Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1106 Beiträge am 29.05.2017 um 17:18:15
Von: Familie Weise
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 186
Hallo Ihr lieben,
wir tragen uns mit dem Gedanken bei Homelink Mitglied zu werden. Wir haben ein neugebautes Haus mit 125 qm Wohnfläche, 5 Zimmern, Küche, zwei Bädern, Fußbodenheizung überall, und einen Kamin. Die Inneneinrichtung ist komplett und uns gut gelungen denken wir. Leider sind noch nicht Garten, Wege ums Haus und Terrasse fertig. Kann man so etwas hier überhaupt anbieten?
Antwort
Liebe Familie Weise, da Ihre Inneneinrichtung komplett ist, brauchen Sie nur in Ihrem Inserat und bei den Fotos auf die noch unfertigen Wege, den Garten und die Terrasse hinweisen. Im Hause gemütlich wohnen tuen Sie ja bereits selbst. Es gibt viele Neubau-Angebote und solange dies in Ihren Fotos dargestellt ist, kann ich keinerlei Probleme sehen. MfG Manfred Lypold / HomeLink
Von: Rita Liesegang
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 185
Wir hatten für die zweite Oktoberhälfte eine Tauschvereinbarung mit einer homelinkerin aus Rom. Ca. drei Wochen vor Tauschbeginn brach sie sich ein Bein und konnte nicht mehr reisen. Was tun? Flüge waren längst gebucht.
Herr Lypold beruhigte uns erst mal. "Die Römer" seien sehr flexibel, und man würde sicher eine Lösung finden. Und in der Tat: Frau Pujatti von der italienischen homelink-Sektion vermittelte uns innerhalb kurzer Zeit eine Reihe möglicher Alternativen. Mails gingen hin und her, und wir kamen schließlich bei einer Familie von ex-homelinkern unter, die aus persönlichen Gründen zur Zeit nicht verreisen, aber ein freies Gäste-Appartement in ihrem Haus haben, dass sie uns zur Verfügung stellten - ohne Tauschvereinbarung.
Wir hatten einen tollen Urlaub. Unsere Gastgeber waren unglaublich herzlich und hilfsbereit, und wir hoffen, dass wir sie irgendwann auch bei uns als Gäste begrüßen können.
Vielen Dank an homelink für diese unbürokratische Lösung!
Von: sonja winter
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 184
Hallo liebe Homelinker und alle die es werden wollen,

nachdem wir jetzt bereits zweimal erfolgreich getauscht haben, möchte ich gern meine Eindrücke weitergeben. Denn auch uns hat das „Plauderstübchen“ mit Erfahrungsberichten und Ratschlägen beim Einstieg in den Haustausch sehr geholfen.

Wir wohnen im Rhein-Main-Gebiet, so ziemlich in der Mitte von Allem. Wir wussten nicht so richtig ob unser Standort und unser Häuschen auch einen „Marktwert“ haben und wir eine Chance haben Tauschpartner zu finden. Ehrlich gesagt, haben wir doch viele Anfragen starten müssen. Aber wir waren relativ flexibel was Zeiten und Zielorte anging. Schließlich hatten wir positive Antworten für Ostern 2009 aus der Schweiz und für September 2009 von der französischen Atlantikküste.

Vor dem ersten Tausch an Ostern in die Schweiz, waren wir noch etwas unsicher. Aber welche Freude! Haus und Ambiente waren unserem sehr ähnlich, wir fühlten uns gleich zu Hause. Tauschmodalitäten waren unkompliziert. Sogar Spielzeug für unsere kleine Tochter war extra hervorgekramt worden (die eigene Tochter war schon etwas älter). Wir hatten während der Tauschzeit regen Telefon- und SMS-Kontakt. Unser eigenes Haus fanden wir so vor wie wir es verlassen hatten.
Bei unserem zweiten Haustausch wurde leider unsere Tauschpartnerin krank und konnte nicht nach Deutschland reisen. Trotzdem lud die Familie uns ein unseren Urlaub in Ihrem Ferienhaus zu verbringen und das zunächst ohne Gegenleistung! Auch hier durften wir alles benutzen, vom Kamin bis zum Strandspielzeug der Enkel. Ich hoffe das wir uns bald revanchieren können.

Und nun, siehe da! Flatterten doch tatsächlich drei Tauscheinladungen an uns ins Haus. Also so schlecht kann unser „Marktwert“ doch nicht sein.

