Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1104 Beiträge am 26.04.2017 um 19:46:44
Von: Jana Rothe
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 254
Liebe Steffi (Eintrag 633 v. 3.7.08),
wir suchen für unsere Kurzurlaube (ich stamme aus Mecklenb.) in der Nähe d. Müritz immer einen Haus/Wohnungstausch.Falls Interesse besteht, so könnten wir für 2009 (Schulfereien) gerne etwas vereinbaren.Wir sind haben bisher schon 7x getauscht.
Wir wohnen nahe bei Chemnitz, ideal für Ausflüge ins Erzgebirge, oder Dresden und Leipzig.Alle weitere Infos auf unserer Homepage.
Antwort
Die Mitgliedsnummer von Familie Rothe ist DE007127. Die private Webseite ist dort zu sehen.
Von: Sigrid Kreft
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 253
Für alle Haustauscher, die auch bei einem Langzeit-Tausch krankenversichert sein wollen und bisher noch keine günstige Versicherung gefunden haben.
Wir haben gerade bei der Debeka-Versicherung einen Auslands-Krankenversicherungsvertrag für sage und schreibe € 6,-- pro Person und Jahr abgeschlossen, der auch einen 10-wöchigen Urlaub abdeckt. :thumbup:
Bitte nicht bei mir nachfragen. Ich verkaufe keine Versicherungen, würde mich aber freuen, wenn dieser Hinweis hilfreich ist.
Von: Beate
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 252
Hallo,
ich bin noch jungfräulich in Bezug auf Wohnungs- bzw. Haustausch und bin bei der Informationssuche auf diese Seite gestoßen.
Ich habe im Münsterland (30 km südöstlich von Münster) eine 2-Zimmer-Mietwohnung im Erdgeschoss, mit Terasse und Minigarten, in einem 4-Familenhaus (eigentlich 3), mit sehr netten nachbarn und würde gerne in nördlicher Richtung, gerne auch Britische Inseln, Urlaub machen. Könnte also mit einem Paar oder einer Einzelperson tauschen, notfalls auch mit 3 Personen tauschen, da ich in einem großen Wohnzimmer noch eine ganz bequeme Schlafcouch stehen habe.
Hat jemand Erfahrung oder sogar Interesse? Würde gerne erst mal Erfahrungen austauschen.
Gruß Beate
Antwort
Liebe Frau Hübner, die Britischen Inseln (Guernsey, Jersey und Isle of Man) sind in unserer Besucher-Datenbank vorhanden. Aber nur wenn Sie selbst Ihr Tauschangebot in unsere Datenbank setzen und Kontakte knüpfen, kann ein Tauscharrangement zustandekommen.
MfG Manfred Lypold / HomeLink
PS: Meine Antwort an Ihre emailadresse kam als unzustellbar zurück
Von: Anne Karge
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 251
Hallo,liebe Familie Gamroth-Günther, (Eintrag 637 unten)
herzlichen Dank für Ihre spontane Antwort, wenn die Zeit für uns reif ist, tauchen bestimmt einige Fragen auf.
Ich habe auch Ihre Offerte in der Datenbank gefunden,seeehr ansprechend!
Über den Sommer werde ich schon mal mit dem Bilderarchiv beginnen und wenn die langen Winterabende kommen, basteln wir dann mal an einem Inserat. Ich denke, je besser die Vorbereitung, umso eher lassen sich auch Leute für den frischen, aber schönen Norden begeistern. Eine schöne Zeit in Barcelona,
herzlichst Ihre Anne Karge
Von: Susanne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 250
Hallo!
Wir befinden uns gerade im Tausch mit einer Familie in Teneriffa.
Unserer Gastfamilie ist in Deutschland auf der Autobahn der Reifen geplatzt. Das Auto und auch der Reifen waren fast neu. Die Polizei war vor Ort und auch der Abschleppdienst. Niemand weiss warum der Reifen geplatzt ist. Die Reparatur wird voraussichtlich 400 Euro kosten, weil beide Reifen auf der Achse ausgetauscht werden muessen.
Unsere Vollkasko Versicherung uebernimmt den Schaden nicht. Im Car Exchange Agreement steht nichts explizites ueber Reifenschaden. Dort steht die Selbstbeteiligung der Gaeste nur im Zusammenhang mit einem Unfall. Hier ist kein Unfall passiert.
Mich wuerde es interessieren, wer sollte den Schaden bezahlen? Wir, als Autoinhaber, oder die Spanier, als Autofahrer.
Viele Gruesse und Danke,
Susanne
Antwort
Liebe Frau Poell, zunächst einmal wird jeder froh sein, das beim platzen des Reifens nichts Schlimmes passiert ist !

