Haustausch-Ferien Dortmund - Antwerpen 1

« zurück

 

Haustausch-Ferien Dortmund - Antwerpen

Loading the player ...
Haustausch-Ferien Dortmund - Antwerpen
Lokalzeit aus Dortmund (WDR, 20.08.2012) 00:03:52


Sein Haus jemanden Fremden zu überlassen? Für viele ein komisches Gefühl. Doch es geht: Die 5-köpfige Familie Wagemann aus Dortmund hat ihr Haus, ihren Garten, ihren Alltag für 10 Tage mit der Familie Pauwels aus Antwerpen getauscht. Und machen nun Urlaub am jeweils anderen Ort. Gefunden haben die beiden Familien sich über das Internet.

Für beide Familien ist es nicht das erste Mal, dass sie ihre Ferienwohnung bzw. ihr Ferienhaus auf diese Weise buchen - sie sind bereits erfahrene Haustausch-Partner.

Günstig reisen und dabei abseits gelegene Städte entdecken
Natürlich ist es ein kleines Experiment, auf diesem Wege ein Ferienhaus zu tauschen. Städte wie Rom, Venedig, das sind die üblichen Städte, die einem bei einem Städte-Urlaube einfallen. Aber Antwerpen oder Dortmund? Das sind nicht die großen Touristenzentren.

Für Frau Wagemann ist genau dies der schöne Nebeneffekt des Haustausches. Man macht nicht nur günstig Urlaub, man entdeckt auch Städte abseits der klassischen Touristenstädte. Städte, auf die man eben nicht von selbst gekommen wäre.

Urlaub mit viel Platz - und fast wie zuhause
Für die Familie Pauwels aus Antwerpen war ihr Urlaub in Dortmund ihr 7. Haustausch. Es ist nicht nur der Reiz, günstig zu reisen, die Familie findet es auch angenehm und bequem. Die Antwerper Familie hat zwei Kinder, die Dortmunder drei. Und da die Kinder auch noch ungefähr im selben Alter sind, finden sich im Haus entsprechend viele Spielsachen, mit denen die Kinder spielen können. Das ist der große Vorteil, den ein bewohntes Haus gegenüber einer normalen Ferienwohnung hat.

Natürlich ist beim Haustausch auch viel Alltag inklusive. Putzen, einkaufen, waschen. Das ist anders als in einem Hotel. Dafür hat man auch viel mehr Platz als in einem Hotelzimmer.

Und was ist mit der Privatsphäre? Ihre privaten Dinge hat Familie Pauwels in einen separaten Raum eingeschlossen, ansonsten darf die Tauschfamilie alles benutzen. Und genauso umgekehrt. Beide Familien fühlen sich bei dieser Art günstig Urlaub zu machen, wie in den eigenen 4 Wänden.

Treffen tun sich die Tauschpartner nicht. Aber Frau Wagemann gibt zu, dass sie sich alle Bilder, die sie im Haus in Antwerpen gefunden hat, angeschaut hat - man ist ja schon neugierig bei wem man wohnt.

Der Haustausch ist kostenlos - das macht den Urlaub günstig Sein Haus mit einer anderen Familie während der Ferien zu tauschen, macht das Reisen günstig. Denn der Tausch über das Internet ist kostenlos. Nur für die Registrierung werden 140 Euro pro Jahr fällig. Wenn man bedenkt, dass eine Übernachtung im Hotel schon so viel kostet, ziemlich günstig für einen Urlaub.

Natürlich war die Entscheidung, sein Haus jemanden anderem einfach so zur Verfügung zu stellen, nicht ganz einfach. Familie Wagemann hat fast eineinhalb Jahre überlegt, bevor sie sich für den Haustausch angemeldet hat. Schließlich überlässt man Fremden seine ganzen Sachen. Da gab es zu Anfang die Angst, dass etwas kaputt geht. Doch nachdem sie nun zum zweiten Mal die Erfahrung gemacht haben, dass die fremde Familie genauso pfleglich mit ihren Sachen umgegangen ist wie umgekehrt, haben sie keine Bedenken mehr. Im Gegenteil: Sie finden es eine wunderbare Alternative für den Urlaub.

Daher haben beide Familien ihren nächsten Haustausch schon geplant: Für Familie Wagemann aus Dortmund soll es das nächste Mal in die USA gehen.

Würden Sie Ihre Wohnung fremden Menschen überlassen ?


Ihre Vorteile mit HomeLink

Seit 1953 Marktführer im Bereich Haus & Wohnungstausch Weltweit
Jeder Haustausch und Wohnungstausch ist kostenfrei und Sie können so oft tauschen wie Sie wollen - es gibt keine zusätzlichen Kosten oder Provisionen
Kostenfreier € 2.500-Garantiefonds
inkl. Rücktrittsgarantie in höhe von 2000 € bei Krankheit oder Todesfall
Über 14.000 Wohnungs- und Haustauschangebote