aber: in einer netten der vielen Absagen, die wir erhielten, berichtet die Absenderin, dass Sie dieses Jahr einen Doppel-Haustausch mit 2 Familen machen werden.
Hat jemand Erfahrung damit, so etwas zu arrangieren? Gibt es einen Kniff, bzw eine Sucheinstellung, mittels der man genau sieht, welche Mitglieder nahe beieinander wohnen, so dass man zwei solche Familein kontaktieren koennte?
Danke und viel Spass weiterhin an alle!
Antwort
Liebe Frau Lang,
in der Datenbank im Menü [quot]SUCHEN[quot] können Sie die [quot]spezielle Suche[quot] auswählen. Dort können Sie nach einen Städtenamen suchen lassen und damit feststellen, ob aus dieser Stadt mehrere Inserate vorhanden sind. MfG Manfred Lypold
Von: Johannhanwahr Helmut
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 23
Hallo Frau Lang,
wir sind seit 12 Jahren Tauscher und haben schon viel von der Welt gesehen.
Seit wir Rentner sind, machen wir länger Urlaub und manchmal sind es 3 Tauscher hintereinander.
In Australien und USA bietet sich so etwas an. Man kann auch gut einen Gabelflug buchen und von einem anderen Ort wieder heimwärts fliegen.
Dafür müsssen Sie sich sehr viel Zeit nehmen und manchmal auch einen Kompromiss eingehen.
Mir selber macht das Suchen bei Homelink sehr viel Spass und ich sehe es als Hobby an.
Mit einen Leihwagen ist man schnell 500 km weiter gefahren und kann sich eine andere Gegend ansehen.
Bisher hat es immer geklappt.
In USA sind wir in Orlando angekommen, waren 3 Wochen in Panama City-Beach und 4 Wochen in Venice.
In Australien haben wir sogar 3 Tauscher gehabt.
Es kostet Zeit aber nicht aufgeben.
Viel Spass und viel Glück beim Suchen
Monika Johannhanwahr

Mir selber macht das Suchen bei Homelink sehr viel Spass und ich sehe es als Hobby an. :smile: :smile:
Von: Karim Drissi
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 22
Hallo Homelink-Gemeinde,

meine Frau, unsere2 Kinder und ich möchten uns auch gern der Haustauschern anschließen. Jetzt gibt es div. Firmen die diesen Dienst anbieten (zb. Haustauschferien).
Uns gefällt alleine von der Aufmachung her die Homelink Homepage besser, da familiärer, einladender.
Hat jmd Erfahrung zb. mit Haustauschferien? Diese sind meines wissens auch größer repsketive haben mehrere Mitglieder.

Für Feedback wären wir dankbar.