Unser [quot]Automobile Exchange Agreement[quot] - regelt zwar viele Details (siehe Textbeispiele unten). Die [quot]Autotausch Formulare[quot] sind aber Vorlagen, die individuell angepasst werden müssen und keine Vorschrift von HomeLink. Da ich Ihr [quot]Automobile Exchange Agreement[quot] nicht kenne, kann ich nur eine Empfehlung abgeben: Schlagen Sie Ihrem Tauschpartner vielleicht vor, sich die 400 Euro Reparaturkosten zu teilen. Andererseits wäre zu bedenken: Wenn Sie selbst gefahren wären hätten Sie die Reparaturkosten selbst übernehmen müssen.

Autotausch Formular Textbeispiel #2: (Der Gastfahrer ist weiterhin einverstanden, einen verlorenen Schadensfreiheitsrabatt für .. Jahre zu ersetzen, bzw. die Reparaturkosten zu ersetzen die durch den Unfall entstanden).

Textbeispiel aus sample #1: ) They also agree to reimburse the vehicle owner the full amount of any sum in excess of the owner’s liability coverage...)

Auf unserer Webseite
www.homelink.de/10-Tips/Formulare/formulare.htm finden Sie die [quot]Automobile Exchange Agreements[quot] in 3 Beispielen (Samples) angezeigt.

Leider haben Sie Ihren Teneriffa-Tausch an HomeLink nicht mitgeteilt. Nur dann wäre unser 2500 € Garantiefonds für Ihren Tausch gültig ! Siehe auf der Webseite der Tauschformulare: www.homelink.de/Mitglieder/habe_tausch.htm

Bitte füllen Sie nach Ihrem Tausch unser HomeLink Bewertungsformular aus
www.homelink.org/eef.php?language=DE
Mit herzlichen Grüßen nach Teneriffa
Manfred Lypold / HomeLink DE
Von: Gabriele Gamroth-Guenther
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 249
Hallo Susanne ,
Ich denke, dass Eure Tauschfamilie wahrscheinlich nichts für den Schaden konnte ? Niemand legt es darauf an , einen Reifen zum Platzen zu bringen , während er im Auto sitzt.
Fragt doch mal den KFZ-Sachverständigen Eurer Versicherung ( Du kannst Dich über die Schadenabteilung mit einem verbinden lassen) ob wirklich bei Eurem Auto 2 neue Reifen nötig sind . Entgegen landläufiger Meinung ist dies nicht immer der Fall. Vielleicht könnt Ihr Euch dann mit Eurer Tauschfamile einigen , dass sie sich zu einem Drittel beteiligen ? Ein guter Maßstab ist die Frage, wie Ihr Euch beteiligen würdet, wenn IHR den umgekehrten Fall hättet .
Bestimmt findet Ihr eine gute Lösung .
Gruß Gabi
Von: Susanne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 248
Hallo Gabi,
danke fuer die Meldung. Die Werkstatt unseres Vertrauens sagt, beide Reifen muessen unbedingt ausgetauscht werden. Es war so, dass ich am Telefon spontan angeboten habe, den Schaden zu bezahlen, aber mein Mann der Meinung war, dass es evtl. voreilig war. Ich bin eben davon ausgegangen, wenn uns hier dasselbe passieren wuerde, dass die Spanier das zahlen wuerden, denn sie bekommen auch einen nagelneuen Reifen, den sie auch behalten wuerden. Nun ja, wir zahlen es diesmal. Kuenftig wuerde ich aber doch in unser Car Agreement die Formulierung uebernehmen, dass sich die Gastfamilie an den Kosten beteiligt.

Was mich noch interessieren wuerde: Thema Hausbuch.
Wir haben im Laufe der Jahre ein ziemlich dickes Exemplar erstellt mit Tipps fuer alle Faelle, alle Anleitungen und Hinweise.

Die Spanier, obwohl angeblich erfahrene Tauscher, haben uns nicht eine einzige Zeile geschrieben. Auf mein eindringliches Nachfragen, kam die Antwort, es sei alles selbsterklaerend.

Nun ist es so, dass z.B. der Tockner defekt ist, Haustuer laesst sich von innen nicht absperren, etc... Das waere alles fuer mich OK, wenn sie es geschrieben haetten, denn dann haetten wir nicht stundenlang versucht die Geraete zum laufen zu bringen.
Sie haben uns nicht erklaert wohin mit dem Muell, etc.
Natuerlich kann man das alles irgendwie herausfinden, aber es ist doch seeehr muehsam.

