Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1104 Beiträge am 25.04.2017 um 20:32:21
Von: Diana
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 354
Wir haben bereits 3 erfolgreiche Tausche hinter uns. Anfänglich war mein Mann skeptisch, aber nun ist auch er von dieser Art Urlaub zu machen begeistert. Selbst Auto haben wir getauscht, wobei das gründlich vorbereitet werden muss. Die unterschiedlichen Versicherungsarten müssen en detail ausgetauscht werden, das setzt voraus, dass man die eigene Versicherungsart versteht. Vieles war uns bis zu dem Zeitpunkt gar nicht bewusst. Aber nach etlichen Telefonaten mit der eigenen Versicherung ging dann alles klar! ---- Unsere bisherigen Ziele waren BRD, Wales und Schottland. Es waren super Urlaube! Durch den engen Kontakt fällt man richtig in die Kultur hinein, man erlebt für kurze Zeit Alltag im Urlaubsland. Das würde ein Hotel/Pension nie bieten. Für mich ist das viel schöner als ein gemachtes Bett und bekocht zu werden. Die Ratschläge der Gastgeber wo und wie man am besten hingeht, basieren auf persönlicher Erfahrung und sind nicht einem Werbeflyer entsprungen. Da wir auch Haustiere haben sind wir froh zu wissen, dass auch diese gut versorgt werden. ---- Ja, auch wir finden es bisweilen langwierig eine Tauschfamilie zu finden, besonders aus den südlichen Ländern. Aber unserer Erfahrung nach liegt es an den mangelnden Fremdsprachen-kenntnissen, die Überzahl der Franzosen, Spanier, Portugiesen und teilweise der Italiener sprechen zumeist nur ihre eigene Sprache. Zudem gilt Deutschland als teures Land, insbesondere wenn die Einkommen verglichen werden. So gesehen ist das geringe Interesse verständlich. Auch innerhalb Deutschlands ist es relativ schwierig eine Tauschfamilie zu finden, da die Ferienzeiten der Bundesländer zu unterschiedlich sind.
Für uns ist es eine kulturelle Bereicherung tauschen zu können, auch der Aspekt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wird durch Tauschen berücksichtigt. Dafür lohnt sich jedes mal die Mühe, zumal so noch nebenbei die eigenen Fremdsprachen-kenntnisse aufgefrischt und aktiv bleiben! Herzlichst Diana DE002012
Von: Ina
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 353
Ich habe vorgestern meine 250. mail verschickt - und immer noch nichts... Bekomme die wunderschönsten Antworten - wie toll unser Haus doch wäre, wie interessant die Umgebung, wie schön die homepage - aber TAUSCHEN will niemand [smileys:sad] @ Herrn Flottmann
Selbst Dinge wie Haustierbetreuung (unserer Katze (die draussen lebt) alle 3 Tage mal Wasser hinstellen kann man ja nicht wirklich Betreuung nennen) treffen bei uns ja nicht einmal zu.... Ein grosses Problem scheint zu werden, dass viele (vor allem pensionierte Mitglieder) ausschliesslich mit Billigflügen anreisen wollen. Da hatte ich einige Nachfragen. Da der hier nächst gelegene Flughafen jedoch 300 km entfernt ist, kommt das hier eher nicht in Frage; worauf diese Mitglieder dann auch dankend ablehnten...
Antwort
Liebe Ina, Sie sind zwar erfahrener Tauscher und haben schon 6 mal getauscht... Ich möchte Ihnen aber gerne weiterhelfen. Darf ich Sie bitten mir Ihren Standard-Einladungbrief einmal zuzusenden, ob dennoch etwas dabei/darin optimiert werden kann ?
Einen Tipp - der auch zu Herrn Flottmanns Hinweis passt- darf ich Ihnen vorab geben... Wenn Sie nach England/UK tauschen möchten: Abonieren Sie den Newsletter der deutschen Tourismus-Zentrale, die in London auch ein Büro unterhält. Von dort kommen prima Tipps wie man Briten für einem Deutschland-besuch interessiert... Kopieren Sie diesen Link bitte in Ihren Browser http://www.germany-tourism.co.uk
MfG Manfred Lypold/ HomeLink
Von: Ina
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 352
Lieber Herr Lypold! Vielen Dank für den angegebenen link! Und mal wieder typisch: Ostfriesland findet dort (ausser einer deutschsprachigen Anzeige der Insel Langeoog) keinerlei Erwähnung (es scheint mal eine Beschreibung gegeben zu haben, die man aber gelöscht hat...). Das ist wieder typisch Ostfriesland - wenn es um Fremdenverkehrswerbung geht sieht es mau aus..... Ich verlinke auf unserer HP ja auch zu diversen Städten und Zielen in Ostfriesland - die meisten sind von der Aufmachung her einfach gruselig schlecht gemacht, und englischsprachig schon gar nie ..... Was Tourismus Werbung betrifft hat Ostfriesland ohne Frage einiges auf zu holen... (oder ist man hier schlicht zufrieden - denn in den Ferienzeiten ist ja immer alles ausgebucht... ???) Unsere bisherigen Tauschpartner waren interessanterweise meist Familien die schon sehr häufig getauscht hatten und nun Lust hatten mal etwas Neues kennen zu lernen.... Ich muss übrigens auch eine witzige Bemerkung aus einer e-mail hier mal schreiben: eine Familie hat mir geantwortet " thank you for your offer, but we would prefer to go to Europe this summer" [smileys:biggrin]
Antwort
Liebe Ina, Sie schreiben in Ihrem Inserat immer noch [quot]Europe, England-UK, Open[quot]. Wenn Sie nach UK/England tauschen möchten ist dies nicht ganz optimal aus folgendem Grund: In der Datenbank das Menü [quot]Suchen[quot] funktioniert damit nämlich nicht optimal, wenn Sie [quot]Open[quot] als Land angeben. [quot]UK/England sollten Sie an die 1. Stelle setzen. Das Gleiche gilt, wenn Sie z.B. nach Spanien möchten. Das heißt im Moment ist Ihr Inserat für andere Mitgliedern aus UK nicht so leicht zu finden weil [quot]Europa[quot] an erster Stelle steht.
Nun aber noch ein dickes Kompliment zu Ihrem eingebauten [quot]animierten Foto[quot] in Ihrem Inserat DE005437. Toll gemacht !! Sie schrieben mir: [quot]..ich hatte inzwischen 3 Einladungen in die USA. Ein Blick auf Flugticketpreise für 4 Personen hat mich dann aber leider absagen lassen müssen...[quot]
Auf unserer HomeLink Startseite [quot]Servicelinks zu Flug und Bahn[quot] finden Sie [quot]Billigflieger Vergleiche[quot] die sich sehr lohnen anzuschauen...
Gruß Lypold/HomeLink
Von: Ina
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 351
Jetzt mal ganz unabhängig davon ob wir denn nun endlich jemanden finden oder nicht (ich bin ja Optimist):

