Haustausch Logo

Haustausch & Wohnungstausch Gästebuch

Das Gästebuch hat 1104 Beiträge am 26.04.2017 um 19:43:08
Von: Fam. Klockmann
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 874
Höchstadt Tel 09193-698537
Es hat uns ziemlich überrascht soviele Anfragen zu erhalten. Wir sind gar nicht dazu gekommen uns selbst etwas auszusuchen denn es waren überwiegend so gute Angebote daß es uns schwerfiel abzusagen.
Von: Fam. Huber
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 873
Ottersweier Tel 07223-22186

„Sieben auf einen Streich“
Das wertvollste am Haustausch sind oft die Nachbarn. Dies durften wir wieder erfahren als wir im vergangenen Jahr Urlaub in Schweden Haustausch machten. Wir konnten den Tausch so organisieren daß wir uns zu Beginn des Urlaubes hier bei uns trafen - die schwedische Familie reiste an bevor wir abreisten. Das finde ich immer besonders nett wenn man Gelegenheit hat einander einmal zu sehen und persönlich kennenzulernen - hat man doch in den meisten Fällen ein halbes Jahr vorher Brief- und Telefonkontakt mit einander gehabt. Der Bruder des Hausherren würde auf einem der Nachbarhöfe wohnen und wäre jederzeit bereit einem mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. (So etwas ist immer gut zu wissen!) Wir bezogen unser schwedisches Domizil einen etwa 150 Jahre alten Bauernhof mitten in der freien Natur ein großes Haus in dem wir uns sofort wohl fühlten.
Am 3. Tag kam dann unser Nachbar Bauer Claesjoggend vorbei. Wir holten ihn ins Haus tranken „Öl“ miteinander - man war sich sofort sympathisch. Fortan joggten Mann und Kinder mit unserem Nachbarn zusammen und zweimal lud er uns zu einem fürstlichen Abendessen ein. Beim ersten der beiden Treffen - man hatte schon gegessen -es fing an zu dämmern- sagte die Gastgeberin plötzlich: Leise jetzt kommen sie" Wir wußten nicht was kam aber folgten ihr auf Samtpfoten in den Garten und siehe da: Aus einem benachbarten Waldstück traten genauso leise aber majestätisch vier Elche heraus! Die Gastgeberin erzählte uns daß die Elche gerne in der Dämmerung aus dem Wald kämen. Am Abend drauf konnten wir von unserem Hof aus beobachten wie sich 3 Elche aus einer nahen Waldlichtung herausschlichen. Wir waren richtig stolz auf unsere Erfahrung! Als ich einer Freundin (die vor Jahren nach Schweden zog und seither dort mit ihrer Familie lebt) dies erzählte schimpfte sie mit mir: Das darf nicht wahr sein. Ich lebe hier seit 15 Jahren habe noch nie einen Elch gesehen - aber du kommst her bist keine Woche im Land und hast schon 7 Elche gesehen!"
Ohne unsere lieben Nachbarn hätten wir vermutlich die 7 Elche nie gesichtet. Als wir uns von den Nachbarn verabschiedeten hatten wir das schöne Gefühl dort liebgewonnene Freunde zu verlassen. Falls sie uns wie vereinbart im kommenden Sommer besuchen werde ich mich mit ihnen auf sie Suche nach dem Schwarzwaldelch" begeben...
Mit freundlichen Grüßen aus dem Schwarzwald!
Von: Michael Müller
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 872
52393 Hürtgenwald/Eifel Tel 024293951

Ihre Berichte in der „Bild am Sonntag“ und im WDR-Fernsehen.

Mit großem Interesse habe ich die Berichte im Fernsehen verfolgt.!

Wir sind Haustauscher seit 1992. Getauscht haben wir seitdem jedes Jahr z.B. nach Niederlande Belgien Bayern Ungarn Schweden Malaysia Südafrika. Dieses Jahr geht's nach Italien nächstes Jahr nach Irland. Unsere Begeisterung ist riesengroß! Jegliche Bedenken sind völlig unbegründet! Warum sollten wir in einem sterilen kleinen (und teuren!) Hotelzimmer wohnen wenn wir stattdessen kostenlos in einem gemütlichen großen Haus wohnen können?! Außerdem haben sich soviele liebe Kontakte mit Iauschpartnern ergeben; wir wollen auch in Zukunft auf diese schöne Form des Urlaubs nicht verzichten!
Viele liebe Grüße von Familie Michael Müller
Von: Welsch Petra
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 871
Hallo
wir wollten dieses Jahr zum ersten mal einen Tausch arrangieren. Zuerst hatten wir im Oktober eine Anfrage aus Kanada. Die Familie schrieb jedoch nicht den Tauschzeitpunkt in ihre Anfrage und in ihrer Anzeige stand April. Da wir aber nur im Juli oder August tauschen können schrieb ich dieser Familie ab. Wir hatten weitere 10 Anfragen. Mit einer Familie aus Belgien tauschen wir nun im November. Ich schrieb einige Familien in Frankreich an. Eine meldete sich telefonisch bei uns. Wir tauschten Prospekte aus und schrieben uns Briefe. Dies ging 2 Monate so. In der Zwischenzeit hatte ich wieder eine Anfrage aus Vancouver und Portland. Daraufhin faxte ich der französischen Familie 2 mal und bat sie den Tausch zu bestätigen. Nach 3 1/2 Wochen faxten sie mir daß sie mit einer anderen Familie getauscht hätte. Ich war sehr überrascht weil vorher darüber kein Wort gefallen war. In der Zwischenzeit hatte ich den beiden anderen Familien abgeschrieben. Ich konnte sie ja nicht 3 Wochen warten lassen. Im März habe ich dann 60 weitere Familien angeschrieben. Davon haben 37 überhaupt nicht geantwortet und die anderen hatten schon getauscht. Ich bin sehr entäuscht. Ich dachte daß Tauscher wenigstens soviel Anstand besitzen einem eine Absage zu schreiben oder in die Datenbank ein "Have Exchange" setzen. Das würde einem viel Arbeit ersparen.
Vielleicht mache ich ja auch noch positive Erfahrungen.
Tschüs Petra Welsch