Meine Frage: Habt Ihr immer von den Gastgebern ein "Hausbuch" bekommen? Wir schon. Ist es normal, ein Hausbuch zu erwarten? Ansonsten ist das Haus hier wunderschoen und die Kinder geniessen den Pool im Garten, etc.
Viele Gruesse, Susanne
Antwort
Liebe Susanne, zum Thema Haustausch:
Sie machen es genau richtig, wenn Sie für Ihre Tauschgäste einige Informationen vorbereiten (Sie sagen [quot]Hausbuch[quot]). Im Menü [quot]Konzept[quot] zeigen wir diese [quot]10 Tipps[quot]:
www.homelink.de/10-Tips/10tipps.htm

HomeLink empfiehlt allen Mitgliedern weltweit bei den Vorbereitungen: [quot]...Stellen Sie etwas [quot]Material[quot] zusammen: Ein paar Prospekte vom Fremdenverkehrsamt, Notizen zu Ihren Haushaltsgeräten, oder zur Haustier- und Pflanzenpflege, oder schreiben Sie auf, wann die Müllabfuhr kommt. Die Telefonnummer eines Arztes, eines Babysitters, eines guten Restaurants und hilfreicher Freunde sind ebenfalls immer willkommene Informationen.[quot]

Liebe Susanne,
bitte füllen Sie nach Ihrem Tausch unser Bewertungsformular aus (Menü Tauschformulare), denn dort können Sie höflich aber direkt auf die fehlende Information [quot]Hausbuch[quot] hinweisen. Unsere HomeLink-Vertretung in Spanien bekommt dann diese Bewertung und fragt vermutlich bei Ihrem Teneriffa-Tauschpartner nach. Der wird für Ihren Tipp vielleicht sogar dankbar sein. Herzliche Grüße nach Teneriffa und geniessen Sie das wunderschöne Haus und den Pool ;-)
Manfred Lypold
Von: Jana Rothe
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 247
Wir sind gerade von unserem 8. Haustausch zurückgekehrt. Unsere englischen Tauschpartner hatten wie vereinbart schon alles vorbereitet und auch die merhere Ordner füllenden Ausflüge in die nährere Umgebung und London standen griffbereit. Auch dieses Mal war es wieder ein Erlebnis nicht in einer Hotelbettenburg den Urlaub zu verbringen, sondern mittem im englischen Reihenhausviertel. Wir haben vorab uns gegenseitig ein Hausbuch (Hinweise für die Hausaushaltsgeräte, Müllentsorg., Ärzte, Krankenhäuser, Gastronomie usw.) und Flyer für Ausflüge zugesandt. So kann schon vorher einiges geklärt werden. Schade, dass wir unsere Tauscher (sind beide 78 Jahre !) nicht kennengelernt haben, da sie wieder in einigen Tagen nach Canada reisen.
Von: Sabine
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 246
Wir hatten gerade unseren ersten Haustausch und der hat wirklich super funktioniert. Wir fuhren nach Holland und konnten unterwegs (auf einer Raststation) unsere Tauschpartner persönlich kennenlernen. Es war ein sehr schöner Urlaub, wir hatten sehr viel gesehen und den Aufenthalt in "unserem" Haus sehr genossen.
Am letzten Tag (wir waren schon zu Hause) hatten wir mit unseren Tauschfreunden bei einer "Kärntner Jause" noch einen schönen Abschluss. Wir haben neue Freunde gefunden!
Haustausch hat neue Anhänger gefunden und wird von uns sicher weiterempfohlen.
:thumbup:
Von: Heike
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 245
Liebe Homelink-Freunde,

weil ich vom 23. bis 30.08.08 noch in den Urlaub möchte (2 Erw, 2 Kinder) und dringend ein edles Quartier (am liebsten in Italien) suche, bin ich auf die Homepage gestossen. Einfach faszinierend. :thumbup: Leider kann ich aus beruflichen Gründen nicht oft in den Urlaub fahren, sodass sich die Mitgliedschaft nicht rentiert. Ich hätte für die Augustwoche zeitversetzt (siehe Verfügbarkeitsrechner) eine traumhafte, luxuriöse Ferienwohnung für eine Woche in Österreich, nahe Bodensee anzubieten. Superpanorama, Wochenwert 1150 Euro oder grosse Version 1.650 Euro. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Sonnige Grüsse mit traumhaftem Bergblick
:smile: Heike
Antwort

Liebe Heike, beim Wohnungstausch ist eigentlich kein Geld im Spiel. Deshalb ist meine Empfehlung, Ihr Angebot in unsere Datenbank zu setzen. Danach können Sie in Italien oder weltweit soviele Kontakte knüpfen wie sie möchten - UND Einladungen direkt erhalten.

Unsere LAST-MINUTE-LIST zeigt Inserate mit Ferienbeginn innerhalb der nächsten 8 Wochen. D.h. ab Heute gerechnet werden solche Angebote angezeigt, die nach dem Ferienbeginn sortiert sind. Ihr eigenes Inserat können Sie mit einem aktuellen Ferienstart in diese Liste setzen.

Sobald Sie sich angemeldet haben nenne ich hier Ihre Mitgliedsnummer, damit jeder der dies liest sofort mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann.

Besucher-Datenbank
www.germany.homelinkint.org /index.jsp

Anmeldung:
www.homelink.de/Tln/teiln ahme.html

MfG Manfred Lypold / HomeLink