VG Karim
Antwort
Hallo Karim, es gibt viele andere Webseiten, die vor allem mit sehr vielen Mitgliedern werben. Wieviele wirkliche Tauscharrangements daraus werden, kann man aber nirgendwo lesen. HomeLink hat einen online-Tauschvertrag, mit dessen Hilfe wir intern einen hohen Prozentsatz von Tauscharrangement feststellen können. Bei [quot]anderen Webseiten[quot] sind auch Mietangebote mitgezählt, soweit ich dies kenne. Es gibt auch nirgendwo ein Garantiesystem, wie wir dies bei HomeLink anbieten - siehe im Menü Mitglieder - unter Versicherung.
In unserer Besucherdatenbank (Im Menü Haustausch) können Sie schon vorab sehen, welche Angebote zu Ihren Wünschen passen würden. Schnuppern Sie einfach...
Tipp: Nutzen Sie die Suchfunktion in der Besucherdatenbank im Menü SUCHE - und schauen Sie in die HOT LIST, dort finden Sie neueste Einladungen der letzten Tage.
Viele Grüße von Manfred Lypold / HomeLink Deutschland
Von: Iris Göllinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 21
Hallo,
wir sind neu bei Homelink - und gerade für 4 Wochen in Vancouver und Umgebung. Und das mit 3 Homeexchanges! (zwei davon über Homelink) .
Wir haben nur absolut positive Erfahrungen gemacht.
Das ungewöhnliche ist aber, dass wir alle unsere Tauschpartner kennen gelernt haben!! Das war für uns sehr hilfreich. Neben prima Tipps zum Haus und zur Umgebung gab uns das auch ein gutes Gefühl.
Bei einem Hospitality Exchange bekamen wir einen ganz neuen "Insider-Eindruck" vom Land.
Wir sind also ganz und gar im "Tauschfieber". Die 150 E-mails (ca) zur Planung haben mir persönlich viel Spaß gemacht - Arbeit ist für mich etwas ganz anderes! Gerne bin ich bereit, als "Neue" zu unterstützen, falls Sie noch Fragen haben- einfach eine Mail senden!
Viele Grüße!
Iris
Von: Jutta Heyl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 20
Lieber Herr Lypold,
gerade zurück aus der Haute Provence wo wir 4 Wochen auf das
wunderschöne Haus unserer Homelink "Lavendelfreunde" aufgepasst haben....hören wir immer noch die Zikaden - obwohl es die ja in der Stadt gar nicht gibt. Wie soll man ohne Homlink wissen, dass es wunderbare Menschen in der Provence gibt, die sooo gerne soo oft wie möglich nach Berlin kommen möchten - und froh sind, wenn jemand auf ihr Haus und die Katze (und den schönen Pool) achtet. Wieder einmal sind wir gut erholt und begeistert von Land, Leute und dem Vertrauen, dass uns entgegengebracht wurde.
Jutta Heyl DE009777
Von: Cornelia Preissinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 19
Liebe Tausch-Freunde,
wir haben heute unseren letzten Tag unseres nunmehr 5. Tausches, dieses Jahr hat es endlich einmal mit Frankreich geklappt und wir konnten 2 wunderschöne Wochen in einem Häuschen in der Bretagne verbringen. Wie immer hat alles gut geklappt und wir haben unsere Zeit in unserem Tauschhaus sehr genossen. Unsere Tauschpartner haben wir leider nicht persönlich kennengelernt, aber auch während unserer Zeit hier gingen einige Mails hin und her, so dass wir den Eindruck haben, dass es auch unseren Tauschpartnern in unserem Haus gut gefallen hat.
Zu meiner großen Freude haben wir bereits für nächsten Sommer eine Anfrage aus Australien.
Wir bleiben also weiter dabei und bleiben große Fans von Homelink! :thumbup:
Von: Gabriele Gamroth-Guenther DE000294
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 18
:smile: Wir sind von einem zweiwöchigen Tausch mit einer Familie aus Antwerpen zurück. Es hat uns sehr gut gefallen . Besonders gut waren die Tipps bzgl. Restaurants etc.
Sehr bewährt hat sich eine google map vom Tauschort in der man die markanten Stellen markieren und kommentieren kann. Diese Karte schaltet man dann für die Tauschpartner frei .
Ich habe diesen Tipp von unserem letzten Tausch mit einer amerikanischen Familie mitgebracht. Wußte gar nicht, dass es so was gibt.
Antwerpen ist ne tolle Stadt für Shopping ( Einschätzung unserer 16 jährigen Tochter ) und es gibt ein superpraktisches, sehr preiswertes Fahrradmietsystem. Nachdem man sich für 7 Euro für eine Woche im Internet angemeldet hat , kann man durch Eingabe eines Codes an jeder beliebigen Station in der Innenstadt ein Fahrrad nehmen. Wenn man es innerhalb einer halben Stunde an einer beliebigen Station zurückgibt, kostet die Fahrt gar nichts extra. Alle 400m ist eine Station. Wir haben 2 Fahrräder zu denen unserer Tauschfamilie dazu gemietet. Näheres kann man unter " VELO ANTWERPEN " bei GOOGLE finden.

Ich würde mich freuen , hier mehr Berichte vorzufinden, manchmal schreibt leider wochenlang keiner .
Von: Birgit Rasche
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 17
Auch ich lese gerne im Plauderstübchen und bin immer an neuen Tipps sehr interessiert, daher werde ich mich einmal mit google map vertraut machen.
Bislang haben wir sowohl auf dem Stadtplan als auch auf einer großen Karte der gesamten Region alle markanten Orte mit kleinen Punkten und Nummern markiert und diese dann in einem Extraordner weiter kommentiert oder Broschüren dazu geheftet.

Wir sind gestern von unserem 22. Tausch zurückgekommen. Dieses Jahr waren wir 4 Wochen im Osten der USA, davon gut 2 Wochen im Haus unserer Haustauschpartner in Pennsylvania, 5 Tage in New York im Hotel sowie eine Woche bei Freunden in Minnesota. Auch dieses Mal haben wir es wieder toll angetroffen, alles hat gut geklappt. Wir finden es immer wieder toll, nicht in Touristengebieten zu wohnen, sondern mitten im Land unter Einheimischen. Auch wenn uns sowohl unsere deutschen Freunde als auch Leute, die wor vor Ort getroffen haben, immer gefragt haben, warum wir denn ausgerechnet dorthin fahren und nicht nach California, Florida ... gefällt es uns gerade dort immer so gut wo nur selten andere Touristen hinkommen.