Kommentar: Liebe Frau Welsch
Danke für Ihren Kommentar. Zuerst das Negative: Als Organisation sind wir ebenso entäuscht wie Sie das viele Mitglieder nicht antworten. Bei sehr vielen Nachfragen an ein Angebot muß man dies aber leider in Kauf nehmen. Außerdem überschneiden sich manchmal Anfagen und zeitlich noch nicht festgelegte Arrangement. Das Positive: Sie erhielten 10 Anfragen und tauschen im November nach Belgien.
Unser Tipp für Ihre weitere Suche: Wöchentlich kommen frische Einladungen in unsere Datenbank. Wenn Sie im "Mitgliederbereich" bei der Ländersuche die HOT LIST ankreuzen sehen Sie nur die neuen und noch freien Inserate der letzten 30 Tage.
Und eine Bitte an ALLE Mitglieder: Setzen Sie Ihr Inserat auf "Have Exchange" wenn Sie einen Tausch vereinbart haben. Siehe "Mitgliederbereich" rechts unten.
Herzliche Grüße von Manfred Lypold / HomeLink D
Von: Posadowsky
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 870
Bin gerade erst aus Florida wieder angekommen. Es war unser 16 ter Haustausch. Diesmal waren wir in Lake Worth/Fl. Wir wohnten innerhalb einer Seniorenanlage mit Golfplatz Tennis und Schwimmbad. Als Auto stellten uns die Eheleute ihren "Le Baron-Cabrio" (Chrysler Sebring Convertible) zur Verfügung. Cape Canaveral Key West und etliche Strandbesuche ließen den Urlaub nicht langweilig werden.
Lediglich der starke Dollarkurs bremste unsere Aktivitäten etwas. Wer will schon für eine zweistündige Stadtrundfahrt in Miami 320 - DM ausgeben. Da fahren wir lieber mit Cabrio selbst durch das Art Deco Viertel und "prollen" ein wenig am Ocean Drive oder?

Mal sehen wo der nächste Trip hingeht.

Für Anfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.
Bitte auch meine Homepage ansehen!

Kurt Posadowsky
Von: Monica Calise
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 869
Unsere Erfahrungen......
sind sehr unterschiedlicher Natur. Im vergangenen Jahr haben wir zum ersten Mal getauscht. Nach Bellingham/USA. Wir hatten schon im Vorfeld große Probleme überhaupt einen Tauschpartner in den Staaten zu finden da ich nur zu einer bestimmten Zeit im Jahr reisen kann.
Das Haus unserer Tauschfamilie war sehr niedlich ... das Auto alt und klapprig und dann musste es auch noch für 3 Tage in die Werkstatt....

In den diesjährigen Osterferien haben wir unseren zweiten Versuch unternommen.Da wir von unseren Freunden und Bekannten nur positive Erfahrungen kennen wollten wir es nun doch noch einmal wissen.
Getauscht haben wir mit einem älteren Herrn aus Belgien und diesmal hatten auch wir das große Los gezogen:
die Wohnung des Tauschpartners war wunderschön und sauber die ersten 3 Tage mussten wir nicht einkaufen gehen da er uns einen gefüllten Kühlschrank hinterlassen hatte und auch bei uns zu Hause fanden wir alles in bestem Zustand wieder.
Besonders der Sonnenuntergang wird uns noch lange in Erinnerung bleiben!