Wie macht Ihr das mit dem Wegräumen der persönlichen Dinge?

Ich lese bei manchen, dass sie auch für wenige Tage tauschen.
Ich find es aber immer ziemlich zeitaufwändig, unser Haus für den Tausch her zu richten- vielleicht mache ich was nicht optimal?

Ich räume alle persönlichen Dinge wie Geldunterlagen, Inhalte der Nachtkästen, Bademäntel, Badezimmereinrichtung (Kosmetik,Shampoo), Flurgarderobe, Schuhe und Teile der Kleiderschränke in Pappkartons, die ich auf dem Dachboden lagere.
Das gleicht aber doch immer einem halben Umzug.....

Wie macht Ihr das? [smileys:confused]
Von: Silke Merse
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 350
Liebe Ina,
vor dem ersten Tausch wollten wir eigentlich einige Dinge wegräumen. Das haben wir dann tatsächlich vergessen. Danach haben wir es dann auch einfach sein lassen. Wir räumen immer Schrankfächer in den Schlafräumen und im Bad frei, so dass genug Platz ist, alles andere lassen wir so, wie es ist. Ich gehe davon aus, dass bei uns niemand schnüffelt - und wenn doch jemand in unsere Ordner guckt und schaut, was wir monatlich verdienen, finde ich das auch nicht schlimm. Einige Jahre haben wir extra Bettzeug für unsere 'Haussies' gehabt, weil wir uns damit wohler fühlten.
Wir haben auch viele Jahre über verlängerte Wochenenden getauscht. Mittlerweile tun wir das leider nicht mehr, weil wir den Aufwand (das ganze Haus schön und ordentlich zu hinterlassen) doch sehr hoch finden. Eigentlich finde ich das sehr schade, weil es doch sehr erholsam ist, auch mal für ein paar Tage 'rauzukommen'. Für Tipps, wie dies stressfreier gehen könnte, wäre ich sehr dankbar.
Herzliche Grüße
Silke DE006136
Von: b.f.
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 349
Hallo,
erst mal eine Bitte ;-) Wir suchen für den Winter einen Tausch in Deutschland, möglichst 3-4 Wochen, leider aber nicht ganz in der Ferienzeit, schon ab Anfang Dezember. Hat vielleicht jemand Interesse? Bei uns ist es sehr schön warm und mild, Wettergarantie :-) Ostfriesland aber eher nicht, Süden oder Westen wäre uns am liebsten, gerne in einer grösseren Stadt.

Zum Wegräumen: ich räume so viel wie möglich weg und es ist mir auch angenehmer, wenn ich in einem Tauschhaus keine rumhängenden Bademäntel und eine vollgeräumte Garderobe vorfinde. Ganz einfach deshalb, weil sich dann meine Sachen mit denen der Gastgeber vermischen und es bei Abreise dann kompliziert wird, wieder alles auszusortieren. Ist nicht tragisch, aber halt angenehmer, wir hatten da aber bisher auch keine Probleme und nur absolut schöne Tausche!