Abschließend möchte ich noch Homelink loben. Das Einpflegen der eigenen Daten in die Datenbank ist sehr unkompliziert und macht das Präsentieren des eigenen Hauses einfach. Vielen Dank!
Von: Cornelia Preissinger
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 183
Lieber Herr Lypold,
der Inserate-Alert funktioniert nicht richtig. Man kann zwar angeben, dass man nur Inserate angezeigt bekommen möchte, die das eigene Land als Ziel angegeben haben, aber man bekommt trotzdem alle neuen Inserate des ausgewählten Landes, die auch "Open" o.a. angeben und in denen das eigene Land nicht vorkommt.
Ich habe das daher wieder abgeschaltet. [smileys:sad]
Antwort
Liebe Frau Preissinger, vielen Dank für Ihren Tipp. Sie sprechen von dem Menüpunkt [quot]Für mich passende Inserate = Inserate-Alarm[quot]. Diese Funktion (Inserate-Alarm) zeigt bewußt alle brandneuen Einladungen an, wenn ein neues Inserate in die Datenbank aufgenommen wird. Die Angabe OPEN als Reiseziel bedeutet ja auch, dass der Anbieter nach Deutschland kommen würde (auf Einladungen wartet). Wenn man solche Inserate angezeigt bekommt und KEIN Interesse daran hat, klickt man das Inserat einfach weg... Ich verstehe aber gut, wenn Ihnen die Menge der Angebote zu viel geworden ist. Mit herzlichen Grüßen nach Solingen
Manfred Lypold / HomeLink

Noch ein Hinweis für IT-Interessierte:
Wir testen gerade eine Funktion um im eigenen Insert bis zu fünf verschiedene Urlaubszeiträume mit unterschiedlichen Ländern anzugeben. Falls jemand an dem Beta-Test mitmachen möchte, bitte ich um Kontaktaufnahme
Von: Michael Schmid
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 182
Wir sind ganz neue Mitglieder bei homelink und würden gerne wissen, wie das die anderen machen:
Wir gehen z.B. nur für einige Tage ins Gast-Haus, die Tauschpartner möchten jedoch für 2-3 Wochen unser Haus benutzen. Zeitversetzt tauschen ist bei uns kein Problem, aber wie ist das mit der Gerechtigkeit? Unser Haus liegt eben in einer Ferienregion, wo die Leute gerne länger bleiben, wir selbst sind aber mehr an Kurzurlauben interessiert. Wie könnte man das ausgleichen? Gruß an alle
Antwort
Lieber Herr Schmid, diese Ungleichheit können Sie nur selbst [quot]ausgleichen[quot], indem Sie Ihre [quot]entgangene[quot] Tauschzeit einfach verschenken oder -in Absprache mit Ihrem Tauschpartner- anderweitig ausgleichen. Vielleicht bekommen Sie von anderen Mitgliedern aber noch andere Tipps... Wenn Sie Ihr Tauschobjekt an Mitglieder [quot]vermieten[quot] wollen (zum Mitgliederpreis), ist dies nur in einem separaten 2. Inserat möglich und darf mit Ihrem Original-Tauschangebot nicht vermischt werden. 1 % unserer weltweiten Mitglieder -meist sind dies Ferienobjekte- nutzen diese Möglichkeit zum vermieten. HomeLink selbst ist aber eine Tauschorganisation und legt Wert darauf [quot]Mietangebote[quot] nur zuzulassen, wenn das Hauptinserat ein Tauschangebot ist.
Vorteilhaft sind solche [quot]Mietangebote[quot], wenn andere Mitglieder unbedingt in einer bestimmten Ferienregion eine Unterkunft suchen, aber dort ein Tauschangebot zur gewünschten Zeit nicht zu finden ist. Gruß Manfred Lypold / HomeLink
Von: Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 181
Hallo Michael,

ich finde, da gibt es zwei Lösungen: Entweder man verschenkt die restliche Tauschzeit und lässt die Tauschfamilie länger bei sich wohnen oder man sucht sich einen Tauschpartner, mit dem es zeitlich besser passt.

Wir waren schon mal 3 Wochen in einer Ferienwohnung in Florida, und unsere Gäste waren nur eine Woche bei uns , weil sie noch mehr von Europa sehen wollten- sie waren auf Hochzeitsreise.

Freut Euch doch , wenn Ihr für Eure Kurzreisen Tauschpartner findet, ich finde, das ist nämlich nicht so einfach !!!!!

Und wieso sollte so ein Tausch ungerecht sein?Ihr könntet ja länger bleiben, wenn Ihr wolltet .

Viele Grüße aus Niedersachen
Gabi
Von: Jutta Heyl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 180
Liebe Frau Gocker, lieber Herr Lypold,
herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Suche nach einem
italienischen Tauschpartner für die Weihnachtsferien. Wir haben sehr nette Antworten und Einladungen bekommen - und verbringen jetzt unsere Ferien in Rom - und für Ostern haben wir auch gleichzeitig eine sehr schöne Einladung bekoommen! Vielen Dank! Wir sind beeindruckt, wie gut und schnell alles geklappt hat. Fröhliche Grüße aus Berlin, Jutta Heyl
Von: Kerstin
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 179
Hallo Michael, liebe Haustauscher!