Monica Calise Dreieich
Von: Christian Sokoll
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 868
Schoene Gruesse aus San Francisco.....
Wir haetten zwar niemals erwartet dass es in Californien kaelter als in unserer Heimat Potsdam ist aber trotzdem ist auch unser zweiter Tausch ein voller Erfolg. Wir wohnen ca. 30 km noerdlich von San Francisco in einem wunderschoenen Haus mit Blick auf die Bay. Leider geht es in drei Tagen wieder nach Hause aber von dieser Stelle moechte ich doch allen von homelink enttaeuschten - und die gibt es anscheinend auch - den Rat geben am Ball zu bleiben. Auch wir sahen uns zu Beginn des Jahres einer Flut von Anrufen und Einladungsbriefen ausgesetzt. Es faellt einem schon schwer Mitgliedern die unbedingt tauschen moechten abzusagen.
Aber leider hat man nun einmal nur 30 Tage Urlaub....
Gruss an alle homelinker

Christian Sokoll
Von: Nina und Bernd Wich
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 867
Freunde finden durch home exchange?

Kann vorkommen! Mit unseren Tauschpartnern aus dem vergangenen Jahr haben wir uns vergangenen Sonntag getroffen. Tom und Elaine aus Long Beach haben wieder in unsere Gegend getauscht da stand natürlich einem Wiedersehen nichts mehr im Wege!
Es war schon sehr eigenartig Gäste zu empfangen die unsere Wohnung ein Stück weit auch als "ihre" Wohnung empfunden haben!
Tom meinte es sei wie nach Hause kommen und die Freunde mit denen die Beiden dieses Jahr gemeinsam reisen haben sie dann auch durch unsere Wohnung geführt.
Es war wirklich faszinierend zu erleben wie Elaine zu ihrer Freundin Ruth sagte: und hier ist unser Schlafzimmer dabei aber nicht in ihrer Wohnug in Long Beach sondern in unserer Wohnung in Hainburg zu stehen!
Auch mit Ruth und Ken war es ein tolles Wiedersehen da die zwei sich im vergangenen Jahr um uns gekümmert haben.
Nach einem gemeinsamen Abendessen wurden unsere Urlaubsdias vom vergangenen Jahr gezeigt. Einig sind wir uns allerdings darüber daß wir alle diesen Tag nie vergessen werden!

Bei einem Streifzug durch das Internet fallen uns zusehends Clubs ins Auge in denen sich Leute mit den gleichen Interessen austauschen können. Uns würde ein Haustausch Club gefallen wo man sich Tipps und Tricks aber auch über Erlebnisse austauschen kann!
Wer kennt sich damit aus wie man einen solchen Club gründen kann bzw. hat auch Interesse daran mitzumachen?
b.n.r@t-online.de

Nina und Bernd Wich/Hainburg
Von: Hans-Peter Böhner
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 866
Wir wollen in diesem Sommer nach England reisen und haben mit einer Londoner
Familie einen Tausch vereinbart. Im Moment überlegen die Engländer ob sie auch
Autos mit uns tauschen wollen. Dabei stellt sich für mich die Frage wie wir das
versicherungstechnisch auf die Reihe bringen können. Wir haben für unser Auto
eine Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung so dass wir keine gesonderte
Zusatzversicherung abschließen können die nur für unsere englischen Gäste gelten
würde. Sollten die Engländer mit unserem Auto einen Unfall bauen der über meine
'Vollkaskoversicherung abgedeckt ist muss ich in den Folgejahren höhere
Versicherungsprämien zahlen weil sich mein Schadensfreiheitsrabatt ja verschlechtert.
Ich nehme an dass dieses Thema häufig bei Autotauschs auftaucht. Wie sind dazu
Ihre Erfahrungen bzw. haben Sie dafür einen Tipp?

Kommentar: Unser "Automobile Exchange Agreement" (Sie finden es unter "10 Tipps" -Tausch Formulare- auf unserer Homepage) beantwortet genau Ihre Frage:
Sowohl der Selbstbehalt als auch der Freiheitsrabatt werden darin angesprochen und der Ausgleich -im Falle eines Falles- festgelegt: ...they hereby agree to reimburse the vehicle owner..the amount of $___ ... Furthermore they hereby agree to reimburse.. for the loss of his safe driving discount each year for a period of ____ years.... Das Formular sende ich Ihnen auch gerne als RTF Datei (für WORD) zu.
Manfred Lypold / HomeLink D
Von: Leonie Senne
Am: 23.01.2013 um 00:00:00
Eintrag: 865
Sehr geehrter Herr Lypold
ich möchte mich sehr herzlich für Ihre schnelle
Nachricht bedanken; nun kann ich sofort den Kontakt aufnehmen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen auch gleich berichten dass durch erste Homelink-Kontakte wegen eines Haustausches mit je einer Familie in Kanada und Australien seit mehreren Jahren wirkliche Freundschaften entstanden sind. Wir korrespondieren regelmäßig besuchen uns gegenseitig und haben auch schon gemeinsame Ferien in Europa verbracht!
viele Grüße Leonie Senne

Kommentar: Danke für die Blumen :-) Ihre Erfahrung ist typisch für "kontaktfreudige Menschen" und eine wertvolle Info für Noch-Nicht Mitglieder.
Herzliche Grüße von HomeLink Deutschland