Wir sind unter US22268 zu finden.

b.f.
Von: Birgit
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 348
Hallo,
wir räumen bei längeren Tauschen immer Schränke, Fächer und Regale frei und legen alles was noch irgendwie herumliegt oder was uns sehr kostbar ist in ein Zimmer, das wir bisher immer abgeschlossen haben. Inzwischen legen wir den Schlüssel für den Notfall immer in eine Schublade und informieren unsere Partner darüber. Wenn sie dann unbedingt einen Blick in das "Chaos"-Zimmer werfen wollen, können sie das tun. Bei einem vergangenen Tausch hatten unsere Partner eine 4m lange Schrankwand leergeräumt, das wäre bei uns nicht möglich. Den Aufräum-Aufwand empfinden auch wir für ein 2-3 tägigen Tausch als sehr groß und haben daher erst einmal für kürzere Zeit getauscht. Wir selber hätten absolut absolut kein Problem damit, für ein Wochenende aus dem Koffer zu leben. Auch würden uns ein sauberes Bad, Küche und (einigermaßen) aufgeräumte Zimmer reichen. Falls jemand ähnlich denkt, tauschen wir gerne. Unser Inserat: de 000795
Gruß
Birgit
Von: Kerstin und Michael Schübl
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 347
Hallo Zusammen,
in Bezug auf "wegräumen" machen wir kein großes Palaber. Unser Haus ist immer in einem aufgeräumten und sauberen Zustand (unsere Kinder sind bereits aus dem Haus!), so dass wir auch bei kurzfristigen Tauschen nicht in Panik verfallen. Sicher wird die eine oder andere "Kram-Ecke" mal aufgeräumt - auch gut (wenn keine Haustauscher kommen würden, würde die Kram-Ecke noch lange warten müssen.
Und zu den persönlichen Papieren und Schmuck usw. haben wir bei unseren Haustauschen alles am Platz gelassen - in unserem Haus genau so wie im Haus unserer Haustauschfreunde. Einerseits kann man Papiere in anderer Sprache ggf. nicht lesen und andererseits was will man mit dem veralteten Goldring der Großmutter. Der materielle Wert ist doch sehr gering - nur der ideelle Wert kann unersetzbar sein.
Wir verhalten uns in den Häusern/Wohnungen unserer Gastgeber, wie wir es von unseren Gästen erwarten. Das sagt eigentlich ALLES. [smileys:lamp]
Schönes Wernweh wünschen Michael und Kerstin Schübl DE000352
Von: Ina DE005437
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 346
Danke für die Antworten! Dann sollte ich es vielleicht mal etwas lockerer angehen demnächst- ohne Schränke auswaschen und Gardinen waschen vorher ;)
War jetzt schon versucht, noch einen 1wöchigen Tausch Ende März nach Berlin zu suchen (wir fahren sowieso, hatten nur bisher Hotel geplant). Hab aber grad festgestellt dass Berlin da leider (noch) keine Schulferien hat... Schade. Ich bin im Augenblick übrigens im Gespräch mit 2 Familien aus London bzw. der Schweiz. Ich hoffe, dass eins davon klappen wird... Nun noch ne andere Frage:
WAS gebt Ihr als Schlafplätze an ? Nur richtige Betten, oder auch Ausziehcouches?
Hab bei einigen Inseraten in GB und auch FR gesehen, dass die wohl alle möglichen Couches etc mitzählen....
Kommt mir komisch vor? Oder nicht?

Ich hatte jetzt z.B. gestern eine Absage aus Frankreich, dass unser Haus zu klein wäre (hmmm, wir haben schon 9 Zimmer, was suchen die wohl) und fing dann an ein bisschen zu suchen welches Haus mehr als 5 Schlafzimmer hat... Dabei stiess ich auf z.T. eher kleine Reihenhäuser und wunderte mich...

Gibt es zur genauen Beschreibung des Hauses vielleicht irgendwo "Regeln" wie das zu handhaben ist?
Antwort
Liebe Ina, bei einem längeren Urlaub wünscht man sich bequeme Betten. Und die sollte man angeben. Natürlich gibt es auch gute Ausziehcouches, aber diese Schlafplätze sollten besser als [quot]zusätzlich[quot] angegeben werden. Mein Tipp wenn man sicher gehen möchte: Bei hoher angegebener Anzahl der Schlafplätze einfach nachfragen ob dies alles bequeme Betten sind. Gruß Lypold/HomeLink
Von: Ina DE005437
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 345
Frust.
Die Londoner Familie hat abgesagt. Zu weit ( 600 km Fahrt vom Fährhafen zu uns). Die Schweizer habe sich bisher nicht wieder gemeldet. Also gehe ich wieder mails verschicken.....
Antwort
Ein kurzes Telefon zu den angeschriebenen Mitgliedern, deren Inserat Sie besonders interessiert und die innerhalb 2 Wochen noch nicht geantwortet haben... könnte vielleicht auch weiterhelfen. Tipp: Ihr Inserat enthält noch keinen Link zu
www.germany-tourism.de/index_ENG.htm um Engländer besonders anzuspechen (Sie haben UK als 1. Land eingesetzt). Gruß Lypold/HomeLink