Für unsere Neuseelandrundreise vor einigen Jahren suchten wir 3 Haustauschpartner in verschiedensten Teilen von NZ (Süd, Mitte und Nord). Wir arangierten den Tausch zeitversetzt, so dass wir mit unseren Gastgebern in NZ einige Zeit zusammen in deren Haus verbringen konnten. Es war für beide Seiten eine tolle Zeit!!!
Für uns zum Bedauern war leider nur ein Haustauschpartner im Jahr darauf Gast in unserem Haus.
Gleiches vor einigen Jahren in USA - dort hatten wir absolut tolle Gastgeber (1 x für nur 3 Nächte). Wir fragten, wann sie den zu uns nach D kommenwollten. Antwort: Da waren wir schon - aber schön Euch als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Wir verließen sie als Freunde und haben weiterhin Mailkontakt.
Ebenso hatten wir eine Anfrage auf einen Tausch, ohne dass wir dort unseren Urlaub verbringen wollten. Hier waren wir nun die Gastgeber und haben die gemeinsame Zeit genossen.
Es ist beim Haustausch nicht die GERECHTIGKEIT das Hauptansinnen!
Tolleranz, Völkerverständigung und einfach in fremden Häusern in interessanten Gegenden "zu Hause" Urlaub machen ohne die ungeliebten All-inclusiv-Massen-Touristen-Durchschleifen - DAS ist Haustausch.
Wir waren 7 Jahre Haustauscher und waren schwer begeistert.
Nächstes Jahr machen wir mal ´ne Kreuzfahrt und im Jahr darauf werden wir (zum 4. Mal) unsere allerersten Haustausch-Partner besuchen. Mittlerweile sind wir dick befreundet und benötigen kein Tauschformular mehr ;-).
Aber Mitte 2011 werden wir unsere Mitgliedschaft wieder aufleben lassen und sind dann wieder offen für viiiiiiiiele Anfragen aus aller Welt. :thumbup:
urlaubsreife Grüße Kerstin
Von: Perpetua
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 178
Hallo Michael (und alle Haustauscher)

Wir tauschen auch schon viele Jahre und haben nur gute Erfahrungen gemacht. Mit Ausnahme eines Falles, in dem wir ein total verdrecktes Haus hatten. Aber sowas ist halt auch mal drin.

Zu Ihrer Frage von wegen gerecht kann ich auch was beitragen:
Einmal hatten wir einen zeitversetzten Tausch mit einer spanischen Familie von 4 Personen arrangiert. Die waren 2 Wochen bei uns in der Wohnung, wir während dieser Zeit in unserer Zweitwohnung. Den Gegenbesuch haben wir aus terminlichen Gründen auch nach 2 Jahren noch nicht hinbekommen. Nun habe ich ihnen gesagt, dass wir es als erledigt ansehen und sie einfach als Gäste bei uns waren.

Der zweite Fall war ein Ehepaar aus Kanada. Denen hatten die Tauschpartner aus München ganz kurzfristig wegen Berufswechsel abgesagt. Wir haben ihnen unsere Wohnung für eine Woche angeboten, weil wir gerade auch wieder ausweichen konnten. Auf das Gegenangebot sind wir nicht eingegangen, da ich nicht so weit fliegen will.
Für uns ist der schönste Aspekt beim Tauschen, nette Leute kennen zu lernen. Und wem tut es denn weh, wenn mal für ein paar Tage Strom und Wasser auf unsere Kosten gehen? Dafür lernt man nette Menschen kennen und manchmal kann auch eine Freundschaft daraus entstehen.

Gerade eben habe ich unseren ersten Tausch für nächstes Jahr fix gemacht. Am Faschingswochenende nach Venedig! Wir freuen uns riesig. Viele Grüße
Antwort
Liebe Perpetua, hatten Sie das [quot]verdreckte Haus[quot] mit Hilfe unserer Bewertung an HomeLink gemeldet ? Nach einem Tausch bitten wir unsere Mitglieder immer eine Bewertung Ihres Tausches auszufüllen. Klicken Sie auf Mitglieder-Datenbank und dort im Menü auf [quot]Ihre Bewertung des Tauschpartners ...[quot] Diese Bewertung informiert HomeLink über Ihre Zufriedenheit und sichert den hohen Qualitätsstandard. MFG Manfred Lypold / HomeLink
Von: Perpetua
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 177
Hallo Herr Lypold

nein, ich hatte diesen Vorgang mit dem verdreckten Haus damals nicht gemeldet. Das ist ein paar Jahre her. Aber diese junge Familie war so nett und es war ihr erster Tausch. Ich wollte ihnen nicht gleich alle Chancen vermasseln. Und unsere Wohnung war picobello sauber, obwohl sie auch ein kleines Kind dabei hatten. Da dachte ich, sie haben's kapiert, wie es anderswo zugeht von wegen Sauberkeit. Sie sind auch nicht mehr in der Datenbank zu finden.
Heute würde ich auf jeden Fall anders reagieren und sowas gleich melden.

Viele Grüße